Suche neuen Bücher Zyklus

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Als realistische Fantasy empfehle ich derzeit ganz klar die Isrogant-Reihe von Xin-Publishing - die ist auch kaum auf dem Radar des allgemeinen Marktes. Gerade "Diktatur", der dritte Band der Reisenden-Reihe ist m. E. ein Muss für Fans realistischer Fantasy (Vgl.: http://www.grimoires.de/buch/Diktatur_1133.html ). Die Figuren sind hier nicht gut oder böse, nicht einfach nur edel: Sie haben Ideale, aber um eines zu erreichen, müssen sie an anderer Stelle "böse" handeln - echte Probleme also und kein grau gegen weiß. Auch in mehreren Kurzgeschichtensammlungen werden solche Probleme ohne eine klare und eindeutige Antwort/Lösung angerissen. Die Welt ist zudem auch "Low Magic" und geht trotz verschiedener Abenteuer oft in die politisch-gesellschaftliche Ebene über.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht "Die Geheimnisse des Nicholas Flamel" von Michael Scott? Die Reihe besteht aus sechs Büchern, und ich fand sie recht spannend. Ich weiß, man merkt beim Lesen, dass es ein Jugendbuch ist, aber die Ideen sind nicht schlecht, und man kann es auch gut lesen, wenn man älter ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

" Das Rad der Zeit" von Robert Jordan und Brandon Sanderson ist eine Weiterentwicklung des "Herrn der Ringe" und umfasst in der deutschen Ausgabe 37 Bände. Die Welt des Rades ist komplexer als die der Ringe und auch das Gute ist weitaus facettierter als bei Tolkien. Das Ende ist ähnlich differenziert wie beim "Herrn."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Arkadien-Trilogie ist sehr empfelenstwert :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Walter Moers - Zamonien-Romane

Larry Niven - Ringwelt

Isaac Asimov - Foundation

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?