Suche jemand für Traumdeutung, Albtraum. Bitte nix Esoterisches

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist bestimmt ein wichtiger Traum! Für eine seriöse Traumdeutung schau mal auf diese Seite: http://freenet-homepage.de/Einstieg-Traumdeutung-Traumanalyse/pg000.html Du findest da an einem kurzen Beispiel beschrieben, wie Du Deinen Traum mit Deinen eigenen Freien Assoziationen für einen Auslegungsversuch durch den Analytiker vorbereiten kannst. Ist n' cooler Typ, Wissenschaftler oder so in der Richtung.

Ich habe mal für dich zusammen getragen.. du kannst dir ja selbst was zusammen reimen: MONSTER Allgemein: Monster wie Frankenstein, Golem und ähnliche Symbole oder tierische Monster zeigen an, daß Ihr Schatten übermächtig geworden ist. Was macht dieses Monster? Woran erinnert es Sie spontan? Vielleicht sind Sie auch zu gutgläubig? Psychologisch: Wer von Monstern träumt, hat möglicherweise zu viele einschlägige Filme gesehen - das wäre die banalste, aber auch eine naheliegende Erklärung. Wenn nicht: Als Traumsymbole stellen Monster und Fabeltiere den animalischen Instinkt in uns, die 'ungezügelte Triebhaftigkeit' dar. AUGENPsychologisch: Organ des Lichts, der Bewußtheit, aus der nach einem der ägyptischen Schöpfungsmythen die Welt entstanden ist. Der Spiegel der Seele, als empfangendes Organ weiblich, als 'Blitze schleuderndes', scharf sehendes phallisch-männlich. Nach neuerer Erkenntnis sagt das Symbol etwas über den seelischen Gesamtzustand des Träumers und seine Stellung zum zukünftigen Geschehen aus. Das Gefühl ist von den Augen abzulesen, weshalb eine erotische Deutung durchaus naheliegt. Augenträume erfassen das Dasein und unsere innere Einstellung dazu. Das Auge steht für Intelligenz, geistige Interessen, Wachheit, Neugierde und Wissen, aber auch für innere Unruhe. Ein klares, ausdrucksvolles Auge versinnbildlicht vorurteilsfreies, anteilnehmendes Denken, kritischen, aber nicht gefühlslosen Verstand. Stechende, starre Augen zeigen harte und kalte Intelligenz an, auch Berechnung und Egoismus. Wer sich von Augen oder von einem Auge ständig beobachtet fühlt, hat starke Minderwertigkeitsgefühle und leidet unter innerer Unruhe. Auch Schuldgefühle sind möglich. Leere Augen weisen auf einen Mangel an Verständnis. Lächelnde Augen zeigen an, das der Träumende gerade eine Zeit der Zufriedenheit - oder steht kurz davor - durchlebt. War der Ausdruck besorgt, kann das die Angst vor emotionaler oder psychologischer Isolation oder vor Verlust enthüllen. Ist die Sehfähigkeit des Träumenden behindert, kann dies bedeuten, daß er ein bestimmtes Problem oder auch die gesamte Problematik seiner Lebensweise nicht richtig sieht oder nicht erkennen will. Trübe oder mit etwas verschleierte Augen können auch eine Warnung sein, einen Augentest machen zu lassen. NebelPsychologisch: Der Nebel ist im Traum ein Zeichen für Unsicherheit, Ungewißheit, Zweifel und Sinnestäuschungen. Der Mensch kann sich in der Realität wie im Traum im Nebel nicht orientieren oder seine Umgebung genau erkennen. Er ist das Symbol für die Hemmnisse und Hemmungen, die uns im Wachleben die klare Sicht nehmen, die Ziellosigkeit, die uns behindert, den Alltag zu meistern. Ein Spaziergang im Nebel beinhaltet eine Warnung, daß der Träumende Dinge überbewertet, deren wahrer Gehalt durch das Urteil anderer Menschen 'vernebelt' ist. Vielleicht ist es klüger, wenn er sich still verhält und erst einmal abwartet. Darüber hinaus kann Nebel im Traum auch auf ein Übergangsstadium, auf einen Wechsel von einem Bewußtseinszustand in einen anderen, verweisen. Wenn man vor lauter Nebel im Traum nichts mehr sehen kann, sollte man sich vielleicht auf andere stützen,- denn die eigene Kraft wird nicht ausreichen, um sich im Leben durchzusetzen. SumpfPsychologisch: Wenn ein Traum von einem Sumpf handelt, kann dies darauf verweisen, daß der Träumende buchstäblich im Morast steckengeblieben ist. Er spürt, daß er bei einer Tätigkeit, der er sich widmen möchte, behindert wird, und vielleicht fehlt es ihm an Selbstvertrauen oder emotionaler Unterstützung, um weiter voranzukommen. Ein Sumpf kann darauf verweisen, daß der Träumende von den Umständen überschwemmt wird und sich auf diffuse Weise von den Umständen gefangen fühlt. SonnePsychologisch: In Urzeiten war die Sonne die oberste Gottheit. Dies läßt sich aus ihrer wichtigen Bedeutung für alles Lebende herleiten. Im Traum weist die Sonne immer auf eine schöpferische Energie hin, die geistige, künstlerische oder Bewußtwerdungsprozesse einleitet oder verursacht. Die positive (männliche) Kraft der Seele, Energiesymbol des Lebens, des Schöpferischen, des Befruchtenden, denn in den meisten Kulturen wird die Sonne als männlich angesehen. Wo sie im Traum aufgeht, da ist Erfolg in allen Lebensbereichen zu erwarten. Wo sie untergeht, mündet eine Glücksphase ins Alltägliche. Die leuchtende Kraft der Sonne erhellt unser Bewußtsein und macht uns für neue und gute Taten bereit. Nur die sengende Sonne der Wüste kann verbrennen, kündet von Leiden und dem Ende aller Dinge. Einen schönen Lebensabend, heißt es, könne erwarten, wer die Sonne im Traum besonders schön und blutrot untergehen sehe. Handelt ein Traum von einem Sonnentanz, möchte der Träumende vielleicht die Sonne wegen ihrer alles umfassenden Kraft und Energie preisen. Der Träumende nutzt die Sonne zur Orientierung und ihre Energie als Quelle seiner Lebendigkeit VögelPsychologisch: Der Vogel lebt in der Luft, die bis zum 20. Jahrhundert für den Menschen unerreichbar und der Bereich des Geistes war. Im Traum ist er ein Symbol für Inhalte des Unbewußten. Der Vogel ist ein Luftwesen, also geistig-seelisch zu deuten, den Gedanken zugeordnet, die unseren Alltag bewegen. Der Vogel kann die Seele schlechthin verkörpern, besondere Exemplare, wie zum Beispiel die Eule, auch die verborgene Weisheit oder der Rabe das Dunkle und Unglückliche ('Unglücksrabe'). Flattern Vögel hilflos in einem Raum oder einem Käfig herum, übersetzt das den etwas wirren Seelenzustand, aus dem man einen Ausweg sucht. Fliegen sie frei und ungehindert durch unsere Traumlandschaft, läßt das auf die Freiheit unserer Gedanken, auf unsere unbelastete Seele schließen. Vögel im Traum drücken das Bedürfnis des Menschen aus, seine Eigenschaften auf Gegenstände und Lebewesen außerhalb seiner selbst zu projizieren. Er hat aber auch eine erotische Bedeutung. Diese läßt sich aus der griechischen Mythologie ableiten, in der der Vogel zum Liebesgott Eros gehörte.

Hallo Olaaaf, die in die Augenhöhlen eingesetzten Murmeln sind die Augen, mit denen Du ab diesem Zeitpunkt sehen kannst und demgemäß bist das Mischtier Du selbst. Ich mutmaße, daß Du dir augenblicklich selbst nicht sehr strahlend vorkommst, also anders als nach einer bestandenen schweren Prüfung oder nach einem hart errungenen sportlichen Erfolg. Dies könnte bedingt sein durch Selbstvorwürfe, erlittene Kränkungen oder durch langandauernde Unterdrückung der Du nicht entgegengetreten bist oder ähnliches. Das Einsetzen der Murmeln entspricht dem Öffnen der Augen. Schon manch einer hat den Moment als absolut widerlich empfunden, in dem ihm die Augen geöffnet wurden. Man muß erfahren, daß man vielleicht lange Zeit hintergangen wurde, ausgenutzt - oder betrogen wurde, oder ähnliches. Ein solcher Augenblick ist für jeden eklig. Vermutlich spielen bei der Entstehung des Traums auch noch Fakten mit, die Du uns in Deiner kurzen Frage nicht mitteilen konntest oder auch wolltest. Freue Dich, daß Dein Inneres dir signalisiert hat, daß es aufwärts gehen kann oder geht.

Hallo Alter Fritz, leuchtet ein das das Tier mit den Augen iwie ich bin da ich ja war der sah wie der Traum aufeinmal bunt und froh wurde. Tote Murmeln sind in Wirklichkeit lebendige Augen. Vielleicht hat der Schlamm mit diese Analen Phase von Freud zu tun, würd ja zum Hintern passen, dann müsste die von Dir vermutete Unterdrückung ganz lange aus der Kindheit kommen. Hm, Kindheit, Murmeln, Sehen, Kinderspiele, weil verboten unterdruckt, verloren, Kindheitssichtweise wiedergefunden.

Also, Deine Ansicht finde ich ganz gut, würd mich interessieren wie das kommt das Du das kannst. Rein intuitiv oder auch mit besondere Erfahrung, System? Wie findest Du die von Josephiene genante Page http://freenet-homepage.de/Traumanalyse-Seelenmodell/pg000.html ? Hab eben Freies Assoziieren versucht.

Vielen Dank für Deine Ansicht!

Olaf

0

Komische Träume..von Freund und Ex-Freund...Im Traum verwechselt

Also ich war mit meinem Ex 3 Jahre zusammen. Mitlerweile habe ich bereits 2 Jahre keinen Kontakt mit ihm.

Seit 2 Jahren bin ich mit meinem Freund zusammen. Die Beziehung ist sehr harmonisch und wir können mitlerweile auch sehr gut miteinander sprechen. Wir haben auch Zukunftspläne und sind sehr glücklich miteinander.

Nun zu meinem Traum. Das kommt jetzt schon zum 2ten Mal vor, das ich sowas Träume. Beim 1. Mal hab ich geträumt das ich mit meinem Freund chick essen gehe, dann schaue ich ihn an und mein Ex sitz neben mir. Dann entschuldige ich mich für die Verwechslung und gehe. (also ich dachte mein Freund sitz neben mir). Und letzes Mal hab ich geträumt ich wäre schwaanger, aber nicht von meinem Freund, sondern von meinem Ex. Und dann weine ich im Traum das ich das nicht will, das ich mit meinem Freund zusammen sein will, mit ihm ein Baby will und nicht mit meinem Ex. Ich verstehe das nicht, dieser Typ interessiert mich überhaupt nicht, ich trauere ihm auch nicht hinterher und die beiden sind sich auch überhaupt nicht änlich (Charakter und aussehen sehr unterschiedlich) Hat dies was zu bedeuten?

...zur Frage

Traum/Traumdeutung für verwirrenden Traum (Schlafzimmer, Wecker, Hahn, Postbote, Emu, etc.)

Hallo liebe Community,

ich hatte kürzlich einen Traum, der mich sehr beschäftigt hat und mich würde interessieren, was er bedeuten könnte.

Also es beginnt mit einem Schlafzimmer, ein Ehepaar liegt im Bett. Sie ist blond, geschminkt und schläft tief und fest. Er zieht zunächst einen Wecker auf, es ist halb elf, stellt den Wecker auf seinen Nachttisch, zieht nochmals an der Zigarette, macht diese dann aus und legt sich schlafen.

Er lischt das Licht, man hört nur noch den Wecker. Gleich danach, stört jedoch irgendwas, er richtet sich wieder auf, macht das Licht an und füllt sich Wasser ein. Ein plötzlicher Blick auf die Uhr zeigt, dass es bereits kurz nach ein Uhr ist, obwohl es sich nach wenigen Sekunden anfühlte. Als er unglaubwürdig auf die Uhr guckt (die Frau schläft tief und fest, es ist unaufhörlich der Wecker am ticken), knarrt mit Mal die Tür und ein Hahn tappt herein. Auch wenn es sich erst unglaubwürdig anfühlt, stellt der Mann den Wecker ganz natürlich wieder auf den Nachttisch und mit Mal ist es um 2.

Es kommt eine Frau im dunklen Mantel mit Hut in das Zimmer, trägt eine Kerze in der Hand. Sie zieht eine Uhr aus der Tasche, zeigt diese und steckt sie wieder ein. Dann bläst sie die Kerze aus und es ist um 3. Unaufhörlich tickt der Wecker auf dem Nachttisch weiter und man hört zu jeder vollen Stunde die Kirchturmuhr.

Plötzlich steht ein Postbote im Zimmer, steigt von seinem Fahrrad und wirft einen Brief aufs Bett.

Es ist erneut die Kirchturmuhr zu hören, der Wecker tickt und es ist um vier. Da stolziert ein Emu in das Zimmer, guckt sich um und läuft wieder aus dem Zimmer. Dann bricht der Traum quasi ab. Wäre über Eure Deutungen dankbar, hab es so detailliert wir möglich versucht.

...zur Frage

wieso träume ich ständig von ihm? was hat das zu bedeuten?

hey leute

es geht darum ich träume schon seid ich noch 13 bin ständig von diesen jungen aus meiner schulzeit und ich werde 20 und gestern hatte ich wieder mal ein traum über ihn.

er war sozusagen meine erste große liebe und ich habe ihn wirklich geliebt aber ich habe mit diesen typen schon längst abgeschlossen gehabt aber trotzdem verfolgt er mich weiterhin in mein träumen?

er wusste das ich gefühle für ihn hatte aber hat sozusagen mich nie wirklich ernst genommen und hat sozusagen immer mit mein gefühlen rum gespielt, ich meine ja gut wir waren alle noch klein und jung welcher kerl denkt da noch an liebe? aber wir haben uns auch sehr oft gestritten und sorger auch paar mal gegenseitig beleidigt und hatte dan fast bis ende der schulzeit kein kontakt mehr zu ihm durch den ganzen streitigkeiten und bin ihn immer ausm weg gegangen.

jedenfalls als wir unseren abschluss hatten war ich kurz da mit kleid und alles und als ich wieder die schule verlassen habe, ist er raus gekommen von der halle und hat mir zugesehen wie ich wieder nach hause gehe? was schon total merkwürdig war? hab ihn aber nicht beachtet und bin dan heim.

als dan so 1-2 jahre gingen ist er mir plötzlich in snapchat gefolgt und verfolgt andauernd meine storys und hat mir auch mal eine nachricht geschickt gehabt von wegen wen ich lust auf kuscheln hätte, sollte ich mich bei ihm melden (ich weiß das es ironisch gemeint war) aber hatte mit ihm auch ernste unterhaltungen was auch schön war aber das wars auch schon. mir ist aufgefallen das er irgendwie reifer geworden ist und nicht mehr wirklich der selbe von schulzeit ist.

klar ich bin auch nicht mehr wie früher, habe mich komplett als mensch total verändert was vielen meiner klassenkameraden und ihm auch sehr aufgefallen sind.

jedenfalls kann ich mir nicht erklären wieso ich  von damals aus immer wieder von ihm träume? ich träume immer wieder wie wir glücklich zusammen kommen und er wie er mich wirklich liebt und wir einfach nur glücklich sind zusammen? es ist immer wieder der selbe traum? wieso träume ich ständig von ihm? was hat das alles zu bedeuten?

...zur Frage

Mein Freund ist zu klein hilfe?

Also zuerst einmal Ich bin kein oberflächlicher Mensch, ich meine es ernst, und mir geht es damit nicht gut. Mein Freund und ich sind seit 2 Jahren zusammen. Alles läuft eigentlich super und wir verstehen uns sehr gut. Wir denken auch ans Heiraten in wenigen Jahren Ich bin 1.70 und er ca. 1.61 wir sind beide 17 .. anfangs war es gewöhnungsbedürftig aber was geholfen hat, war, dass er mich nicht als Riese sah, sondern wusste dass es der Grössenunterschied ist und er mag auch Frauen ab 1.70 Mit der Zeit kam es mir auch manchmal so vor, dass er gewachsen ist und fühlte mich sehr wohl neben ihm zu laufen. Klar, hohe Schuhe trage ich sehr selten versuche bei ihm immer dienoch flachsten zu tragen, das nervt.. Alles war gut bei ihm fühle ich mich wohl und wir lachen sehr viel zusammen, er erinnert mich an den Frühling er ist wirklich sehr hübsch und hat ein männliches Gesicht , wir haben auch die gleiche weltliche und religiöse Ansicht Wenn wir nebeneinander laufen muss ich gar nicht runter schaun und er nicht hoch also von unserer Sicht ist alles oke.. Aber, als ich vor einigen Tagen neben ihm Stand und da war so ein Fenster wovor wir standen und als ich unser Spiegelbild sah.. er sah neben mir so klein aus.. so gar nicht wie ich ihn sehe .. Das hat mich etwas ausm Ruder gebracht aber ich hab es ignoriert.. Gestern hatte ich einen Traum, dass er grösser als ich war so 1.90 und ich war im Traum überglücklich neben ihm zu laufen mit den höchsten High heels und mich bei ihm einzuhaken ohne dass es komiscj aussieht.. alles war so toll und unser beiden Selbstbewusstsein war im Traun so gut. In der Realität aber, seufzt er öfter mal rum warum er doch so klein ist und er wenigstens gleich gross wie ich sein will und er sich allgemein schlecht fühlt so klein zu sein.. ich sag ihm immer für mich bist du perfekt und man kann nix dafür ausserdem kannst du immer noch wachsen. Aber um ehrlich zu sein? Seine Mutter ist 1.58 und sein vater 1.67 also sehr klein.. wäre toll wenn er wenigsten so “gross“ wie sein Vater wird Seit dem ich uns im Spiegel sah und seit diesem Traum.. sehne ich mich so sejr danach zu einem Mann nach oben zu schauen, ich wünschte mir so sehr dass er grösser wäre und ich fühle mich plötzlich so unwohl.. ich liebe ihn aber ich kann auch nicht so tun als würde ich komplett drüber stehen können. Er will nicht mal eine kleinere weil er das nicht so hübsch findet er wünschte sich nur grösser zu sein.. Noch dazu diese Blicke draussen von anderen, einmal sagte jemand sogar zu mir “was willst du model denn von so einem kleinen kind“ das hat mein herz gebrochen Viele meiner Freunde und Familie machen mich darauf aufmerksam und es nervt so doll die machen mir komplexe und fragen “wieso nimmst du dir keinen anderen grösseren“ als wäre es normal sicj zu trennen von der liebe wegen sowas . was soll ich tun? Denkr ihr das ist nur so eine Phase oder was meint ihr? Wie kann ich mich besser fühlen?

...zur Frage

Ich schäme mich für den behinderten Bruder meiner Freundin?

Ich hab seit 2 Monaten ne Freundin die is echt superhübsch und total nett und lustig, unsere Beziehung ist nen Traum! Doch kürzlich hatten wir nen riesen Streit:

Sie hat einen kleinen Bruder der geistig behindert ist und man sieht es ihm halt auch an (er schreit teilweise herum und lacht so laut), dann nahm sie ihn mit in die Stadt und er hat mich total blamiert.....

Er schrie die ganze Zeit rum und hat die ganze Aufmerksamkeit auf sich gelenkt, ich habe mich so geschämt....Dann habe ich ihr (meiner Freundin) das gesagt. Und die ist total ausgeflippt. Sie hat mich auch noch angeschrien und gesagt: wie ich so herzlos sein könnte, dass es ihr bruder sei und sie ihn überalles liebe, und es käme doch nicht draufan was die anderen denken, und dass er genau so ein mensch sei...

Die ist richtig durchgedreht und hat geweint, total übertriebn, ich habe das doch gar nciht so gmeint... Seit dann hat sie mir nicht mehr geschrieben und nicht mehr bei mir gemeldet, als einziges hat sie gesagt, dass sie mehr zu ihrem Bruder steht, als zu einem Mann den sie erst seit kurzem kennt... Das hat mich total verletzt, denn ich bin ja so verliebt in sie....

Ich will die zurückkriegen, aber nicht mich blamieren....

Und versteht mich nicht falsch, ich habe nichts gegen Behinderte, ich find die ganz ok, aber das war halt peinlich.... Findet ihr nicht dass meine (ex) freundin total übertrieben hat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?