Suche gutes Kuchenrezept

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Also ich persönlich habe ja eine Schwäche für Nusskuchen:

Zutaten für eine 26er Kranzform:

4 Eier, 250g Zucker, 200ml Öl, 200ml Orangensaft, 200g gem. Haselnüsse, 2 gehäufte EL Kakaopulver, 300g Mehl, 1 Pck. Backpulver, Glasur nach eigenem Geschmack (ich bevorzuge bei diesem Kuchen eine Schokoglasur)

Ofen auf 200° vorheizen und die Form fetten. Eier und Zucker dick-cremig schlagen. Öl und Orangensaft zugeben. Haselnüsse, Kakao, Mehl und Backpulver rasch unterrühren. Den Teig in die Vorbereitete Form füllen und den Kuchen im Ofen (unten, Umluft 180°) 50-60 min backen. Den abgekühlten Kuchen mit Glasur überziehen.

Der Kuchen ist nicht so trocken sondern schön saftig (kein Wunder bei dem was alles drin ist^^) und echt lecker! :)

Viel Vergnügen beim Backen, für welches Rezept auch immer du dich entscheidest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hero109
08.10.2011, 10:55

Das Rezept klingt sehr lecker ich werede es mal ausprobieren =)

0

mmmmmh Das klassische Rezept für die Donauwelle. Das musst du einfach ausprobieren!!

Zutaten 350 g Butter 250 g Zucker 7 Ei(er) 450 g Mehl 1 Pck. Backpulver 3 EL Kakaopulver 3 EL Puderzucker 2 Gläser Sauerkirschen 500 ml Milch 1 Pck. Puddingpulver Vanille 1 Pck. Vanillinzucker 225 g Butter 5 EL Puderzucker 250 g Kokosfett, z. B. Palmin 5 EL Zucker 5 EL Kakaopulver 2 Ei(er) 2 EL Milch

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Brennwert p. P.: keine Angabe Für den Teig 350 g Butter mit 250 g Zucker schaumig rühren, die 7 Eier einzeln zufügen. Mehl mit dem Backpulver mischen und gesiebt nach und nach unterrühren. Die Hälfte des Teiges auf ein gefettetes Backblech streichen. Die andere Hälfte mit 3 EL Kakao und 3 EL Puderzucker vermengen und auf den hellen Teig geben. Darauf 2 Gläser sehr gut abgetropfte Sauerkirschen verteilen. 30 Minuten bei 175°C backen, anschließend auskühlen lassen. Für die Creme den Vanillepudding mit der Milch nach Packungsanleitung zubereiten, zusätzlich ein Päckchen Vanillinzucker zufügen. Abkühlen lassen, bis der Pudding lauwarm ist, dabei mehrmals rühren, um eine Haut zu vermeiden. 225 g Butter mit 5 EL Puderzucker schaumig rühren und mit dem Schneebesen in den Pudding mischen. Die Creme auf dem ausgekühlten Teig verteilen. Für den Guss Palmfett in einem Topf flüssig werden lassen. In einer Rührschüssel lauwarm abkühlen lassen. Mit dem Mixer 5 EL Zucker, 5 EL Kakao, 2 Eier und 2 EL Milch unterrühren. Den Guss auf der Cremeschicht verteilen, solange er noch flüssig ist.

Das war für 1 Portion, wenn 2 oder mehr klick dich rein und schau auf die Seite- Einfach genial!

http://www.chefkoch.de/rezepte/372611122991708/Donauwelle-Konditorenart.html

Du kannst dort natürlich auch herumstöbern und andere Kuchen finden :) Viel Spaß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir einen Apfelkuchen empfehlen, weil der zu dieser Jahreszeit einfach am besten schmeckt:-)

3 Eier, 1 Prise Salz, 90 g Zucker, 90 g Mehl, 750 g Äpfel, 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver (zum Kochen für 500 ml Milch), 450 ml Apfelsaft, 2 EL Zucker, 250 g Sahne, 100 g Magerquark, 1 EL Puderzucker, 2 EL Eierlikör (wer mag), Backpapier für die Backform

Den Backofen vorheizen. Die Backform mit Backpapier belegen.

Die Eier trennen. Die Eiweiße mit Salz steif schlagen. Die Eigelbe mit Zucker schaumig schlagen. Den Eischnee dazugeben, das Mehl darüber sieben und unter die Eigelbcreme heben. Den Teig in die Form füllen. Im Ofen bei 175° (Mitte, Umluft 160°) 15 Min. backen. Leicht abgekühlt aus der Form lösen, das Backpapier abziehen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Die Äpfel waschen, schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen. Die Apfelviertel quer in dünne Scheiben schneiden. Das Puddingpulver mit etwas Apfelsaft verrühren. Den restlichen Apfelsaft mit dem Zucker aufkochen lassen, das angerührte Puddingpulver einrühren. Die Apfelspalten unterheben und die Creme abkühlen lassen.

Den Tortenboden mit einem Tortenring umschließen. Die Apfelcreme darauf verteilen und 2 Std. kühl stellen.

Die Sahne steif schlagen. Quark und Puderzucker verrühren. Löffelweise in die Sahne rühren. Die Quarksahne wolkenartig auf dem Kuchen verteilen. Wer mag, kann den Kuchen mit Eierlikör verzieren: in einen Gefrierbeutel geben, ein winziges Loch einstechen und feine Linien auf den Kuchen spritzen.

Schmeckt super lecker! Guten Appetit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

wenn Du nach was suchst, was unkompliziert ist, dann kann ich Dir Brownies empfehlen. Die kannst Du ja nach Geschmack noch mit Nüssen, Schokostückchen oder Pistazien verfeinern. Kann Dir bei Interesse mein Rezept schicken.. (meine ganze Familie ist verrückt nach meinen Brownies :D)

Liebe Grüße Ornella06

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke an alle die mir geantwortet haben denn ich bin noch neu hier

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guck mal hier, vielleicht wirst du fündig:

http://www.chefkoch.de/rs/s0g48/Kuchen-Rezepte.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://www.chefkoch.de/ da finde ich immer was

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DieAK47
07.10.2011, 21:28

Haha, haben den gleichen Link gepostet :)

0

Was möchtest Du wissen?