Suche kleine bis mittelgroße,aktive Hunderasse..! ((:

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nimm am besten zwei Hunde.Das ist besser für sie.Hunde sind Rudeltiere und brauchen ein großes Rudel.

Nimm KEINEN Hund aus dem Tierheim.In Rumänien,Spanien,Italien,Asien und den ganzen anderen Ländern werden Hunde vergaßt,verbrand,tot geprügelt,gehängt ,mit ner spritze eingeschläfert,das se richtig leiden.Ich kanns auch nicht fassen.

Du solltest dir kein Rassehund nehmen,schongarnicht einen Mops oder eine englische Bulldogge.Fast alle Rassehunde sterben ganz früh.

Mach unter zwei Jahren kein Ageletie,davon bekommen Hunde Gelenkprobleme.

Ich entpfehle dir einen Papillonmix.Die belln wenig.Gib bei Google mal Papillonhilfe ein ,dann findest du vielleicht einen Hund der gut für dich geeignet ist.

liebe Grüße,Judith

Danke an einen Papillion habe ich auch schon gedacht ((:

0

Keinen Hund aus dem TH? Wieso das denn bitte nicht??

0
@Biene862

Wahrscheinlich weil Tierheim hunde schon eine vergangenheit haben und nix für anfänger sind...leider..

0
@Lulu1999

Eigentlich genau falsch, Anfänger sind in der Regel mit der richtigen Aufzucht eines Welpen eher überfordert. Die meisten Hund im TH haben weder eine schreckliche Vorgeschichte noch sind sie "gestört". Viele Hunde kommen aus stinknormalen Familien und wurden abgegeben, weil man nach ein paar Wochen festgestellt hat, dass tägliches Gassi gehen doch doof ist, der Hund nicht funktioniert wie er soll und das Vieh auch noch Haare in der Wohnung verliert. Für einen Hundeanfänger gibt es nichts besseres, als einen erwachsenen Hund, der aus "dem Gröbsten" heraus ist, dessen Wesen und Charaktereigenschaften gefestit sind und der Anfängerfehler eher verzeiht als ein Welpe.

0
@Lulu1999

Nicht jeder Hund aus "zweiter Hand" muss verhaltensgestört sein. Viele von diesen Tieren sind treue und wohlerzogene Begleiter, die einfach dankbar sind ein gutes Zuhause gefunden zu haben. Viele Tierheime bieten auch Gassigehen an. Da kann man das potentielle Familienmitglied kennenlernen. Ein Welpe setzt bereits Erfahrungen in der Hundeerziehung voraus.

0

Ich finde das ehrlich gesagt zu wenig Zeit. Auch ein kleiner Hund braucht Auslauf und Auslastung. Und gerade einmal im Monat in den Wald...? Vielleicht kannst du ja noch 1-2 Stunden mehr erübrigen! Und Auslastung heißt nicht Bällchen werfen sondern Kopfarbeit, also Suchspiele, Kommandos lernen, Fährten legen u.ä. Zusätzlich Agi ist natürlich schön, aber 1x wöchentlich Hundplatz reicht nicht. Du musst auch bedenken, dass ein Hund, der Hundsport mitmachen soll, die restliche Woche nicht mit einer kurzen Runde zufrieden sein wird. Was mir vl. einfallen würde wäre ein Sheltie, die sind klein und erziehen sich quasi von selbst (wir haben einige auf dem Hundeplatz), sind aber in der Regel recht "gesprächig". Am besten ist es auf alle Fälle, im TH vorbei zu gehen und nach einem Hund zu suchen, der deinen Vorstellungen entspricht.

Ja ich wollte meinem Hund auch viel Kommandos beibringen und suchspiele machen und so...und ich denke einmal im Monat fluss und wald reichen ich haben nemlich von meiner wohnung vielleicht 2min geh seit und komme dann zum richtig großem Feld ((:

0
@Lulu1999

da jeden tag hinzugehen un dort immer die runden zu laufen ist für einen hund --egal welche rasse- sowas von langweilig .und für einen aktiven hund gradezu eine strafe.

0

1 1/2 Stunden ist aber schon etwas wenig, meinst du nicht? Da ist ja dann gerade mal ein langer Spaziergang und nur zwei sehr kleine Runden drin, bei einem aktiven Hund wie einem Border Collie, einem Jack Russell Terrier oder einem Aussie reicht das bei Weitem nicht.

Das was du beschreibst, kann man nicht an einer Rasse festlegen. Aber da du, wie du selbst ja sagst, diesen Hund als deinen ersten aufnehmen wirst, würde ich dir sowieso von einem Welpen stark abraten, denn um einen Welpen gut zu erziehen, braucht man schon gewisse Vorkenntnisse. Einen Welpen kannst du dir später holen, als Zweithund vielleicht, wenn mit deinem erwachsenen alles gut klappt, aber jetzt noch nicht.

Was möchtest Du wissen?