Suche gute Digi-Cam

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo, ich würde dir empfehlen, erstmal in einen Elektromarkt (ich bin doch nicht blöd oder einen "Planetarischen") zu gehen und dir dort mal einen groben Überblick zu machen, was für dich überhaupt in Frage kommt. Zum Thema Megapixel: Je mehr ist nicht auch mehr gut: Bei den neueren Kameras wird der Bildsensor immer kleiner, wobei die Anzahl der Bildpunkte (8, 10, 14, 18 oder > ) immer mehr zunimmt: Damit steigt auch immer auch das "Bildrauschen" an ... es ist für die Bildqualität NICHT notwendig, möglichst viele MegaPixel zu haben !!! Ich hab eine 3 Jahre alte Panasonic Lumix DMC-TZ3 mit 7 Megapixel und einem 10fachen optischem Zoom mit Leica-Objektiv, welche immer auf 3 Megapixel eingestellt ist und bin voll zufrieden damit. Wenn du eine Kamera mit ca. 10 Megapixeln findest, mit der du gut zurechtkommst (deswegen meinte ich ja, geh in einen Elektromarkt und spiel dich dort mal mit den angebotenen Kameras herum - du musst schliesslich damit knipsen und nicht ich ... ! ) als kleine Entscheidungshilfe: Nimm eine Kamera mit SD-Speicherkarten (die sind am billigsten und weit verbreitet), lieber eine Kamera mit AA-Batterien/Akkus als mit LiIonen-Spezialakkus (wenn, dann besorg dir gleich einen 2.Akku dazu [Ebay für 5-20€, im Laden 30-50T€uronen ...!), bevorzuge ein grosses optisches Zoom (Digitalzoom verschlechtert die Bildqualität !!), wenn du die Wahl zwischen dem aktuellem Modell mit mehr MegaPixeln und dem Vorgängermodell mit weniger MP auf einem grösseren Chip hast, spar dir ein paar €uro und kauf das Vorgängermodell - und vor allem: Lass dich nicht von der "Featurities" bei neueren Modellen verführen - die meisten Spielereien nimmst du vielleicht ein- oder zweimal her - dann wars das auch! Was evtl. ganz praktisch sein kann (ich denk an Urlaub) ist eine GPS-Funktion, womit du den Bildern nachträglich noch den Ort zuordnen kannst. Wenn die Kamera spritzwassergeschützt ist, kannst du sie auch mal beim Wandern mitnehmen - ein guter Bildstabilisator ist Gold wert. Ich würd dir empfehlen, schau ich mal in der Preisklasse zwischen 200€ und 250€ um, da findest du sicher ein paar gute Modelle - evtl. wäre eine Kamera der Lumix-Reihe von Panasonic interessant für dich: Ein Bekannter kaufte sich demletzt für ~250€ eine Kamera, die spritzwassergeschützt ist, eine GPS-Funktion hat, ein weiten optischen Zoom-Bereich (er ist begeisterter Motorradtourenfahrer) und nahm sich dann gleich noch nen 2.Akku und eine passende Tasche dazu - schau dir die Kameras mal an.

Viel Spass beim Kaufen - Gruß Hubert

Ich würde dir eine Canon Ixus empfehlen, die haben sehr gute Objektive und machen auch bei schlechteren Lichtverhältnissen gute Fotos... Habe selber eine und bin sehr zu frieden.

Kurze Zusatzinfo, da du ja sagtest, dass du dich nicht so auskennst: Die Pixelzahl ist fast egal. Mit einer 4 megapixelkamera kannst du Problemlos auf A2 gestochen scharf drucken lassen... Kaufst du mehr als 10 Megapixel, sind die Bilder unnötig groß und du hast nicht wirklcih einen Mehrwert. Willst du eine Hauswand bedrucken ist 10 Mpixel natürlich ok und sinnvoll ;)

meiner Meinung nach wären bspw. diese gut:

  • Canon IXUS 115 HS Digitalkamera
  • Canon IXUS 125 HS Digitalkamera

ich habe noch ein etwas älteres Model (Ixus 85 is)

Hallo, ich kann dir eine gute Digitalkamera empfehlen, und zwar eine Samsung, WB600. Parameter: 15x opt. Zoom, SD oder SDHC-Karte bis zu 8 GB, Schneider-Kreuznach-Objektiv, 128 MB interner Speicher 12,0 Megapixel usw.. Anschluß zu HD-TV kann man extra kaufen, Ladekabel und PC-Anschlußkabel vorhanden. Die Kamera hat auch Bildstabilisatoren, Makroeinstellung und andere Effekte. Die macht klasse Aufnahmen, man kann sie auf bewegte Bilder und auch auf Videos einstellen. Die Bilder und Videos sind sehr gut. Ich fotografiere sehr viel, muß sagen, ist für mich bis jetzt die beste Kamera, vorallem in dieser Preisklasse. Unter dem Link http://www.amazon.de dann guckst du unter Fotoapparat, Samsung WB 600, dort kannst du sie dir ansehen, kostet ca. 230,00 €. Es wird auch auf die WB 750 hingewiesen, die eine Weiterentwicklung ist, Ich wünsche dir alles Gute und viel Erfolg.

Hi, für Deine Belange genügen eine Lumix FS16 (<100 Euro). eine Ricoh CX4 (größerer Zoombereich, ca. 125 Euro).. Viele Pixel sind kontraproduktiv, schaden (Rauschen, Matschbilder/Aquarelle). Siehe hierzu den Link. Gruß Osmond.http://www.gutefrage.net/frage/warum-sind-8-mp-besser-als-14-mp#answer35322096 Zitat: ....Die Pixelgröße (optimal: >2 mü, ideal: 3mü) ist quasi vergleichbar einem Trinkglas, das mit Regenwasser (Licht) volläuft. Werden die Becher (Sensoren) kleiner, bspw. Fingerhutgröße, ist auch deren Inhalt geringer. Der Inhalt wird also elektronisch hochgerechnet (auf den Trinkbecherinhalt). Dabei kommt es zu elektronischem Rauschen, das ja auch verstärkt wird (insb. höhere ISO Zahlen, daher möglichst mit geringster ISO Zahl: 80 ISO, 100 ISO aufnehmen). Als Folge sind Farbpixel sichtbar. Farbpixel bzw. Rauschen tritt auch bei Erwärmung des Sensors ein (Langzeitbelichtung, warme Umgebungstemperatur, GPS Sensor an, Standby Betrieb). Diese Farbpixel werden durch einen Entrauschungsalgorythmus aus dem Bild herausgerechnet: ist ein falscher Farbpixel vorhanden, wird dieser farblich den benachbarten Pixeln angeglichen. Nun weiß der Prozessor aber nicht, was eine echte feine Einzelheit (ein Haar, ein Hautpigment), was ein Farbfehler, ein Hotspot ist. Daher wird das Bild softwaremäßig "vermatscht", verliert seine hohe Auflösung (Linienauflösung), wird zum "Aquarell". Hinzu kommen bei den winzigen Pixeln noch physikalische Beugungsphänomene des Lichtes, die zusätzlich die Bildschärfe mindern, durch die preiswerte Optik, insb. bei Zoomobjektiven verschärft werden. Daher sind meist nur Bildmitte halbwegs scharf, der Rand des Bildes ist verschwommen, unscharf, ohne Feinzeichnung.

Nur die: Canon SX 230 HS.

Da hast du alles was du suchst; Nahaufnahme ab 1 cm, super Zoom, sieht gut aus (hab sie in blau, kostet jetzt etwa 200 €, leicht und nicht klobig. Wo andere den Blitz anmachen müssen, brauchst du keinen, und du hast brillante Fotos..

Hallo,

viele gute Kompaktkameras bis 200€ gibt es eigentlich gar nicht mal so viele. Die meisten Kamerahersteller setzen leider immer noch auf eine möglichst hohe Megapixelzahl und einen nicht entsprechend großen Sensor. Viele Käufer lassen sich davon leider täuschen und haben dann als Ergebnis verrauschte Bilder. Beim Kauf solltest du also nicht auf die Megapixelzahl achten, sondern auf die Größe des Sensors. Gute Erfahrungen habe ich mit der Ixus Reihe von Canon gemacht. Dort gibt es Kameras von 75€ bis 300€, die sich je nach Ausstattung unterscheiden. Meiner Meinung nach kannst du mit keiner etwas wirklich falsch machen. Auch die Power Shot Serie ist zu empfehlen.

Gruß

Was möchtest Du wissen?