Suche Langzeitdiät?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Diese "langzeitdiät" die du suchst nennt sich auch "Ernährungsumstellung". Hab ich vor 3 Jahren auch gemacht, habe so 20kg in 10 Monaten abgenommen und halte mein Gewicht seit dem recht Konstant (+-2kg aber das sind normale Schwankungen). 

Am besten ist es wenn du dir erstmal überlegst was du pro Tag alles isst und trinkst. Isst du viel Süßes/Fast Food/Fertiggerichte? Trinkst du viele Softdrinks (Cola & Co)? Falls das der Fall ist hilft es schon diese Dinge weg zu lassen oder zu reduzieren. Allein dadurch nimmt man schon ab (war bei mir auf jeden Fall der Fall). Dafür isst du dann eben viel Gemüse, Obst, mageres Fleisch, Fisch, Vollkorn- und Milchprodukte, ein paar Nüsse und trinkst nur noch Wasser oder ungesüßten Tee. 

Bei mir sah bzw. sieht das essen z.B. so aus:

Frühstück: 1-2 Scheiben Vollkornbrot mit 2 Eiern (entweder gekochte Eier oder Spiegelei oder Rührei oder als Omelett). Dazu gibs 1-2 Tassen ungesüßten Tee und Gemüsesticks (Paprika, Möhre, Gurke, Sellerie usw... je nachdem was ich gerade im haus hab). 

Mittags: Meist gar nichts da ich nicht zuhause bin und ich das essen da meist einfach vergesse. Wenn ich doch dran denke mir was mit zu nehmen gibs entweder Gemüsesticks (mit oder ohne Dipp) oder ein belegtes Vollkornbrötchen mit Salat+Gurke+Tomaten+Zaziki

Abends: frei nach Schnauze und wonach mir gerade ist. Also Nudeln/Reis/Kartoffeln/Couscous mit Gemüse (und Fleisch/Fisch) oder Aufläufe oder Gemüsepfannen (mit oder ohne Fleisch) oder Brote/Sandwiches oder Salate oder oder oder.... Auf jeden Fall immer mit viel Gemüse. Achte dabei immer darauf das ich den halben Teller voll mit Gemüse oder Salat habe (Dressing mache ich mir immer selbst da die fertigen viel zu viele Kalorien haben meistens), 1/4 mit Fleisch/Fisch und 1/4 mit Nudeln/Reis/etc. Bei Aufläufen bleibt auch die hälfte des Tellers dem Gemüse/Salat vorbehalten und die andere ist dann eben für den Auflauf. 

So klappte es bei mir mit dem Abnehmen wie von selbst ohne das ich das Gefühl hatte auf irgendwas zu verzichten wobei ich für mich Süßigkeiten, Softdrinks, Fast Food und Fertiggerichte/Fix-Tüten aus meiner Ernährung gestrichen habe (vertragen sie vom Magen her schon nicht genauso wie zuviel Fett weshalb es für mich eben kein Verzicht ist da es mir ohne deutlich besser geht). Ab und an 1 Stück Kuchen darf es aber auch bei mir sein (kommt aber eig nur 4x im ganzen Jahr vor wenn ich zu Geburtstagen eingeladen bin). Sport habe ich während der Abnahme viel getrieben und tue es auch jetzt noch (vorher täglich mehrere Kilometer mit dem Fahrrad gefahren, jetzt 2-3x die Woche gehts ins Fitnessstudio zum Ganzkörpertraining)

Achja und noch etwas: Auch wenn du keinen Sport machen kannst, kannst du für mehr Bewegung sorgen. Einfach täglich nen kleinen Spaziergang machen für 30min reicht für den Anfang schon voll und ganz. Nicht alle Einkäufe mit dem Auto erledigen sondern zu Fuß und eher Treppen steigen statt den Aufzug zu nehmen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Iss das was dir schmeckt, aber gesund ist. 

Ob du lieber morgens nichts isst oder 2 Eier mit Vollkornbrot oder Haferflocken mit Beeren und Joghurt ist egal. 

Die "Diät" bzw Ernährungsform muss zu dir und deinem Leben passen, ansonsten hast du ja nichts davon. 

z.B. mach ich Intermittentes Fasten, weil es mir gut tut. Andere essen 3-5 Mahlzeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von abaxx007
13.11.2016, 19:10

Naja, ich bin leider mit über 35 schon Rentner, weil ich ne Krankheit bekommen hab, dadurch aber zugenommen hab wie verrückt. Vor der Krankheit wog ich knappe 60 Kg und jetzt nach 5 Jahren sind es 50 Kg mehr. Bewegung ist leider kaum mehr möglich, daher muss ich es über die Ernährung probieren, wenn ich nicht noch dicker werden will. Ich hatte vor 5 Jahren kein Gramm Fett am Körper und nun ne Speckwanne per exzellence... 

0

Ich habe gute Erfahrungen mit der Ernährungspyramide und den Unterteilungen in Portionen pro Tag gemacht. Hab in einem Jahr 26kg abgenommen und nehme immer noch.

Schau dich mal hier um: https://www.aid.de/inhalt/die-aid-ernaehrungspyramide-640.html      da ist alles gut erklärt und es gibt sogar eine App "Was esse ich". Diese Methode ist recht einfach und gut auf den Alltag anzuwenden. Man findet zur normalgroßen Portionen zurück und bekommt ein gutes Gefühl für das Verhältnis zwischen den einzelnen Produktgruppen. Zudem muss man auf nichts verzichten und hat viel Spielraum. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diäten sollte man ganz lassen. Kalorien zählen und nur bestimmte Dinge essen bzw nucht essen führt immer zu einem Jojo-Effekt.
Viel trinken (Wasser/ verdünnte Säfte) und keine Fertigprodukte. Selber aus frischen Zutaten was schönes Kochen und darin auch Zeit und Köpfchen investieren. Weniger Fleisch und mehr Gemüse. Salz auch nicht zu viel, da gewöhnt man sich sehr schnell dran. Soweit es geht auf Süßigkeiten verzichten. Du kannst dir trotzdem ab uns zu was kleines gönnen. Und natürlich Sport treiben!
Die Ergebnisse wirst du im Gewicht nicht so schnell merken, du wirst dich aber schnell gesünder und fitter fühlen. Auf dauer wirst du auch abnehmen.
Viel Erfolg! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du dich gesund ernährst, dh viel obst und gemüse, ausgewogene mahlzeiten und nicht zu viel zucker und süßigkeiten, stellt sich das gewicht automatisch ein. dazu viel wasser trinken, das ist am besten. in allen andren getränken ist meist zucker drin. eher vollornbrot, statt weizen und lieber dinkelnudel statt die normalen. auch reis ist sehr gesund und damit kann man echt ne menge kochen. fleisch nur ein bis zwei mal die woche, wenn überhaupt.

morgens esse ich zb immer haferflocken mit reismilch (ich versuche auch meine milchprodukte zu reduzieren, da die eher nicht für den menschlichen körper geeignet sind und blähen) und eine banane. zwischendrin einen apfel und mittags koche ich etwas mit gemüse. nachmittags kannst du auf gemüse oder obst oder ab und zu auch mal etwas süßes zurückgreifen. aber immer nur in maßen! abends eine scheibe vollkornbrot mit hummus und avocado.

lasse fette wie sonnenblumenöl weg und benutze stattdessen kokosöl oder avocadoöl.

sport sollte auch ein paar mal die woche getrieben werden, um einen gesunden lebensstil zu halten.

lg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fang erst garnicht damit an das kann sehr schnell zur Sucht werden solche Diäten zu machen. Nur gut gemeinter Rat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?