Suche nach Welpen in Wien, Österreich?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Eine Anlaufstelle kann ich Dir leider nicht nennen, gebe aber zu bedenken, dass die Rasse nicht unwichtig ist, wenn es um einen Zweithund geht.

Stichwort Kommunikation: Zwischen "Langnasen" und "Knautschgesichtern" kann es z.B. sehr leicht zu köpersprachlichen Missverständnissen kommen.

Stichwort Auslastung: Ein Hütehund braucht eine ganz andere Auslastung als ein Jagdhund, so dass Du doppelte Arbeit hast, während zwei gleich getaktete Hunde gut gemeinsam ausgelastet werden können.

Stichwort Spielverhalten: Terrier z.B. spielen extrem körperlich und laut, was vielen anderen Rassen überhaupt nicht liegt.

Außerdem kann es sinnvoll sein, mit der Wahl der Rasse gezielt einzelne Züge des Ersthundes auszugleichen und zu ergänzen. Zu einem aufgedrehten Hund würde ich einen Zweithund mit ruhigerem Temperament setzen. Zu einem Hund mit starkem Jagdtrieb lieber kein zweites Jagdschwein, weil sich die Hunde draußen sonst gegenseitig anstacheln und extrem viel Training brauchen. Zu einem rassebedingt sehr territorialen Hund würde ich keinen zweiten setzen, wenn ich in der Stadt wohne. Sehr eigenständige Rassen können Dir im ersten Jahr das Leben sehr schwer machen, weil die Hündin spätestens in der Pubertät das Ruder übernehmen wird und Dir den Stinkefinger zeigen wird, wenn Du sie korrigieren willst etc.

An Deiner Stelle würde ich mir erst die Rasse aussuchen und dann nach einem Welpen Ausschau halten.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Psychii
23.05.2016, 14:54

Danke Naninja für die ganzen nützlichen Infos und Nachdenkstuppser!

Du hast auf jedenfall recht mit dem, was du geschrieben hast. Vor allem das mit "Terrier" und "Jagdhund", da meiner genau ein Deutscher Jagdterrier ist..

Von dem her.. wird es wohl doch noch schwerer das passende Familienmitglied zu finden, aber ich werd mich sofort mal schlau machen, welche Rasse ihn ausgleichen würde, mit der er sich aber auch auf körperlicher und geistiger Ebene befassen kann, sprich ein
Chiwawa und ein Berner Sennenhund werden es wohl nicht werden.

Auf jedenfall noch einmal Vielen Vielen Dank!

0

Ich an Deiner Stelle würde mir zuerst mal überlegen, was für eine Rasse es sein soll. Anschließend würde ich mir über die ÖKV-Homepage (http://oekv.at/) ein paar Züchter suchen und dort anfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Psychii
23.05.2016, 13:36

Das habe ich mir schon überlegt - mir is die Rasse nicht wichtig, oder das aussehen, es wäre mir nur wichtig mim Alter - da kann das kleine Schatzal sich leichter an die "neue Familie" gewöhnen. Außerdem sind diese Züchter meist so zieeemlich weit weg. Ich hatte die Hoffnung ob wer vl weiß/wen kennt der entw. selbst grad Nachwuchs bekommen hat, und/oder in der näheren Umgebung von Wien auffangstationen etc. kennt..

Danke Berni74 :)

0

Versuche es doch mal über Animalcare, die haben immer auch Welpen auf Ihrer Webseite die zur Vermittlung stehen. Einfach mal bei Google eingeben und dann kannst du unter hunderten Hunden auch Welpen finden mit Angaben wie groß diese werden und wie alt sie sind. Die vermitteln Hunde in ganz Österreich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Psychii
23.05.2016, 13:27

Ich werd auf jedenfall gleich mal schauen.. aber da wäre dann noch das kleine aber feine Hindernis vom Weg... Immerhin will ich meinen "Großen" gleich mitnehmen, damit er sich nicht herabgesetzt fühlt, immerhin gehört die kleine dann auch zu ihm.

Aber ich kann ja mal anrufen und nachfragen, danke Anna1230! :D

0

Versuche es bei Tierärzten. Die betreuen oft trächtige Hündinnen oder Welpen aus Upps-Würfen. Meine Tierärztin hat ein schwarzes Brett, wo Besitzer von Upps-Würfen ihre Würfe anzeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Psychii
23.05.2016, 13:25

Super danke, ich werd auf jedenfall die vers. TA abklappern, danke!! :D

0

Leider kann ich dir für diese Frage keine Information zu kommen lassen, aber ich finde deine Einstellung zu deinem Vorhaben super! ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Psychii
23.05.2016, 13:17

Das macht nichts, vielleicht kommt dir ja noch was zu Ohren oder vor die Augen :)

Danke Buddha12 :D

0

hast es schon über ebay kleinanzeige versucht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Psychii
23.05.2016, 13:17

Omg.. glaubst du denn das diese Leute ihre Hunde gut behandelt haben? Bzw das die da nicht einfach ein Geschäft machen wollen, ohne Rücksicht auf Verluste?

Sowas fördere ich nicht! Stell dir das mal vor, dann haben die nen Grund und ne Bestätigung sowas zu machen. Lieber fahr ich 5std mim Auto (was nicht geht, da das für das kleine Weserl kein Zustand wäre).

Trotzdem Danke Morpheus89 (:

0
Kommentar von Bitterkraut
23.05.2016, 13:18

da inserieren auch die Hundehändler der Hundemafia, da muß man gut aufpassen

1
Kommentar von Berni74
23.05.2016, 13:23

Da die guten von den schlechten zu trennen, ist oft sehr schwer. Ich würde einen Hund auf keinen Fall über so eine Plattform kaufen.

Entweder man holt sich einen aus dem Tierheim oder von einem seriösen Züchter. Die findet man auf den Internetseiten der jeweiligen Rasseclubs, und die wiederum kann man über den nationalen FCI-Dachverband erfahren.

0

Was möchtest Du wissen?