Suche gute historische Romane!

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Ich kenne die meisten der unten aufgeführten "Histo-Klassiker" (Säulern der Erde, Päpstin, Angelique, die mika Waltari Bücher etc..) und kann meinen Vorschreibern zustimmen. Ich lese pro Woche ca. 500-700 Seiten historische Romane und brauche viel Futter :-) Habe gerade "Die Madonna von Murano" und "Die Lagune des Löwen" gelesen. Einfach, mit viel historischem Hintergrund im farbenprächtigen Venedig, mit Lieb, Gauklern und jedesmal einem überraschendem Ende... Alles, was das Herz begehrt. Ansonsten empfehle ich immer gerne Charlotte Lyne: "Die Glocken von Vineta" oder "Das Haus Gottes". Von Rebecca Gablé: "Hiobs Brüder" (hab ich in einer Nacht durchgelesen!!!) und "DIe Siechenmagd" von Ursula Neeb (sehr beeindruckend). Viel Spaß beim Schmökern

Die Säulen der Erde sind ganz wunderbar geschrieben, in meinen Augen eben, es ist wohl in der Tat Geschmackssache. Ich kann als historischen Roman, falls du den noch nicht gelesen hast auch sehr "Die Päpstin" empfehlen.

Hey, die säulen der Erde hab ich auch gelesen, wobei ich sagen muss, dass es ziemlich lange dauert dieses buch zu lesen. Ich habe aber nen Buch gelesen, von dem ich echt begeistert war. Es heißt "TotenMädchen" und spielt im Jahre 1650. Es geht um die junge Anne Green, die wegen Kindstötung gehängt wurde, später aber zweifel kommen, ob sie wirklich tot ist. Das Buch basiert auf einer Wahren geschichte, wurde aber von der Autorin durch eigene Fantasien ausgeschmückt. LG Irisx3

Sandra Lessman:

  • Die Richter des Königs
  • Die Sündentochter
  • Sündenhof (Buchtitel bestimmen die Verlage...)
  • Das Jungfrauenspiel : Spielt in England im Jahre 1583

Liebe, Hass, abgründige Erotik, gemeinste Morde, historisch korrekt von einer Historikerin geschrieben, was will man mehr!

**"Die Sündentochter"

London im Jahre 1666 ** An einem verschneiten Februarabend wird der Richter Sir Orlando Trelawney Zeuge, wie eine Hebamme kaltblütig ermordet wird. Das Eingreifen seines Dieners bewahrt deren Tochter Anne vor dem gleichen Schicksal. Angesichts der scheinbar sinnlosen Tat bittet Sir Orlando seinen Freund, den Priester und ehemaligen Arzt Jeremy Blackshaw, um Rat. Ihre gemeinsamen Nachforschungen führen sie auf die Spur eines skrupellosen Mörders, der vor nichts zurückschreckt, um ein düsteres Geheimnis zu bewahren. Als ein verheerender Brand London ins Chaos stürzt, scheint die Lösung des Rätsels in weite Ferne zu rücken. Doch dann wird Jeremy selbst zum Gejagten.

Säulen der Erde hat mir gefallen. Der Medicus von Noah Gordon ist gut. Eine richtige Schmonzette ist die Highland-Saga von Diana Gabaldon. Oder wenn es dich nicht stört, dass es schon so alt ist: Angelique in zig Bänden von Anne Golon.

Der Medicus hat mir auch gefallen. :-)

0

Die Highland-Saga von Diana Gabaldon ist gaaaanz toll!

Yes - endlich mal jemand, der die kennt!

DH

0
@pustefix

Cool :D ich glaub, davon hatte eine Freundin von mir letztens eines dabei. Wenn ich nämlich Amazon und ihre Zusammenfassung vergleiche, haut das hin :D .. Und wenn das hier alle so empfehlen, werd' ich sie mal fragen, ob sie mir die ausleihen kann ;)

Danke!

0
@BornInMay

Diana Gabaldon ist der Hammer. Bin grad beim 4. Band und ich bin immernoch richtig dabei. Wird nicht langweilig... Einfach nur gut!

0
@Funnybabe

Hab leider in letzter Zeit nicht mehr so viel Freizeit, wegen Schule etc., und deswegen auch nicht mehr die Zeit zum Lesen, aber danke nochmal für die Erinnerung! Den ersten Teil hab ich mittlerweile schon lange durch und die Bücher sind echt einfach gut! :)

0

Hi, unbedingt!!! Mika Waltari Romane lesen. Spannend, lehrreich, historisch. Bspw: Sinuhe der Ägypter, Michael der Finne + Renegat des Sultans, Minutus der Römer. Rest bei Gefallen. Gruß Osmond http://www.selket.de/romsinuhe.htm Zitat: Ägypten zur Zeit Amenophis III. Sinuhe wächst als Kind eines Armen-Arztes und seiner Frau auf, die ihn in einem Binsen-Korb aus dem Nil gefischt haben. Sinuhe beschließt in die Fußstapfen seines Vaters zu treten und beginnt eine Ausbildung zum Arzt im Haus des Lebens. Als Amenophis III. kurz vorm Sterben ist, soll er dem königlichen Schädelöffner attestieren. In der Nacht als Pharao stirbt, befielt dessen Sohn Echnaton Sinuhe ihm zu folgen und mit anzusehen, wie sich sein Gott Aton ihm offenbart. Dabei erfährt Sinuhe, dass Echnaton von der "heiligen Krankheit" befallen ist, ebenso wie ein junger Krieger namens Haremhab. Dadurch gehen sie eine tiefe Verbindung mit Echnaton ein, der am nächsten Tag zum Pharao wird. Im Haus des Lebens trifft Sinuhe die schöne Nefernefernefer, der er verfällt und sein ganzes Hab und Gut nur um ihre Liebe zu gewinnen verpfändet. Er überschreibt ihr sogar das Haus und Grab seiner Eltern, die vor lauter Gram sterben. Beschämt um sein schweres Vergehen macht er sich mit seinem einäugigen Sklaven Kaptah nach Syrien auf, um seine ärztliche Kunst weiter zu vertiefen. Lange hält es ihn dort aber nicht. Er macht sich weiter auf nach Kadesch und in die Länder Mitanni, Naharina, Babylonien, Chatti und sogar bis zur griechischen Insel Kreta. Überall muss er viele Abenteuer und Gefahren bestehen, währenddessen im eigenen Land Ägypten unter Echnatons Herrschaft immer mehr dem Untergang geweiht ist... Dieses Buch ist wirklich unglaublich zu lesen! Hat man anfangs erst einige Schwierigkeiten, sich in die altertümliche Sprache einzulesen, fließen die Wörter nach einer Zeit nur noch so dahin. Auch die Geschichte selbst und Waltaris Schreibstil im Allgemeinen fasziniert sowohl Freunde der Trivialliteratur als auch welche die lieber etwas Anspruchsvolleres im Bücherregal stehen haben wollen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Romanen, die Ägypten immer idealisiert darstellen, ist dieser hier stellenweise sehr duster und rückt Ägypten in ein ganz anderes Licht als wir es gewohnt sind. Die Abenteuer, die Sinuhe erlebt, reichen von belustigend bis erschreckend. Die Charaktere sind sehr ausgefeilt und besonders dem wortgewandten Diener Kaptah macht es einfach nur Spaß "zuzuhören". Diesen Klassiker sollte jeder mal gelesen haben. Egal, ob er sich nun für Ägypten interessiert oder nicht. Dieses Buch wird keiner so schnell vergessen.

Noch eine Anmerkung zu Iny Lorentz: Mir haben alle Bücher von Iny Lorentz gefallen besonders aber: Die Wanderhure mit den Folgebänden. Selbst habe ich wohl so an die 10 Bücher von ihr. Alles historische Romane. Noch ne Frage, hast du die anderen Bände von der Hebamme auch gelesen? Ich ja. Irgendwann im Herbst soll noch ein Band erscheinen. Viel Spaß beim lesen.

Eine schöne und historisch angelehnte Reihe sind die "Angelique" Bücher von Anne Colon. Das sind 8 Bücher mit je ca. 800 Seiten.

Die Highländer-Saga von Diana Gabbaldon sind auc sehr gut.

Was die Säulen der Erde und das nachfolgende Buch die Tore der Welt angehen, so sind die die spannensten, die ich kenne.

Mir fallen da noch die Bücher: Der Medicus - Die Erben des Medicus - Der Wanderchirurg und das Nachfolgebuch - ein.

0
@rolandratz

Danke :D

Mit "Der Medicus" musste ich aufhören. Meine beste Freundin hat das Buch zwar geliebt, aber mich hat es einfach nur eingeschläfert :D

0

Die Säulen der Erde ist eines meiner absoluten Lieblingsbücher. Ich glaub ich hab den Schinken 4-5 mal gelesen.

Ganz tolle historische Romane schreibt auch Tanja Kinkel.

"Cryptonomicon"

ist ein Roman von Neal Stephenson, der 1999 erschien. Er verbindet Elemente des Historischen Romans (Jüngere Geschichte, 2. Weltkrieg) mit Fantasy und Science-Fiction. Sehr anspruchsvoll aber auch sehr gut ...

LG

Ich fand das Buch "Die Säulen der Erde" klasse. Ebenso in die Zeit (davor) geht es in dem Buch "Das Zweite Königreich" von Rebecca Gablé. Es handelt von der Zeit William des Eroberers.

Oder eben, wie schon geschrieben, die Bücher von Iny Lorenz.

Lagune der Galeeren ,und die Falkenstein Saga sind sehr gut

"Mein Kampf". Der Roman zeigt, dass auch Psychisch Behinderte Menschen Romane schreiben dürfen, und der ist sogar zu nem Bestseller geworden !

romeo und julia von shakespeare, emma, sinn und sinnlichkeit, stolz und vorurteil von jane austen. sturmhöhe von e.bronte´´

Danke;) Romeo und Julia hab ich aber leider schon im Regal stehen, hatte es nach der Hälfte weggelegt, weil ich leider nichts damit anfangen konnte. Von Jane Austen habe ich schon fast alles gelesen und für Sturmhöhe gilt das Gleiche wie für Romeo und Julia. Danke trotzdem! :)

0

Such mal nach den Büchern von Iny Lorentz

1814 - Waverley von Sir Walter Scott

1826 - Der letzte Mohikaner von James Fenimore Cooper

1826 - Lichtenstein von Wilhelm Hauff

1831 - Der Glöckner von Notre-Dame von Victor Hugo

1842 - Die Brautleute von Alessandro Manzoni

1867 - Witiko von Adalbert Stifter

1868 - Krieg und Frieden von Leo Tolstoi

1876 - Ein Kampf um Rom von Felix Dahn

1876 - Jürg Jenatsch von Conrad Ferdinand Meyer

1880 - Ben Hur von Lew Wallace (der erfolgreichste historische Roman des 19. Jahrhunderts)

1895 - Quo Vadis von Henryk Sienkiewicz

1908 - Der feurige Engel von Waleri Brjussow

1933 - Die vierzig Tage des Musa Dagh von Franz Werfel

1939 - Lotte in Weimar von Thomas Mann

1949 - Sinuhe der Ägypter von Mika Waltari

1953 - Nachts unter der steinernen Brücke von Leo Perutz

1977 - Die Ärztin von Lakros von Waldtraut Lewin

1980 - Der Name der Rose von Umberto Eco

1983 - Die Entdeckung der Langsamkeit von Sten Nadolny

1986 - Der Medicus von Noah Gordon

1992 - Die Säulen der Erde von Ken Follett

1995 - Die Puppenspieler von Tanja Kinkel

1996 - Die Päpstin von Donna Woolfolk Cross

2001 - Das Lächeln der Fortuna von Rebecca Gablé

2004 - Die Lagune der Galeeren von Rainer M. Schröder

2005 - Der Marsch von E. L. Doctorow

2008 - Das letzte Königreich von Bernard Cornwell

2009 - Dynastie der Palaiologen von Giorgos Leonardos

Haha :D nicht schlecht, danke ;)

0

die päpstin, das buch hats mir angetan :)

Es ist auch super. Les auch mal: Die heimliche Päpstin.

0

Was möchtest Du wissen?