Suche gute Kamera um Landschaften,Städte und Sportereignisse zufotografieren

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo

für Sport in Stadien braucht man lange Telebrennweiten und mit 300€ Budget wäre ein Bridge wie die Lumix FZ150 oder Fuji HS30, HS50 sinnvoller. Die Lumix hat die bessere Allroundoptik mit gutem Weitwinkel, die Fuji hat die bessere Teleoptik aber ein sehr mässiges Weitwinkel. Für Nachtfotos greift man zu einem Stativ, wie seit 150 Jahren üblich

Der Einstieg mit der D3000 wäre ganz Ok, am besten kombiniert mit einem 18-105VR (um 390€) oder noch besser dem 16-85 (um 750€) und später dann noch ein 80-400 Tele ( Sigma um 900€, Nikkor um 1800€)

Wenn man wenig Budget hat dann kauft man sich eine Nikon D90 mit dem 18-105VR Dazu dann ein Tokina 80-400 (500€) und ein 12-24 von Tokina (500€) oder Nikon (700€).

Oder man kauft eine Pentax K500 mit einem Sigma 17-70 (650€ Kann ISO 51200 also Nachtaufnahmen aus der Hand) dann später ein gebrauchtes 80-400 von Tokina oder Sigma (300€) und ein gebrauchtes Sigma 10-20 (250€)

Einsteiger DSLR taugen nur für Schönwetterfotografie. Einen "richtigen" Reflexsucher haben nur Pentax und Semiprofikameras

Mal ehrlich. Mit einer Spiegelreflex KANN man gute Bilder machen, KANN es trotz aller eingebauter Automatiken aber nicht immer!

Ebenso sollte man sich mit einer Spiegelreflex schon Zeit nehmen und auch das nötige Kleingeld. Ein Budget für eine Spiegelreflex von 300 Euro ist sehr utopisch. Hier gibt es allenfalls Steinzeitmodelle. Überhaupt sollte man von einer Spiegelreflex so kurzfristig keine Wunder erwarten.

Hier kann man wirklich nur zu einer System- oder Bridgekamera raten. Welche!? Der Markt ist groß und letztlich gibt Dein Budget auch etwas die Kamera vor. Eventuell solltest Du überlegen, hier etwas mehr zu investieren. Ansonsten. Mit einem Mindestminimalbudget von 1.000 bis 1.500 Euro, WÄRST Du ansonsten bei unterer Mittelklasse von Spiegelreflex (mit Grundausstattung in Gut) dabei, wenn man Fotografie als dauerhaft ernsthaftes Hobby betreiben möchte. Natürlich Preise nach oben offen - wobei aktuelle bzw. angemessene Technik eben ihren Preis hat. Da macht Feilschen bei GF eben wenig Sinn.

Gute Landschafts- und Städteaufnahmen kannst du mit jeder System-, Bridge-, oder spiegelreflexkamera machen. Für Sportereignisse benötigst du eine Spiegelreflex mit sehr schnellen Autofokus und dazu ein Teleobjektiv mit schnellen Motor. Von Canon gibt es die EOS 7D, die bei Sportaufnahmen voll auftrumpft. Dazu das EF 100-400 L IS USM und du hast eine gute Kombination. Kostet zusammen aber ca. 3000 Euro. Von Nikon gibt es ähnliche Kombinationen in der selben Preisklasse.

Da du aber Anfänger bist, empfehle ich dir eine Panasonic Lumix. Zur Zeit bekommst du noch die G3 für um die 300 Euro. Dazu würde ich mir das 45-200 mm holen kostet um die 275 Euro.

Meine Freundin benutzt die und hat bei einem Moto Cross Event u.a. die anhängenden Fotos geschossen.

Motocross 1 - (Kamera, Fotografie) Motocross 2 - (Kamera, Fotografie)

Was möchtest Du wissen?