Suche gutes TENS-Gerät - welches könnt ihr empfehlen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

 

    Hallo Engel17

    Deine persönliche Begeisterung für ein derartiges Gerät kann ich nachvollziehen. Endlich (vorübergehend) beschwerdefrei! 

    Dennoch sollte zunächst die Ursache der Beschwerden gefunden werden. Erst wenn wenn es sich herausstellen sollte, dass gegen die damit gefundene Krankheit keine wirksame Therapie existiert, erscheint es mir legitim eine unspezifische Schmerztherapie mit z.B. einem TENS-Gerät zu machen.

    Schulter- und Nackenbeschwerden können von einer Reihe von Krankheiten ausgelöst werden, die nicht orthopädisch bedingt sein müssen. Hinweise, dazu findest du hier:

    <a href="http://www.gutefrage.net/tipp/halswirbelsaeule-der-orthopaede-ist-nicht-immer-zustaendig" target="_blank">http://www.gutefrage.net/tipp/halswirbelsaeule-der-orthopaede-ist-nicht-immer-zustaendig</a>

     

um mit dem Schmerz fertig zu werden, dürfte folgendes hilfreich sein:

 

<a href="http://www.gutefrage.net/tipp/unlogik-bei-schmerzbehandlungen" target="_blank">http://www.gutefrage.net/tipp/unlogik-bei-schmerzbehandlungen</a>
0
@klausradloff

Fortsetzung:

Und weiterhin solltest du auch noch diesen Beitrag lesen:

 

<a href="http://www.gutefrage.net/tipp/vorsicht-diclofenac-ibuprofen--co" target="_blank">http://www.gutefrage.net/tipp/vorsicht-diclofenac-ibuprofen--co</a>

Mit Kenntnis dieser Inhalte sollte es dir möglich sein auf auf die Investition für ein TENS-Gerät zu verzichten.

Fragen beantworte ich gerne.

VG Klaus
0

Also ich kann das tens ems gerät stim pro x9 empfehlen. Dazu würde ich eine Nacken Elektrode empfehlen.

Hallo,Tens-Geräte gibt es mittlerweile wie Sand am Meer und die meisten erfüllen ihren Zweck,wichtiger wäre jedoch die Frage nach der genauen Ursache der Verspannungen.Diese Geräte sollten ja vor Gebrauch von einem qualifizierten Arzt oder Therapeuten eingestellt werden bezüglich der Wirkfrequenz und der Therapiedauer.Ich würde Dir raten,einen erfahrenen Arzt oder Therapeuten aufzusuchen und zuerst mal eventuelle Blockierungen lösen zu lassen;falls danach noch erforderlich,wird Dein Arzt Dir gerne ein entsprechendes Gerät verschreiben und die Kosten übernimmt die Krankenkasse.

Gruß,

Henri

TENS Gerät am Rücken/Schulter benutzt - nun hoher Puls 95-100 gefährlich?

Hallo liebes Forum, ich habe heute ein TENS Gerät bekommen was ich mir aufgrund von Verspannungen gekauft habe. Ich habe es auch gleich motiviert getestet und danach ein ungutes Gefühl bekommen. Herzschlag schneller als sonst und Puls zwischen 90-100. Vielleicht bilde ich mir das auch nur ein - aber kann das nun einen Schaden haben? Habe nun Angst, dass ich es durcheinander gebracht habe und einen Herzinfarkt bekommen könnte.

...zur Frage

Wie fühlt sich das an wenn man ein Tens Gerät benutzt?

Was fühlt man der Körper wenn man ein Tensgerät einschaltet?

Fühlt man Wöreme ein kribbeln oder was fühlt mann?Ich habe ein verordnet bekommen vom Orthopädenn hab aber irgendwie Angst es zu benutzen ist die Angst unbegründet?

...zur Frage

Hat jemand Erfahrungen mit einem TENS-Gerät?

Hab von meinem Orthopäden für chronische Verspannungen im Hals-Nacken-Bereich ein TENS-Gerät verschrieben bekommen. Hat da jemand Erfahrungen mit? Hilft das? Und ist es sinnvoll?

...zur Frage

Kopfschmerzen, Schwindel, durch Nackenverspannung..Oder TENS?

Hi zusammen, Ich muss einfach mal eine kurze Zusammenfassung zu meiner Situation und einem sehr sehr beängstigenden Phänomen geben:

Ich bin grundsätzlich extrem verspannt vorallem was die Nacken und Schultermuskulatur angeht...daher hatte ich schon immer mit Verspannungsbedingten Kopfschmerzen zu tun.

Irgendwann bin ich wegen unklaren Herzeythmusstörungen und Schwindel zum Kardiologen - natürlich alles ohne Befund. Schilddrüse auch ok.

Also gut, ich war erst mal zufrieden - das doofe daran, die Symptome tauchen tatsächlich immer nur in Schüben auf. Wegen meinen unauflösbaren (xD) Verspannungen bin ich mitlerweile beim Osteopath gelandet..soweot so gut. Immer häufiger bekomme ich aber zu erst Kopf und Gesichtsschmerzen, auch am Kiefer (ja beiße nachts auch die Zähne zusammen ). Das breitet sich dann aus bis in die Stirn und hinter die Augen, irgendwann gesellt sich dann der Schwindel dazu. Ein paar Sekunden fahre ich dann Aufzug, bekomme Panik weil ich der festen Überzeugung bin gleich bewusstlos zu werden oder dass mir der Kopf platzt (oder irgendwas anderes da drin ) :D und dann klingt das ganze wieder ab...dieses ekelhafte "gleich gehen die Lichter ausg gefühl" bzw die Kopfschmerzen reagieren aber massiv auf eine Massage der Nackenmuskulatur (Kopfschmerzpunkte 1 +2 und alles drum herum) außerdem knackt mein Nacken deutlich mehr momentan.

Interessanterweise lässt sich dieses "Schwindelphänomen" durch eine TENS Anwendung triggern.. :'D ich finde das Gerät eigentlich super und extrem angenehm..am schädelansatz angebrachte Elektroden aber..neija...das macht mich doch ziemlich fertig - es ist einfach nur unangenehm. Die Elektronen dürfen dort normalerweise auch bedenkenlos platziert werden, daher kann ich mir nicht genau erklären warum ich mit genau diesen Symptomen auf das TENS reagiere, die mich normalerweise schon fast zum Notruf getrieben haben.. :'S

Achja, HWS und CMS sind beides festgestellt worden (knirschen beim Kopf drehen, Kiefermuskulatur verhärtet etc. Volles Programm. :'D)

Vlt kennt diese Situation ja irgendjemand und kann mir evtl dazu ein paar erfahrungen berichten bevor ich die Tage meinen Osteo und HA drauf ansprechen werde...gerade die Reaktion auf Tens widert mich doch sehr :)

Gruß Und einen schönen Abend alle :3

...zur Frage

Geht Tinnitus durch Nackenverspannungen auch nie mehr weg?

Ich hab seit 2 Wochen rechts Piepsen im Ohr und es kommt fast ganz sicher von meinem stark verspannten Nacken.Ich bekomme deswegen ab Morgen über einen Monat lang Physiotherapie/Massage.Davon müssten die Verspannungen dann eigentlich verschwinden und der Weg zum Ohr ist wieder frei.Im Internet hat jetzt aber eine geschrieben,dass sie Tinnitus hat und es von einer Verspannung im Nackenbereich kam...Also entweder die hat nichts gegen ihre Verspannung gemacht oder es ist trotzdem nicht weggegangen...heißt das,dass Tinnitus,der von Nackenverspannungen oder Halswirbeln kommt bleibt,obwohl die Verspannungen dann weg sind?Oder geht meistens auch der Tinnitus dann weg,wenn die Verspannungen(Ursache) weg ist?

Vielen Dank!!

...zur Frage

Kieferknacken und Rückenprobleme- Zusammenhang?

Hallo, Ich habe seit 2-3 Jahren am rechten Kiefer ein Knacken. Es war zeitweise von Ziehen und leichtem Schmerz begleitet. Hat sich aber schnell relativiert, somit hab ich es eher abgehackt, das knacken ist jedoch Immer noch vorhanden, nur eben meist nicht mehr so stark.

Seit ungefähr der gleichen Zeit habe ich Verspannungen im Rücken- und Nackenbereich. Diese sind unterschiedlich stark. Manchmal nur an den Schulterblättern und leicht, manchmal jedoch Auch stärker und schmerzhafter. Sie treten auf ob ich Sport treibe oder nicht und auch unabhängig meiner Schlaf- und Stresssotuation. Die Stärke variiert zwar auch etwas danach, aber nur in geringem Maße. Heut ist mir aufgefallen dass es vielleicht einen Zusammenhang geben könnte.

Zur Information: ich bin 17 Jahre Jung, weiblich. Mein Gewicht Befindet sich im gesunden Bereich und ich habe sonst Kaum Beschwerden. Vor ca. 6 Jahren hatte ich eine Zahnspange, da Zähne fehlten und andere "nachgeschoben" werden mussten.

Über Aussagekräftige Antworten wäre ich sehr dankbar. Liebe Grüße Rahel

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?