SUCHE gutes mikrofon zum Aufnehmen am PC//Rappen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich zitiere mich mal selbst: http://www.gutefrage.net/frage/wieviel-kostet-ein-guter-mic-oder-hedset-

Aufnahmekette/Reihenfolge der genutzen Geräte: Mikrofon - Mikrofonvorverstärker(Preamp) - Analog/Digitalwandler (A/D Wandler) - Computer - Recordingsoftware (z.B Audacity)

Grundausstattung: Audiointerface + Mikrofon. Das Interface enthält Mikrofonvorverstärker und A/D D/AWandler. Du brauchst also auch ein Interface, also eine externe Soundkarte.

Letzlich ist Sound immer eine Geschmacksfrage.

Erste Aufnahmen habe ich mit einerNoNamekarte gemacht, habe mir einen gebrauchten Preamp für 12 € gekauft und mit einen 10 jahre alten AKG C 1000 Aufgenommen. Es klang erstaunlich gut, mit kleinem Rauschpegel, der aber in der Musik unterging:-). Für den Anfang voll ok.

Eventuell ein USB Mikrofon für 100 Euro, hat aber den Nachteil, dass dann das USB Interface nur mit Mikrofon nutzbar ist.

Meine Einstiegsempfehlung: Das C1000 von AKG oder das Rode M3 und ein USB Interface, das ab ca 100 Euro kosten sollte, gerne etwas mehr. Beide mikros kommen ohne Phantomspeisung aus, können mit Batterie betrieben werden Dazu ein Mikroständer und ein Poppschutz. Ab ca. 200€ mit Popschutz + Mikroständer, und alels klingt deutlch runder als jetzt.

Kleinmembranmikrofone wie die von mir genannten haben einen großen Vorteil: Sie sind nicht so empfindlich für Raumschall und Nebengeräusche wie Großmembranige. Wer hat schon ein akustisch optimal eingerichtetes Zimmer?

Was auch immer Dir hier geraten wird, ruf einfach mal die Hotlines der großen Musikhäuser an und frag die Leute dort aus.

Letzter Tipp: musiker-board.de

Ich gebe DotArt Recht, dass Neumann sehr gute Mirkophone produzieren, doch für das Aufnehmen am PC und für Rap-Gesang sind die Sahnestücke viel zu übertrieben.

Allerdings muss ich Dir auch sagen, dass sich die Kostellation Gutes Mikrophon und 10-100 € widersprechen.

Probiere es mit einem Beyerdynamic Opus 69S, da machst Du am Anfang nicht allzuviel verkehrt. Für den PC sollte ein dynamisches Mikrophon benutzt werden, da die Soundcard (der User-Standard des Audio-Interfaces) keine Phantomspeisung liefert.

Und solltest Du dann erkennen, dass es doch nicht Deine Welt ist, hast Du nicht allzu viel Geld in den Sand gesetzt.

http://www.thomann.de/de/beyerdynamic_opus_69s_dynamisches_vocalmikrofon.htm

nochnefrage 18.03.2012, 10:21

Dein Rat ist sicher gut gemeint, aber ich sehe das völlig anders.

Wer guten Sound will, braucht gute Mikros, auch für Rap. In Studios wird auch mit PCs aufgezeichnet. Für fast jede Rap Produktion werden Neumann und Co genutzt.

Ein dynamisches Mikro an einer normalen Soundkarte funktioniert nicht, wegen fehlender Vorverstärkung. Es wird ein Preamp/Vorverstärker benötigt, sonst rauscht es ohne Ende und ist zu leise. Siehe mein Beitrag.

Fehlende Phantomspeisung kann mit einem Phantomspeisegerät ersetzen.

http://www.thomann.de/de/millenium_pp2b.htm

0
MalteR 20.03.2012, 18:04
@nochnefrage

In Studios, die Wert auf Qualität legen, wird mit Apple Mac aufgezeichnet.

Mein TLM 103 wird dann eingesetzt, wenn es um Feinheiten geht - für normalen Gesang setze ich eher auf ein Beyer TG-X80.

Aber das alles sprengt den angestrebten finanziellen Rahmen des Fragestellers bei Weitem. Anderenfalls wäre mein Vorschlag auch anders ausgefallen.

0

Neumann hat eine sehr gute Qualität, sind aber leider etwas teurer :/ Aber es lohnt sich auf jeden Fall.

nochnefrage 18.03.2012, 10:05

Geht so bei ca 500€ los, für ihn uninteressant.

0

Ich nehme für meine Aufnahmen das Auna MIC-900B USB (http://goo.gl/8jBP4N)

Das kann ich sehr empfehlen.

Was möchtest Du wissen?