Suche nach Pomeranian/Zwergspitz?

briochi - (Hund, kaufen, Pomeranian) briochi - (Hund, kaufen, Pomeranian) briochi  - (Hund, kaufen, Pomeranian) briochi  - (Hund, kaufen, Pomeranian)

9 Antworten

Bitte nur zu einem seriösen Züchter gehen. Der VDH ist grundsätzlich eine gute Anlaufstelle aber es gibt auch Züchter in anderen Verein die zu empfehlen sind. Für mich war wichtig, dass die Hunde keine explodierten Fellkugeln sind und eine gut ausgeprägte Schnauze haben. 

Du solltest die Rasse vorher live kennenlernen und sie nicht nur wollen, weil sie süß ist und weil ein Youtuber sie hat. 

Meiner ist mittlerweile 6 Monate alt und sehr pflegeleicht. Er lernt sehr schnell (z.B Tricks innerhalb weniger Minuten), er ist absolut kein Kläffer (nicht einmal das Klingeln der Tür wird gemeldet) und viel Fell verliert er auch nicht. 

Was hasst du für einen?

0

Rassehunde kauft man nur bei eingetragenen Züchtern! Die Kontaktdaten findest du hier: www.vdh.de/welpen/zuechter?id=509 Rassehunde sind nicht ohne Grund so "teuer". Aber wer die >1.000€ für einen Rassewelpen nicht zahlen kann oder will, hat auch nicht genug Geld für einen Hund. 

Ein Züchter hat es für gewöhnlich auch nicht nötig bei Ebay Kleinanzeigen oder in der Zeitung zu inserieren. Im Gegenteil, viele haben sogar Wartelisten und können sich die Käufer aussuchen. Dafür findet man dort jede Menge Vermehrer, also "liebevolle Hobbyzüchter ohne (FCI-)Papiere", "die Hündin ist so toll und sollte einmal Welpen haben" und "Unfälle", weil niemand, dessen unkastrierte Hündin engen Kontakt zu einem unkastriertem Rüden (der gleichen Rasse) hat, mit einem Deckakt rechnen könnte <_< 

Der Zwergspitz zählt so schon zu den Qualzuchten und hat mit jeder Menge gesundheitlicher Probleme zu kämpfen. Wenn man dann auch noch einen Welpen vom Vermehrer holt, dessen Eltern keine Zuchtzulassung haben, kann man PL, Zah- und Herzfehler schonmal fest einplanen. Der Tierarzt wird sich freuen.

Es muss auch nichts heißen, wenn die Eltern "gesund" sind. Denn Erbkrankheiten können durchaus auch mal ein, zwei Generationen überspringen. Und nur selbst wenn beide Elterntiere Papiere haben, würden sie noch lange keine Zuchtzulassung bekommen. 

Wenn du dich für einen "billigen" Welpen von der Welpenmafia entscheiden solltest, musst du dir über Erbkrankheiten nur wenig Sorgen machen. Da darfst du hoffen, dass der Hund überlebt. Oder du hast "Glück" und er stirbt, bevor er zu hohe Kosten verursacht...

Warum willst du einen Zwergspitz haben? Weil er "süß" ist? Oder weil einige Youtuber einen haben? Dann lass es! Ein Hund lebt 10 - 15 Jahre. Das bedeutet 10 - 15 Jahre "Arbeit" und "Einschränkungen" und das ausnahmslos jeden Tag! Du kannst nicht einfach bei schlechtem Wetter sagen, dass du keine Lust hast rauszugehen oder den Hund 10 Stunden alleine lassen, weil du lieber weggehen willst. Zwergspitze sind "richtige" Hunde und wollen und müssen auch so behandelt werden! 

Ich würde mal in einer Zeitung schauen, da sind ja manchmal so Anzeigen. Oder du gehst zu einem Tierarzt in deiner Nähe, da hängen manchmal auch so Flyer. Viel Glück:)

Hunde sind keine Waren, die man einfach so kauft, weil es ein paar Youtuber haben. Das sind Lebewesen um die man sich KÜMMERN muss - ein Leben lang und nicht  bis der Trend wieder vorbei ist.

Ich glaube, dir ist es nicht bewusst.

Was möchtest Du wissen?