Suche Konfirmationsspruch, wer kann helfen?

11 Antworten

Bibelverse kannst du dir hier aussuchen: http://www.bibleserver.com

Ins Suchfeld kannst du beliebige Begriffe eintragen, alle Bibelstellen, die diesen Begriff enthalten, werden dann angezeigt.

Warum lässt du dich konfirmieren, wenn du nicht an Gott glaubst? Vielleicht solltest du mit deinem Pfarrer und deinen Eltern sprechen und vereinbaren, dass du die Geschenke trotzdem erhälst (leider scheint es einigen/ vielen vor allem darum zu gehen), auf die Konfirmation aber verzichten kannst. Denn du würdest quasi zu einer Lüge gezwungen werden. Die Konfirmation bedeutet nämlich, dass du deine Taufe annimmst und das setzt natürlich den Glauben an Gott voraus. Es gibt Pfarrer, die das akzeptieren bzw. sogar Ehrlichkeit besser finden als eine nicht erzwungene und Konfirmation mit lügenhaften Bekenntnissen...

Ansonsten stellt sich natürlich die Frage, ob es Gott gibt oder nicht. Vielleicht hast du dir diese Frage für dich schon beantwortet, vielleicht aber auch nicht. Wenn du wirklich wissen willst, ob es Gott gibt oder nicht und ob die Geschichte der Auferstehung die Wahrheit ist, lies mal in der Bibel (zu Beginn eines der 4 Evangelien und danach den Römer-Brief) und bete einfach mal, dass Gott dir die Möglichkeit schenkt, ihn zu finden. In der Bibel verheißt die Bibel, dass der, der Gott (ernsthaft) sucht, ihn auch finden wird (Jeremia 29,13)...

Gegen Gott bist du ja nicht, sonst würdest du ja an ihn glauben.

Vorschlag 1) Wer das sah, der sprach: Solches ist nicht geschehen noch gesehen, seit der Zeit die Kinder Israel aus Ägyptenland gezogen sind, bis auf diesen Tag. Nun bedenkt euch über dem, gebt Rat und sagt an! (Richter 19, letzter Satz, hier Luther-Bibel)

Dieses Kapitel solltest du dir am besten schon durchlesen, weil es unfreiwillig komisch ist, obwohl es auch mit die grausamste Stelle der gesamten Bibel ist. Hier verhält sich ein Levit, quasi ein Geistlicher, sehr unritterlich zu seiner Zweitfrau und liefert die den Bewohnern eines Ortes aus. Als sie stirbt, zerstückelt er ihren Körper in 12 Teile und versendet die an alle Stämme Israels, die ihr Erstaunen über diese merkwürdige Post in oben zitiertem Ausruf kundtun. Dieses Kapitel hat mir noch kein Christ so richtig erklären können.

Aber wenn du schon die Konfirmationsgeschichte mitmachst, dann solltest du den anderen das Fest nicht versauen. Such dir was Neutrales beispielsweise von Sirach (am besten auch mal lesen!). Der schreibt lauter Allerweltsweisheiten, die auch ohne Gott auskommen:

  • Rette die Schutzlosen vor ihren Ausbeutern und sei nicht furchtsam, wenn du als Richter für ihr Recht eintreten sollst
  • Die Weisheit* bringt ihre Kinder zu Ehren; sie kümmert sich um alle, die sie suchen.
  • Tu alles zur rechten Zeit und lass dich nicht zum Bösen verleiten, sonst musst du dich vor dir selbst schämen!
  • Lass dich nicht von einem dummen Menschen beherrschen und von einem mächtigen lass dich nicht einschüchtern.
  • Sei nicht voreilig mit Worten, aber auch nicht faul und träge mit Taten!
  • Streck die Hand nicht aus zum Nehmen und halte sie dann fest geschlossen, wenn es ans Zurückgeben geht!
  • Häng deinen Mantel nicht nach dem Wind und tanz nicht auf jeder Hochzeit; beides tun doppelzüngige, charakterlose Menschen
  • Ein zuverlässiger Freund ist wie ein sicherer Zufluchtsort. Wer einen solchen Freund gefunden hat, der hat einen wahren Schatz gefunden
  • Tu nichts Böses, dann wird dir nichts Böses geschehen
  • Führe kein Wortgefecht mit einem Schwätzer; du würdest nur Öl in sein Feuer gießen!
  • Liefere dich keiner Frau so weit aus, dass sie dich beherrscht! :D
  • Wer Verstand hat, erkennt die Weisheit* und ehrt jeden, bei dem er sie sieht.
  • Wer mit Gewalt das Recht durchsetzen will, gleicht einem Eunuchen, der darauf brennt, ein Mädchen zu verführen.
  • Lieber mit einem Löwen oder Drachen zusammenwohnen als mit einer bösen Frau!
  • Eine Frau, deren Zunge nie stillsteht, ist für einen ruhigen Mann genauso anstrengend wie ein steiler Sandhügel für die Füße eines Greises.

und so weiter halt^^

Bestimmt findest du bei Sirach etwas, was du dir ohne Gewissenskonflikt auf die Fahne schreiben kannst.

aber deine eltern wollen das. naja, entweder wehrst du dich dagegen oder du machst mit, bekommst viele geschenke ;-) u kannst später aus der kirche aussteigen wenn du eh nicht dran glaubst. aber vielleicht liegt das ja auch am alter.

Ich wollt net und hab das auch meinen Eltern gesagt. Die haben es aber erst spöter kapiert und jetzt ist nur noch ein Wochenende Konfifahrt und dann die Konfirmation :s Das Bufee für meine Konfirmation ist auch schon bestellt von nem 5stern Metzger und da denk ich mir, das lohnt sich jetzt nicht mehr alles abzubrechen, des wegen rebellier ich noch einemal mit dem Spruch dagegen und das wars

haha, wie stellst Du dir das vor??.. Wenn du einen Spruch findest, der gegen Gott ist und ihn dann dem Pfarrer gibst, wird er dich mit diesem Spruch sicherlich nicht konfirmieren.. Der Pfarrer wird dann bestimmt für Dich einen Spruch aussuchen.. Wieso bist du dann überhaupt zum Konfirmanden Unterricht gegangen, wenn du es gar nicht möchtest??

Was möchtest Du wissen?