Suche gute Romane, Filme über Nahostkonflikt, Vietnamkrieg, Atombombenabwurf Hiroshima/Nagasaki

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi, bedenke, daß der Vietnam Krieg einen Vorgänger hatte. Der Krieg gegen die Vietminh durch Frankreich als Kolonialmacht. Die USA unterstützten diesen Kampf zuletzt finanziell zu 80%, boten sogar an, eine Atombombe auf Vietnam zu werfen, wenn auch andere verbündete Staaten zustimmten. Da GB aber nicht zustimmte, unterblieb diese Barbarei. lgO http://www.vietnam-kompakt.de/die-schlacht-von-dien-bien-phu.html Zitat: Die Rolle der USA

Seit Anfang der 50iger Jahre steigerte die USA ihre Finanzhilfe und Waffenhilfe für die französischen Expeditionsarmeen in Indochina permanent. Vor allem Restbestände an Waffen aller Art einschließlich Napalm aus dem Koreakrieg wurden noch Vietnam gebracht, und gegen die DRV eingesetzt. 1953 finanzierten die USA 60% der Kosten für die französischen Kolonialtruppen in Höhe von 385 Millionen Dollar. [1] Wobei diese Militärhilfe der USA durchaus ein doppelbödiges Spiel war: Teile der alten Kriegsgeräte und vor allem Napalm ließen sich die USA gut bezahlen. [2] Amerikanische Politiker, unter ihnen der Außenminister John Foster Dullas und Richard Nixon waren außerdem direkt an der Ausarbeitung der französischen Militärstrategie beteiligt.

Operation Aasgeier (Vulture)

Angesichts der sich in Dien Bien Phu zuspitzenden Lage Ende März 1954 erkannte die französische Regierung endgültig, dass der Navarre-Plan gescheitert war und Frankreich es alleine nicht mehr schaffen konnte, den Krieg zu gewinnen. Außenminister Pleven sandte in dieser Situation den Chef des Generalstabs Ely in die USA, um diese um Hilfe zu bitten. Hilfe in jeder nur erdenklichen Form (Soldaten, Waffen, Flugzeuge), um nicht nur Vietnam zu 'retten', sondern ganz Indochina. Ely wurde in den USA von Außenminister John Forster Dulles und auch vom Präsidenten Eisenhower empfangen und erhielt alle von ihm erbetene Unterstützung. Die USA-Militärführung bot Ely darüber hinaus an, auf die rückwärtigen Teile der angreifenden Viet Minh Truppen die Atombombe abzuwerfen, um die Befreiungsbewegung auszulöschen und gleichzeitig die Unterstützung der Front durch die Bevölkerung zu unterbinden. Das Angebot trug den Codenamen 'vulture' - Aasgeier. Die USA wollte angesichts der ziemlich hoffnungslosen Lage in Dien Bien Phu dem endgültigen Einsatz der Atombombe nur unter der Bedingung zustimmen, dass verschiedene Länder, darunter England, dem Vorhaben zustimmen. England weigerte sich allerdings, diese Verantwortung zu übernehmen und auch die US-Regierung zögerte. So blieben die Flugzeuge mit der Atombombe an Bord auf der US-Luftwaffenbasis Clarkfeld in Manila am Boden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such mal bei N24, die haben ne ganze Reihe davon. Kann mich leider nicht mehr an den Namen erinnern :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

O jerusalem

Strahlen aus der asche

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?