Suche gute Feuchtigkeitscreme für das Gesicht?

8 Antworten

Hallo!

Feuchtigkeit ist die Basis gesund aussehender Haut. Faktoren wie Stress und externe Einflüsse können die Haut jedoch austrocknen und ihre Hautschutzbarriere beeinträchtigen. Die Haut wird rau und verliert ihr gesundes Aussehen.

Die besondere Feuchtigkeitspflege mit dem innovativen Hyaluron-Gel-Komplex speichert intensive Feuchtigkeit in der Haut und versorgt die Hautzellen 24h lang kontinuierlich mit Feuchtigkeit. So bleibt die Haut glatt, spürbar geschmeidig und erfrischt. Gleichzeitig wird die Hautbarriere geschützt.

Hierfür ist unser Neutrogena® Hydro Boost Aqua Gel die perfekte Feuchtigkeitspflege.

Unter https://www.youtube.com/user/neutrogenade/videos kannst du dir auch einige Videos zu den Themen Haut, Pflege und mehr ansehen! :-)

Für weitere Fragen stehen wir dir gerne zur Verfügung!

Liebe Grüße, Mia vom Neutrogena® Team.

Als Mann kenne ich mich nicht so besonders aus mit Cremes, um nicht zu sagen gar nicht. Aber ich habe was gefunden, das zumindest die Inhaltsstoffe angibt, die sinnvoll sind bei trockener Haut:

"Gesichtscreme für trockene Haut - aber welche?

Wenn die Haut trocken ist, spannt, juckt oder schuppt – oder wir einfach das Bedürfnis haben, öfter am Tag zu cremen, brauchen wir eine Feuchtigkeitsoffensive. Gesichtscreme für trockene Haut klingt wie die perfekte Lösung – aber ihre Inhaltsstoffe müssen stimmen. Enthält die Creme zum Beispiel Mineralöle (Paraffinum Liquidum), legen die sich wie ein undurchlässiger Film auf die oberste Hautschicht und verhindern den Feuchtigkeitsaustausch der Haut. Dadurch quellen die oberen Hautschichten auf. Wird die Schicht schließlich dann abgewaschen, entweicht die Hautfeuchtigkeit um so schneller. Die Haut trocknet also noch mehr aus. Und wir haben immer häufiger das Bedürfnis, nachzucremen. Auf diese Gesichtscremes bei sehr trockener Haut also besser verzichten.

Feuchtigkeitspflege aus dem Tiegel: Klassische Wirkstoffe für trockene Haut

Wirkstoffe wie Urea und Hyaluronsäure sind klassische Ingredienzien in Cremes für trockene Haut, sie können den Feuchtigkeitshaushalt der Dermis erhöhen. Aber auch andere Inhaltsstoffe lesen wir auf den Tuben der Kosmetikhersteller. Wir klären kurz, welcher Wirkstoff was kann.

Was kann Urea? 

Urea ist ein hauteigener Stoff, der zur Feuchthaltung der Haut gebildet wird. Seit Jahren wird er synthetisch hergestellt, und kann Wasser in der oberen Hautschicht binden. Und wie funktioniert das? Die Urea-Moleküle saugen Feuchtigkeit an und halten sie fest, so dass die Haut dauerhaft befeuchtet wird. Wenn Harnstoff auf der Haut fehlt, wird die Haut trocken. Außerdem kann der Harnstoff auch abgestorbene Hautzellen lösen und für eine glattere Hautoberfläche sorgen. Es wird therapiebegleitend bei Schuppenflechteund Neurodermitis eingesetzt, da es den Juckreiz lindern kann.

Was kann Hyaluronsäure?

Hyaluronsäure gilt ebenfalls als Standardwirkstoff für extrem trockene Haut. Die langkettige Hyaluronsäure kann nur als Film auf der Haut liegen und die Haut kurzfristig mit Feuchtigkeit versorgen – Vorteil der langkettigen Hyaluronsäure ist allerdings ihre entzündungshemmende Wirkung. Die kurzkettige Hyaluronsäure schafft es, tiefer in die Hautschicht einzudringen und hier Wasser zu speichern. Sie regt auch die Produktion des körpereigenen Hyalurons an. In Gesichtscreme für trockene Haut steckt optimalerweise eine Kombination beider Stoffe, ergänzt von mit Hyaluron gefüllten Liposomen, die bis zur Keimzellschicht (unterste Schicht der Oberhaut) eindringen können. Wir haben Gesichtscreme mit Hyaluron dem Redaktionstest unterzogen – die Ergebnisse könnt ihr nachlesen. 

Was kann Lactat (Milchsäure)?

Einige Produkte basieren auch auf der Wirksamkeit von Lactat: Die Milchsäure löst Verhornungen in der Haut und soll Feuchtigkeit spenden. Sie wird auch oft mit Harnstoff (Urea) kombiniert, da so die Wirksamkeit erhöht wird.

Was kann Panthenol?

Panthenol eignet sich nicht nur als Beschleuniger der Wundheilung, es kann auch die Hautfeuchte verbessern und sie widerstandsfähiger machen.

Was kann Glycerin?

Glycerin ist ebenfalls ein hauteigener Stoff, stark feuchtigkeitsbindend und schützt und regeneriert die Schutzfunktion der Haut. Es steckt in einem Großteil der Gesichtscremes. Gerade in Hautpflege bei Schuppenflechte/Psoriasis wird Glycerin eingesetzt, da es die typische Schuppenbildung reduzieren kann."

Quelle: https://www.brigitte.de/beauty/haut/gesichtscreme-fuer-trockene-haut-11261818.html

Das mit den Mineralölen ist Blödsinn, der Rest stimmt. Mineralöle legen sich als Film auf die Haut, soweit richtig - genauso wie das auch Pflanzenöle tun, nur dass die hochgereinigten Mineralöle vollkommen ohne Allergene sind. Sie werden schon seit Jahrzehnten in der Hautpflege und auch in der Medizin verwendet und haben sich absolut bewährt. Es gibt nichts Besseres für trockene Haut.

0
@Pangaea

Kann ich nichts zu sagen, außer dass die Berichte bei dieser Zeitschrift immer gut recherchiert sind.

Ich persönlich habe sehr bis sehr sehr gute Erfahrungen mit Urea gemacht, allerdings nicht im Gesicht. Da ich nicht weiß, ob es von Wichtigkeit ist, welche Körperteile versorgt werden sollen, habe ich das nicht genannt.

Wobei ich zugeben muss, ich hätte keine Probleme, mir davon einen Tupfer aufs Kinn zugeben. Oder generell ins Gesicht. Es ist halt eine Creme ohne Duftsstoffe, die gut einzieht und sofort sichtbar die trockene Haut mit Feuchtigkeit versorgt. Und nur weil "Für die Füße" drauf steht, kann es ja auch woanders am Körper helfen.

Aber wie gesagt, ich bin da generell sehr unerfahren.

0
@Thirteeen

Ich habe ja gar nichts gegen Urea gesagt. Allerdings können höhere Konzentrationen von Urea die oberste Hautschicht so stark erweichen, dass sie sich regelrecht "abfriemeln" lässt.

0

Ist deine Haut nun trocken oder unrein? Unreinheiten entstehen auf fettiger Haut, nicht auf trockener.

Hast du die Behandlung mit dem Aknenormin inzwischen abgeschlossen, oder nimmst du es noch? Solange du die Medikation noch nimmst und deine Haut so extrem empflindlich ist, würde ich nur eine Pflegecreme nehmen. Diese (aus der Apotheke) ist für sehr trockene Haut gut geeignet: https://www.dermasence.de/produkte/p/adtop-plus

Wenn du die Behandlung beendet hast und deine Haut jetzt immer noch trocken ist und schuppt, brauchst du vor allen Dingen ein gutes chemisches Peeling, um die Abschilferung der abgestorbenen Hautzellen zu unterstützen. Die chemischen Peelings sind um ein Vielfaches besser als mechanische Rubbelpeelings, aber solange du noch Aknenormin nimmst, würde deine Haut zu sehr gereizt dadurch. Auch da gibt es ein sehr gutes Produkt von Dermasence: https://www.dermasence.de/produkte/p/aha-body-und-face-lotion

Und natürlich willst du für tagsüber noch deine Lichtschutzcreme mit LSF 30.

Ich schlage Kaufmanns Kindercreme vor. Die enthält keinen Alkohol. Ist für mich ein Universalmittel gegen trockenen Haut.

Aber sie enthält leider hautreizende Duftstoffe.

1
@Pangaea

Dennoch vielen Dank für das Stellen der Frage. Das ist jetzt alles sehr informativ geworden!

0

schau mal bei Yves rocher vorbei . ich liebe die produkte

Was möchtest Du wissen?