Suche Informationen zu Mongolische Rennmäuse?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

www.rennmaus.de

Da steht so gut wie alles, was man wissen muss.

Vorteile: Man hat ein Haustier :-)

Nachteile: Man muss zwangsläufig Aufwand betreiben, um den Tieren ein adäquates Leben zu ermöglichen.

Nagetrieb: Nach meiner Erfahrung nach sehr stark, daher soll man die Tiere auch nie in einem Gitterkäfig halten, sondern im Terrarium oder Aquarium. Gleichzeitig muss viel Streu rein und genügend Nagemöglichkeiten.

Rumlaufen: Rennmäuse haben schon einen Bewegungsdrang. Aber das sollte man nicht "erzwingen". D.h. ein Auslauf wäre gut, allerdings sollten die Mäuse das "freiwillig" machen können, also z.B. indem du einen Zugang zum Auslauf (kann man z.B. mit einem Drainagerohr basteln) öffnest. Die Mäuse einfach rausholen und rumlaufen lassen, versetzt sie eher in Stress, als dass man ihnen etwas gutes tut.

Zum Schluss: Rennmäuse sind im Gegensatz zu Hunden etc. keine Kuscheltiere, sondern Beobachtungstiere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorteile: pflegeleicht, super zum Beobachten, (relativ) wenig Platz, nicht sehr kostenintensiv, nicht zeitaufwendig

Nachteile: laut, keine Kuscheltiere, werden nicht immer zahm

Im Zimmer würde ich sie nicht laufen lassen, da sind die schnell mal unterm Schrank und kommen nicht wieder raus.

Nagetrieb ist von Maus zu Maus unterschiedlich, aber sie brauchen immer was zum Nagen.

http://www.rennmausbuch.de/das-basisbuch.html

In diesem Buch steht alles was du wissen musst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich habe auch 3 Rennmäuse und halte sie in einem 120x60x60 Terraium und ich finde dieser Platz sollte auch gegeben sein 

Vorteile:

Keinen starken Geruch 

Man muss den Käfig nur 1x im Monat reinigen 

Tolle Beobachtungstiere z.b wenn sie Gänge graben 

Sehr Neugierige Tiere 

Nachteile:

Brauchen viel Platz 

Beanspruchen in Sachen Beschäftigung viel Zeit 

Die Anschaffung ist sehr teuer 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?