Suche hilfe! Bin bulimikerin

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r gracegirl,

auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule oder dem Beruf sein. Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüsse

Frieda vom gutefrage.net-Support

5 Antworten

Wie alt bist du? Wunder, dass deine Familie es noch nicht gemerkt hat. Psychologen können schon hilfreich sein, habt ihr an der Schule einen? Bis du die Hilfe bekommst, würde ich eben fast nichts mehr essen, dann kannst auch nicht mehr erbrechen. Es gibt auch anonyme Hilfestellen, wo du anrufst und dann kannst du mit denen darüber reden. was auch geht, wenn du zu deinem Hausarzt gehst oder bei der Krankenkasse nachfragst und denen dein Problem schilderst. Das ist wohl eine einfache Möglichkeit, dass deine Eltern nichts mitbekommen. Denn sie werden dir dann wohl Hilfe zur Verfügung stellen. Tu es, bevor es zu spät ist. Es muss dir auch nicht peinlich sein:). LG, Schneckchen:).

Ich bin 14. Und ja wir haben eine schulpsychologin... Aber ich habe so grosse angst wenn meine eltern es heraus finden?

1

Ich kann dir nur empfehlen, dich in eine psychiatrische Klinik in deiner Nähe zu begeben. Die haben geschultes Personal und Ärzte, die dir u.U. Antidepressiva verschreiben. Außerdem haben diese Kliniken div. Therapieangebote, bei denen du mit Leidensgenossen Erfahrungen austauschen kannst.

Schäme dich nicht, in die Psychiatrie zu gehen. Die ist meistens nicht so schlimm, wie in div. Filmen dargestellt.

Gute Genesung!

Aber ich bin nicht dünn oder so und wenn ich dann in eiene klinik gehe denken sicher alle "die hat ja gar keine bulimie"!:(

0
@gracegirl

Darüber musst du dir wirklich keine sorgen machen! Die keinen dich dort mit Bulimie aus und wissen, dass nicht jede/r dünn ist. Außerdem kann es auch sein, dass du eine verzerrte Wahrnehmung hast, und vielleicht dünner bist, als du siehst. Aber das weiß ich natürlich nicht. So wie du dein Problem beschreibst, werden die Psychologen/Psychiater/Psychotherapeuten mit Sicherheit erkennen, dass du Hilfe bzw. Unterstützung brauchst!

0

Es gibt hilfestellen, ja, suche diese auf, schön, dass du dich traust es zu sagen, jetzt musst u etwas tun , möglichst schnell. Sieh immer dein ziel vor augen, bald kann alles wieder normal sein, und du kannst dein leben genießen:) viel erfolg

Da gibt es nur 1 Weg:

Eine Therapie. Gehe zu Deinem Hausarzt, der wird entsprechende Maßnahmen anbieten / einleiten.

Bulimie gehört zu den schweren psychischen Erkrankungen und ist unbedingt behandlungsbedürftig.

Bis zu 15 Prozent der Betroffenen STERBEN daran.

http://de.wikipedia.org/wiki/Bulimie

Betroffene, die an einer Bulimie leiden, versuchen meist, ihre Krankheit zu verbergen. Oft wird sie erst mehrere Jahre, nachdem sie begonnen hat, erkannt/eingestanden und behandelt.

Die Prognose ist von der Dauer der Erkrankung abhängig.

Meine Güte Du bist 14 Jahre!! Bitte, bitte, wende Dich an Deine Eltern und sucht Euch Hilfe! Du bist dabei Dich und Dein Leben kaputt zu machen!

Was möchtest Du wissen?