suche nette hunderasse

12 Antworten

Labrador, Golden Retriever oder Bernhardiner sind tolle und liebevolle Familienhunde :)

Also ich kenne da nen Golden, und nen Labi, und die hassen Kinder. Was nu? Geht irgendwie nicht ganz auf, deine These.

0

Hat hier eigentlich IRGEND jemand ne Ahnung ?? Wahnsinn!...

Du kannst da nicht nach Hunderassen gehen - die gibt es zwar alle, weil sie mal zu einem bestimmten Zweck gezüchtet wurden, für eine bestimmte Aufgabe, aber jeder Hund ist eine individuelle Persönlichkeit mit einem eigenen Charakter!! Auch der liebste und schönste und noch so goldigste Retriever kann bissig werden, wenn man ihn falsch erzieht bzw nicht ausreichend sozialisiert. Auch die sogenannten Kampfhunde, Listenhunde können tolle Familienhunde sein. Ich versteh auch nicht, was daran so schwer ist, sich einfach mal ein Buch über Hunderassen zu kaufen, und sich mal durchzulesen - das hab ich in meiner Grundschulzeit gemacht!! Nach dem, was ich gehört habe, sollen Chow Chows nicht "einfach" sein. Ist bei vielen dieser fluffigen, hübschen Hunde so. Heißt nicht, das es nicht geht. Warum wollt ihr euch denn unbedingt auf ne Rasse festlegen? Geht doch einfach mal ins Tierheim, vielleicht ist da ja einer der sowohl optisch als auch vom Charakter zu euch passt, vielleicht einer der auch schon Kinder kennt, ein unkomplizierter Hund für Anfänger..? Mit Welpen find ich es schwierig wenn noch Kinder im Haus sind - da gibts soo viel zu beachten, der Welpe darf erstmal einige Monate NIE allein sein, muss alle 2 Stunden sein Geschäft machen (auch nachts) ...

Diese Frage kann Dir hier eigentlich niemand ernsthaft beantworten, weil Du nichts über den Hintergrund schreibst, wie z.B. Wohnort: Stadt, Land, Garten vorhanden, Etagenwohnung, wieviel Zeit kann die Familie tatsächlich erübrigen und 1000 andere Dinge, die zu berücksichtigen sind. Es gibt Seiten im Internet (z.b. hunderassen.de) wo Du etwas über die einzelnen Rassen erfährst - diese Mühe kann dir niemand abnehmen.

Gibt es "faule" Hunderassen?

Ich suche eine Hunderasse mit der man nicht so oft raus muss wie mit anderen Rassen

...zur Frage

Suche sportliche, dynamische, familienfreundliche Hunderasse...?

Hallo, Ich suche einen Hund. Hatte aber selber noch nie einen im Besitz, da aber meine Tante einen Schäferhund besitzt hab ich gute Erfahrung.

Ich suche einen:

  • sportlich-dynamische Hunderasse
  • der familien freundlich ist
  • sich gut mit anderen Tieren verträgt, (pferden, katzen,..)
  • nicht mit langen Fell, also kurzen Fell!
  • minds. 50cm groß ist !

Mein Favouriten Hunderasse war Anfangs ein Laprador, da er mir aber etwas zu füllig erschien hab ich mir nun die Hunderasse Dalmatiner ausgeguckt die ich schon immer schön fand.

vllt. aber gibt es ja noch Hunderassen, die ich gar nicht kenne, die aber vllt. sogar besser sind als Dalmatiner, mal schau, ob ihr mich noch umstimmen könnt :) LG BananaRepublic

...zur Frage

Chow-Chow Info's?

Hallo! Wir wir wollen uns einen ChowChow zulegen. Es wäre sehr nett wenn ihr ein paar Fakten zu dieser Hunderasse aufschreiben könntet. Zum Beispiel ob er Katzen mag, wie die Erziehung so ist und so weiter. DANKE LG, Kessy :D

...zur Frage

Welche Hunderasse ist mittelgroß, ruhig und verschmust?

Hallo :) Suche mittelgroße, ruhige und verschmuste Hunderassen. Sollte außerdem familienfreundlich und nicht aggressiv sein.

...zur Frage

Was sind eure Lieblingshunderassen?

Hey :)
Mich würde das mal so interessieren.Jaa man mag viele oder gar alle,aber es gibt doch Hunderassen die ihr Besonders mögt. :)

Und dann würde ich Mal EUREN Rat hören:

Undzwar: Ja Man darf nicht zu viel Erwarten,aber..
Kennt ihr eine Hunderasse die ihr euch anlegen würdet,wenn ihr in einer Familie wärt (auch mit Kindern)
Die auch am besten klein sein sollte,da wir in einer Wohnung leben.
Habe mich schon Über den Bichon Frise,Malteser,Pomeranian informiert .. Aber meint ihr das sind Gute Familienhunde oder würdet ihr mir eine andere Rasse Vorschlagen ? :)

Danke im Voraus
LG
HundeFreundin12

...zur Frage

kann ich das beim Tierschutzverein anonym melden?

Also folgendes, ich wohne ziemlich ländlich, sprich unser "ort" besteht aus 6 Bauernhöfen.. Meine Eltern verstehen sich mit einer Nachbarin außergewöhnlich gut, und leider spielt diese Nachbarin (ich nenne sie mal Tanja) eine große Rolle in der Frage..

Also Tanja hatte jetzt lange Zeit über einen Alten Hund, der jetzt kürzlich leider verstorben ist, da Tanja aber mit ihrer Mutter auf dem Hof alleine ist, (kein Mann) hat sie sich wieder einen neuen Hund angeschafft..

So und nun das Problem: Tanja hat jetzt unterirdisch so Stromleitungen verlegt, und ein passendes Halsband dazu gekauft, dass so bald (Rudi=Hund) mit dem Halsband in die Nähe der Leitung kommt einen Stromschlag bekommt. Sie möchte damit bezwecken dass der Hund nicht auf die Straße rennt.

Meine Eltern haben versucht ihr zu erklären dass das schlecht ist, denn wenn der Hund sich freut und irgendjemandem nachläuft und dann einen schlag bekommt, ja lernt dass er sich nicht freuen soll.

Also haben meine Eltern ihr als alternative eine Laufleine vorgeschlagen, so kann der Hund auch überall hin und kriegt keine Stromschläge.. (Ich habe zwar gehört dass das auch verboten sein soll, aber finde es immer noch besser als diese Stromstöße).

Leider lässt sich Tanja da mal so gar nicht reinreden. Ich finde aber dass das schon irgendwie zur Tierquälerei fällt.. Habe mit meiner Familie darüber gesprochen ob ich sie nicht beim Tierschutzverein hinhängen sollte, was meine Eltern vehement abgestritten haben, denn dann würde ihre gute Beziehung zu Tanja kaputt gehen...

Ich will das aber nicht einfach so hinnehmen und darüber schimpfen aber nichts tun, denn das geht in meinen Augen nicht, nun meine Frage:

Ist das verboten mit den Stromstößen? Kann ich so was auch anonym beim Tierschutzverein angeben und falls ja mit welcher Strafe müsste Tanja dann rechnen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?