Suche gute Rehaklikinik zur Stärkung/Wiederherstellung des Immunsystem und des Verdauungsapparates.

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich glaube, die beste Idee wäre sich einfach mal an deinen Hausarzt zu wenden. Ansonsten je nachdem wo du versichert bist, vielleicht an deine Krankenkasse?

Hallo. Ob es da spezielle Kurhäuser gibt kann ich so nicht sagen. Nur würde mir einfallen, dass eben HIV Infizierte ja eben auch große Probleme mit dem Immunsythem haben. Ich denke in diese Richtung kannst du die Kasse, MDK, HA, Caritas, KH, Immunologe, Rententräger befragen.

Aber auch herkömmliche Kurhäuser kennen sich mit dem Immunsythem aus und gehen auch auf deine Wünsche ein um dich wieder in Schwung zu bringen. Die Anwendungen werden angepasst auf deine körperliche Schwäche und Essen kann man mit der Küche absprechen, dass du eben Schonkost bekommst.

Ich bekam zumindest auch eine Extrakost durch Unterzucker, und brauchte nichts extra zahlen. Vorträge sind in keinem Kurhaus ein Zwang, sondern nur ein Angebot. Ich habe mir das auch nicht angesehen. Es gab mehrere Vorträge über viele Krankheiten und ich war nirgends dabei. Ernährung wie gesagt mit dem Kurarzt besprechen. Dann kommt jemand von der Küche und spricht mit dir durch, was das beste Essen für sich ist.

Beihilfe bei Anwendungen sind ohnehin ja immer dabei. Du brauchst keine Anwendung zu machen die man alleine machen kann wie Ergometer. Ein Trainer ist ja immer da, der auf alle aufpassen musst. Sind ja auch schwer MS Kranke , Rollstuhlfahrer, Epileptiker und anderes dabei. Sie können auch nicht alleine ins Wasser. Also keine Sorge. Auch eine ganz normale Kur wird dir helfen in allen Punkten. Und 110€ für was? Das braucht man nicht bezahlen. Es sei denn du wünscht eine private Kur. Das wird dann wohl sehr teuer sein.

Verschriebene Raha, da muss man 16€ pro Tag zu bezahlen. Es sei denn du bist befreit, krank geschrieben oder liegst im Verdienst unter dem Satz. Dann braucht man garnichts zubezahlen. Ich würde eien Reha beantragen und dann dort fragen wo es für dich am Besten ist. Die beraten dich - MDK die das entscheiden ob eine Reha genehmigt wird oder nicht, kennen sich aus. Bei Psychosomatischen Rehas wird man auch gut beraten welche Klinik am geignesten ist. Also warum sollte es dann bei dir anders sein?

Ich hatte nur mal Pech - oder Glück Hatte Schlaganfall und kam in eine Rheumaklinik. Trotzdem wusste man darüber gut Bescheid und ich hatte es genossen zudem half es sehr. Musste bei mir schnell gehen und woanders war kein Platz frei. Aber es war toll.

Privat, das müsste dein HA Adressen wissen, aber das wird teuer. Gerade Sanatorium. Da sind nur Privatversichterte die noch viel zuzahlen oder sogar alles zahlen müssen. Ob die Versicherung dann entgegen kommt ist fraglich.Kommt dann darauf an, ob die Kur notwendig war oder gewünscht. Tammy

Ich denke, viel Auswahl hats du da wohl nicht.

gentleman75 01.11.2012, 12:36

Hallo Tamara25, leider bin ich privat versichert (50 % Private Krankenkasse und 50 % Beihilfe) und mein Hausarzt kann mir leider auch nicht helfen. Gruß Gentle.

0
Viel25wissender 01.11.2012, 13:48
@gentleman75

Na, typisch die HA. Sie können schon helfen wenn sie nur wollen. Na ja, dann musste du halt googeln und dich befargen wie teuer das Ganze dann wird.

Aber auch Privat Versicherte können sich in eine normale Reha anmelden. Nur wie ich das schon schrieb, bezahlen die nur, wenn eine Reha notwendig ist. Und das entscheidet der MDK. Auch für Privatversicherte gibt es einen MDK die über Kassen laufen. Zumindest gab es das mal. Ob es sich heute alles geändert hat?

Es kommt ja täglich was Neues auf und zu. Ich habe sonst mal privat einen Kurlaub in Polen gemacht in einem Sanatorium.

Habe das über eine Busreisegesellschaft gebucht. 3 Wochen. Es gab da aber nur 2 Anwendungen pro Tag, da man eben soetwas als halben urlaub macht. Auch soetwas kann man bei der Versicherung versuchen, denn auch Kasse bezahlen soetwas. Gut man zahlt etwas mehr dazu, aber auf jeden Fall viel weniger als wenn du privat dir was suchst. Gut es gibt Kurhäuser die eine Reha für 4 Wochen für CA 3.000€ mit allen drum und dran anbieten. Und da würde ich mal bei deiner Versicherung nach fragen ob soetwas möglich ist, und was die zuzahlen. Aber die reha musss eben begründet sein. Nur aus Spaß um sich zu erholen, da zahlt keiner für. Dann würde man dich auf eine Urlaubsreise hin verweisen. Da kann man sich natürlich auch erholen und sogar besondere Kost bei der Buchung bestellen. Da kannst du auch mal im Reisebüro nachfragen. Aber dein HA kann dir doch zumindest ein schreiben geben, dass du eine Reha brauchst. Und schickst du zur Versicherung. Und abwarten was passiert. Man wird dich dann zu einem MDK schicken der dann entscheidet ob das gerechtfertigt ist.

Andere Wege gibt es leider nicht. Es sei denn du bist sehr lange krank geschrieben, dann wünscht es der Arbeitgeber, dass du eine Reha anstrebst. Das wäre auch im Sinne deiner Versicherung, damit die kein KG bezahlen müssen, wenn du als gesund wieder kommst. Du musst einfach alles gucken was möglich ist. Von alleine sagt dir auch keiner was. Man muss heute ja eh alles selbst in die Wege leiten wenn man weiß wie.

Wenn dein HA dir nicht hilft, sieht er die Reha als nicht notwendig an nehme ich an. Es gibt auch ambulante Rehas, aber auch die muss begründet sein. Heißt, du müsstest täglich fahren und bist am Nachmittag wieder zu Hause. Bringt auch sehr viel. Meine Schwägerin hat das mal gemacht, weil ihre Kinder noch zur Schule gingen. Aber die Reha war in der Nähe. Es gibt viele Wege, nur ohne eine Verordnung kann man nichts machen. dann musst du das alles selbst zahlen. Tammy

Soweit ich informiert bin, zahlt dann die B die Hälfte der Kur

0

Was möchtest Du wissen?