Welches Einschlafmittel (pharmazeutisch / natürlich) ist gut?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Versuch es erstmal mit Baldrian Hopfen. Gibt es bei Rossmann. Kostet glaube ich 4,99€. Es Beruhigt und entspannt. LG:-)

Hoggar N. Aber rede da erst mit deinem Arzt darüber oder mit deiner Mutter. Das ist ein Mittel das abhängig macht. Ich schlafe seit Jahren höchstens 4 Stunden eher 3 mehr nicht und nehme das Mittel höchstens 2 mal im Monat.

lunaciela 04.09.2015, 18:55

Jedes "Schlafmittel" kann abhängig machen

0

Power dich mit Sport aus. Das hilft gegen den Stress und du bist danach so kaputt das du gut schlafen kannst. Zudem ist das langfristig sinnvoller da du nicht jede Nacht ein Schlafmittel nehmen sollst. Mit 16 ist das sowieso schon bedenklich.

Stromix 04.09.2015, 18:57

Danke für die Antwort aber deine Ferndiagnose ist leider nicht richtig. Die Schlafstörungen sind unabhängig davon ob ich viel oder auch gar keinen Sport gemacht habe, treten aber hauptsächlich vor wichtigen Ereignissen wie Klausuren auf.

0
lunaciela 04.09.2015, 19:03
@Stromix

Was für eine Ferndiagnose? Wo hab ich den was diagnostiziert? Du hast doch schon deine Selbstdiagnose vorgestellt und ich versuch dir Therapie-Vorschläge zu geben. Das hat mit Diagnose nix zu tun ;-)

Powerst du dich mit dem Sport auch aus? oder joggst du nur mal 10 Minuten? Und machst du das auch vor deinen Klausuren?

Vom Schlaffmittel würde ich dir aber trozdem abraten. Aber wenn du unbedingt Schlafmittel haben willst, dann geh zum Arzt.

0
Stromix 04.09.2015, 19:12
@lunaciela

Naja "Du machst zu wenig Sport" klang für mich schon nach einer Diagnose, aber darum geht's hier ja auch nicht.

Also an sich mache ich tatsächlich wenig Sport, aber selbst wenn ich mal "wirklich viel" mache (4-6 Std. Fahrradfahren zB.) kann ich nicht einschlafen sollte ich über etwas wie Klausuren oder auch nur, dass ich möglichst bald einschlafen müsste um Morgen fit zu sein, nachdenken.

Oft ist es dann so, dass ich nach 2-4 Std. sogar immer noch so wach bin, dass ich denke es hat keinen Sinn mehr zu versuchen einzuschlafen, dass ich wieder aufstehe.

0
lunaciela 04.09.2015, 19:21
@Stromix

Jetzt legst du mir Sätze in den Mund die ich nie gesagt habe O.o

Hab nie gesagt das du zu wenig Sport machst o.O

Zum Sport: Am besten hilfts (finde ich) wenn man sich kurz vorm Schlafengehen mal richtig auspowert.

Sonst würde ich dir empfehlen irgentwelche Entspannungstechnicken zu machen. (Da kenn ich mich nich ganz so gut aus)

Ja Schlafmittel will ich dir immernoch abraten =) Am besten ist es in erster Linie die Ursache (bei dir wohl Stress) zu bekämpfen. Wenn du das schaffst hast du mit den Symptomen (Schlafprobleme) keine Probleme mehr.

0

Hallo,

von Schlaftabletten sollte man die Finger lassen, da sie schnell abhängig machen.

Powere dich stattdessen tagsüber mit Sport, Haus- und Gartenarbeit usw. ordentlich aus,

nimm vor dem Schlafen gehen ein Entspannungsbad und

trinke eine heiße Milch mit Honig, damit dir das Einschlafen leichter fällt.

Auch autogenes Training (lexikon.stangl.eu/735/autogenes-training/) und andere Entspannungstechniken können beim Einschlafen helfen.

Experten raten zu Einschlafritualen - so wie man z.B. bei Babys zum Einschlafen jedes Mal die Spieluhr spielen lässt. Außerdem geben sie das Motto Das Bett ist nur zum Schlafen da! aus; soll heißen: wenn man nicht (ein)schlafen kann, nicht im Bett liegen bleiben und sich von einer Seite auf die andere drehen und Probleme wälzen, sondern aufstehen und z.B. ein wenig durch die Wohnung laufen, sich aufs Sofa oder an den Schreibtisch setzen und etwas lesen usw.

Tipps für eine gute Nacht

- Regelmäßige Schlafzeiten und Rituale, wie eine Tasse Tee vor dem Schlafengehen, unterstützen den entspannten Schlaf.

- Raus mit Fernseher, Schreibtisch und Laptop: Schlafzimmer und Bett sollten nur zum Schlafen genutzt werden.

- Vor dem Schlafengehen das Zimmer durchlüften: Bei einer Zimmertemperatur von 18 Grad und frischer Luft schläft es sich am besten.

- Am Abend sollte nicht schwer und fettreich gegessen werden, denn ein voller Magen erschwert das Einschlafen.

- Ein Buch lesen, ruhige Musik oder ein Hörbuch vor dem Einschlafen hilft, das Gehirn in den "Ruhe-Modus" zu bringen.

- Größere Mengen Alkohol sollten vor dem Schlafengehen vermieden werden, denn dieser verkürzt die Tiefe und Länge des Schlafes.

- Je dunkler, desto besser: In gut abgedunkelten Räumen wird der Schlaf weniger gestört, auch Schlafmasken können helfen.

- Die Sportstunde auf den Vormittag verlegen, denn wer abends richtig ins Schwitzen kommt, dreht den Kreislauf auf und kann schlechter einschlafen.

- Entspannungstechniken wie Yoga oder Autogenes Training helfen, den Alltags-Stress abzuschütteln.

(merkur-online.de/leben/gesundheit/schlaf-probleme-besten-tipps-einen-erholsamen-schlaf-zr-2965798.html)

AstridDerPu

AstridDerPu 04.09.2015, 19:10

PS:

Bei Hitze:

- Räume tagsüber abdunkeln

- feuchte Tücher im Zimmer / in der Wohnung aufhängen

- Kühlen durch Verdunstung

- Bei heißen Temperaturen schlafe ich statt mit einer Zudecke, nur mit einem Bettbezug ohne Inlay oder einem Bettlaken

4

Versuch das pflanzliche Baldriparan: http://www.baldriparan.de/

Wird aus Baldrian hergestellt, ein "altes" Hausmittel.

Mit 16 Jahren Schlaftabletten einnehmen? Nein. Da gibt es nichts, was Dir helfen könnte. Gegen die Ursachen Deiner Einschlafstörungen muß etwas unternommen werden. Sinnvoll ist es, wenn Du einen Arzt aufsuchen würdest.

AstridDerPu 04.09.2015, 19:11

So schauts aus! :-)

1
Thaliasp 04.09.2015, 21:01

Genau so schaut's aus!

1

Lavendel-Melissen-Tee und Meditationsmusik.

Mir geht es ähnlich, ich trinke 1/2 stunde vor dem zubettgehen immer einen melissentee, ein bisschen was bringts ....

Was möchtest Du wissen?