Suche gute Antworten zu Aspekten der Freundschaft

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

-- Ganz einfach: Ruf sie um 03:00 Uhr morgens an und sag du brauchst jemanden zum Reden oder du seist mit dem Auto liegengeblieben und brauchst Hilfe: = Freunde kommen sofort und das habe ich schon öfter erlebt!!!!!

Ich ahbe gute Freunde/Innen und eine beste Freundin und ich kann folgende Aussagen machen:

-- Wenn sie in guten und in schlechten Zeiten für einen da sind und immer zu dir stehen... wenn es hart auf hart kommt...

-- Wenn sie immer ehrlich, aber auch kritikfähig sind

-- Dich nie ausnutzen und immer Respekt entgegen bringen

-- Dir ab und zu die Ohren lang ziehen, wenn du Bockmist verzapft hast

-- Tränen und Lachen, Ängste und Träume mit dir teilen

Meine beste Freundin war meine grösste Stütze, als meine Mam diese Jahr gestorben ist...ich habe Trost, Hilfe, Offene Ohren und viel Kraft empfangen, um mein Leben weiter zu leben, sie aber immer in meinem Herzen zu fühlen.

Was mich mit guten Freunden/Innen verbindet, sind gemeinsame Geselligkeiten, der ausgiebige gemeinsame Spass und das Unbedingte Lachen, aber auchdas Weinen. Man muss aber auch nicht immer zusammenglucken, aber wenn ich sie brauche sind sie da und nehmen sich Zeit!!!

Jemand der mich akzeptiert wie ich bin ohne wenn und aber und auch nicht davor zurück schreckt mir die Wahrheit zu sagen. Ich finde, dass nur die inneren Werte zählen wie zB. ein guter Charakter, Ehrlichkeit, Vertrauen, etc.und das ist bei meinen Freunschaften absolut der Fall. Was ich auch absolut mit meinen Freundschaften mache über Gott und die Welt zu kommunizieren, dass ist fantastisch!!!

Ja, es ist ein gegenseitige NEHMEN und GEBEN, Forderungen sind tabu!!!! Ist die ZEIT doch einmal knapp für persönliche Treffen, dann wird telefoniert und wir können uns trotzdem austausch!!!

Finde ich toll: Freunde holen dich auch aus der Hölle und zahlen dem Teufel Kaution

Ich danke dir für die vielseitige Antwort. Da steht eine Menge drin, über dass man gut nachdenken kann! EmoDoc

0
@EmoDoc

ES IST MIR BEI DEN VIELEN GUTEN ANTWORTEN RICHTIG SCHWER GEFALLEN NUR EINEN "STERN" VERGEBEN ZU KÖNNEN:

ICH HOFFE; DASS TROTZ DER VERGABE NOCH EINIGE ANTWORTEN AUF DIE FRAGE GEGEBEN WERDEN!

VIELEN DANK! EmoDOC

0
@EmoDoc

Eine sehr schöne Antwort - und der Schlußsatz

"Freunde holen dich auch aus der Hölle und zahlen dem Teufel Kaution"

ist einfach nur gut. DH!

0

Dankeschön für das goldene Sternchen!!

0

Hallo! Tolle Frage! Was ich in vielen Freundschaften vermisse ist, dass das Verzeihen sehr oft fehlt. Grundbausteine für eine Freundschaft ist Vertrauen und Verzeihen. Ich habe letztens meine Freundin angelogen, um die Freundschaft zu retten (Notlüge) das hat sie allerdings rausgefunden. Als ich aber mit ihr reden wollte meinte sie nur: Mit Lügnern rede ich nicht, das werde ich dir niemals verzeihen. Klar lügen war falsch aber sie hätte sich wenigstens anhören können was ich zu sagen habe, wobei wir hier wieder bei der Kommunikation sind...

Das mit den "Notlügen" kenne ich auch, allerdings aus der anderen Sichtweise. Man fühlt sich zunächst gekränkt, egal was der andere sagt. - Wenn man sich dann aber nach einer Denkpause klar wird, wofür man da eigentlich die Freundschaft auf´s Spiel setzen will, dann ist man auch schon wieder bereit darüber zu Reden. Solange da noch "Ärger" in einem steckt, mag man auch nicht reden - oder es geht nach hinten los.

"Verzeihen können" - wichtiger Aspekt! Danke für deine Antwort!

0

ich habe unabhängig von einander 2 gute freunde in meinem leben, diese freundschaften existieren nunmehr seit über 20 jahren.

wenn ich über deine frage nachdenke, fällt mir für mein leben auf, dass ein grosser aspekt für die beständigkeit dieser freundschaften ist, dass ich keine ansprüche stelle,

will sagen,

bei uns funktioniert das gut, da keiner von uns dem freund etwas abverlangt wie folgt: immer die gleiche meinung zu haben, immer zeit zu haben u.s.w.

wir haben sogar phasen, da sehen und hören wir uns eine weile nicht, aber dieser inneren verbundenheit tut das keinen abbruch.... wenn mein freund mal nicht anruft, weiss ich u.a. auch, dass er sein leben lebt und es ihm gut geht....

Das ist toll! Da muss man aber erst einmal hin kommen!

Ihr kennt euch scheinbar so gut, dass keine "falschen" Erwartungshaltungen mehr auftreten. - Also innere Verbundenheit - das ist ein sehr schöner Aspekt! Danke dir

0
@EmoDoc

freut mich das es dir gefallen hat...

ich glaube, dass viele leute den fehler machen, seine freunde oder auch partner zu sehr zu vereinnahmen, als besitzstand sehen, auf die man somit auch besitzansprüche hat....

0
@Undsonstso

Geht mir leider manchmal auch so - nicht "Besitzansprüche" - aber wohl zu hohe Erwartungen! Ist schwer damit gedudig umzugehen!

0
@EmoDoc

das wird schon noch ;-)

mit zunehmendem alter wird man ruhiger und gelassener.

0
@Undsonstso

du hast völlig recht. seitdem ich einen freund habe hat meine freundin immer rumgemotzt dass ich nicht zeit für sie habe. aber ist es nicht normal am anfang der beziehung mehr zeit mit dem partner als mit der freundin zu verbringen?

0
@Iraqia

Tja! "Eifersucht", wenn es sich dabei denn um solche handelt, ist sicher auch ein Aspekt, der bei Freundschaften hin und wieder auftritt. Allerdings einer, der vermieden werden sollte. - Ignorieren wäre aber auch falsch. Vielleicht fühlt sie sich auch nur zu sehr "ausgeschlossen" -Rede mal nett mit ihr drüber!

1

Hi,

Freundschaft bedeutet für mich folgendes:

Ich habe eine Freundin mit der ich aufgewachsen bin. Wir waren jeden Tag zusammen etc. Dann ist sie in ein anderes Land gezogen und wir hatten 0 Kontakt zueinander. Das ganze 4 Jahre lang. Als sie zurück kam hat sie sich gemeldet, wir haben uns getroffen und es war als wären wir nie getrennt gewesen. Sprich, nur wenn jemand nicht immer da ist, bedeutet es nicht das er nicht mehr in deinem Herzen ist.

hab auch auf Facebook eine tolle Gruppe gesehen: Ein Freund holt dich nicht vom Gefängnis ab - er sitzt daneben und sagt: geile Aktion.

An meinen Freunden ist mir wichtig, egal wie wenig wir Kontakt haben, ich kann sie auch um 4 in der Früh anrufen und sie werden immer für mich da sein.

  1. Zitat:

Sprich, nur wenn jemand nicht immer da ist, bedeutet es nicht, dass er nicht mehr in deinem Herzen ist.

2.Zitat:

Ich kann sie auch um 4 in der Früh anrufen und sie werden immer für mich da sein.

Klingt ein bisschen wie ein Widerspruch . oder? aber ich glaube ich weiß was du meinst! Danke

0
@EmoDoc

ich meinte egal wann ich anrufe und Hilfe brauchen, sie werden mir helfen. Egal ob ich jetzt regelmäßigen Kontakt zu ihnen habe oder nicht ;-)

0

Freundschaft ist ein positives Verhältnis zu einer Person, zu der mehr häufig Kontakt hat oder hatte und bei der irgendwelche gemeinsamen Interessen im weiten Sinne bestehen. Daraus können, müssen aber nicht feste Bindungen entstehen. Die Tiefe der Bindung ist mit der Wichtigkeit oder Anzahl der Interessen verbunden. Die Interessen müssen nicht unbedingt übereinstimmen, sie können sich auch nur ergänzen.

Hallo EmoDoc,

Ich habe mit Freundschaften überhaupt keine guten Erfahrungen gemacht, ich hatte eine beste Freundin über 20 Jahre, 2007 stellte sich dann heraus das sie sich hinter meinem Rücken immer mit meinem Mann zusammen tat und ihm alles erzählte was ich ihr anvertraut hatte, sie hat sich verquatscht. Tja so kanns kommen noch im gleichen Jahr hat sie mir ihre wahre Seite gezeigt als ich sie besucht hatte, danach hatte ich die Freundschaft zu ihr beendet, zu diesem Zeitpunkt war ich von meinem Mann schon 4 Jahre getrennt, was da alles so ablief kann ich nicht alles aufzählen.

Eine andere Freundin sie hatte ich nach meiner Trennung kennen gelernt, sie stellte ständig Bedingungen, dass macht man dann auch nur eine gewisse Zeit mit, außerdem war sie noch so furchtbar neidisch einfach auf alles selbst wenn ich nen Mann kennen lernte, dass ging mir irgendwann nur noch auf die Nerven, zudem kam noch das "der Neue" nur schlecht geredet wurde von Beiden.

Seit Okt. 2007 habe ich keine Freundschaften mehr, es ist auch schwierig einen guten Freund oder Freundin zu finden, und über die anderen Freundschaften die noch hatte möchte ich hier schweigen weil zu viel dann wieder hoch kommt. Das sind meine Erfahrungen die ich mit sogenannten Freundinnen gemacht habe.

Ich sag dann wer solche Freunde hat brauch keine Feinde mehr.

LG emico

Noch ergänzend:

Wenn ich etwas zu beanstanden hatte, oder auch mal ne Bemerkung machte mit einem lächeln im Gesicht - dann hatte ich eine spitze Zunge, Sie konnten keine Kritik vertragen, Ratschläge waren nicht gut. Also was solls?!!

Für mich bedeutet Freundschaft füreinander da sein, sich aufeinander verlassen können, mit einem Freund sollte man Pferde stehlen können - höhen und tiefen durchleben können . Nicht nur verlangen auch geben, eigentlich alles das wie es in einer Partnerschaft ist.

0

Eine gute Freundschaft basiert wie jede zwischenmenschliche Beziehung meiner Meinung weitgehend aus 1. gegenseitiger Symphatie 2. Gemeinsamkeiten 3. Einfühlungsvermögen 4. Geben und Nehmen 5. Dem Willen diese Verbindung zu pflegen 6. Der Fähigkeit und dem Wunsch Konflikte zu lösen. Leider sind diese sozialen Fähigkeiten in der heutigen Zeit bei vielen Menschen unterentwickelt . Wenn man die Bedürfnisse eines Menschen nicht erkennt, kann man auch keine Beziehung Freundschaft, Liebe, aufbauen....Selbst die Beziehung zu einem Haustier erfordert Hingabe und Akzeptanz. Viele erwarten aus Freundschaften Etwas, was sie selbst nicht fähig bzw. bereit sind zu geben. Auch gute Freundschaften brauchen Zeit sich zu entwickeln. Ob allerdings eine Lebensfreundschaft daraus wird oder eventuell nur eine Lebensabschnittsbegleitung ist allerdings auch noch von vielen anderen Faktoren abhängig. Oft entwickelt man sich im Laufe der Zeit auch unterschiedlich oder es kommt zu örtlichen Trennungen ( Umzug, etc)... Reale Freundschaften sind sehr wichtig für die soziale und emotionale Enwicklung eines jeden Menschen und man vergisst sie nie..egal wie sie endeten.....

Danke dir für die ausführliche Antwort!

"Bedürfnisse des anderen erkennen"; "Erwartungen, die man selbst auch bereit sein muss zu Erfüllen" - sehe ich auch so! EmoDoc

0

Hab deine Auflistung im Forum grob überflogen...

Ganz ehrlich... mit uns zwei könnte es nix werden... :-)

Ich hätte das Gefühl keine Luft zu bekommen, erdrückt zu werden von Erwartungen und Vorstellungen. Ich bin sehr feinfühlig und ich spüre, wenn jemand Erwartungen an mich stellt. Das treibt mich eher weg, als dass ich mich näher auf so einen Menschen einließe.

Absolute Freiheit ist für mich wichtig.

Wenn ich das Gefühl habe, mit jemandem eine Herzensverbindung zu haben, dann ist das so. Ich muss es nicht näher definieren, einteilen in Freundschaft, Bekanntschaft, oder wie auch immer und es gibt auch kein Regelwerk, wie sich wer zu verhalten hätte, denn das ist nicht Freiheit und nicht Liebe.

Habe selber schon gemerkt, dass meine "Ausführungen" ziemlich nach Regelwerk klingen. Das ganze ist auch aus einr Art "gefühlsmässigem Chaos" entstanden. Mit ein bisschen Abstand werde ich das wahrscheinlich auch nicht mehr so eng sehen!

Ich danke dir für deine sehr offene und ehrliche Antwort!

0
@EmoDoc

Gern geschehen :-)

Kann dich schon verstehen... Ähnliche Gedanken habe ich mir vor gut einem Jahr gemacht, als auch eine "Freundschaft" zu Ende ging.

Die wichtigste Erkenntnis, die ich jetzt mit Abstand daraus gewinnen konnte und die nicht nur bzgl. Freundschaft gilt:

Sei immer du selbst. Authentisch und wahrhaftig. Auf diese Weise kannst du von Herzen geben und es lassen, wenn dein Innerstes dagegen spricht.

So bleibt ein Gleichgewicht erhalten ohne künstliches Regelwerk.

Anders ausgedrückt:

Die Freundschaft kann nur so "gut" sein, wie du dir selbst "gut" bist :-)

0
@Angel84

Schmerzt das mit der verlorenen Freundschaft noch? Für mich ist das im Moment noch so ein Gefühl von "versagt zu haben".

0
@EmoDoc

Nein. Es schmerzt schon lange nicht mehr. Jede Ent-täuschung ist das Ende einer Täuschung...

Und dies nicht etwa in der Form, dass ich mich bzgl. des Anderen getäuscht habe, sondern dass ich erkannte, welchen Selbsttäuschungen ich aufgessen bin.

So kann ich dankbar sein für das, was ich durch den Anderen von mir selbst erkennen und verstehen durfte.

Du kannst nicht versagen, du kannst nur Erfahrungen machen...

0

Hallo EmoDoc,

ich habe nun bewusst nicht Deinen Beitrag im Forum gelesen, weil ich eine persönliche Vorstellung von Freundschaft habe und mich nicht durch Deine Beispiele beeinflussen lassen möchte.

Aber vielleicht findest Du das ein oder andere wieder oder entdeckst sogar Neues.


Ich habe einige wirklich sehr gute Freunde, die ich zu meinen besten und festen Freunden zähle. Sie sind im Wesen alle sehr unterschiedlich und dennoch bedeuten sie mir sehr viel. Warum ist das so?

Grundlage hierfür sind gemeinsame Erlebnisse, Interessen, Erfahrungen, Schicksale und die Chemie.
Bei einigen Freundschaften entwickelt sich diese erst. Andere wiederum schlagen ein, wie eine Granate. Zwei davon darf ich zu meinen Erlebnissen zählen.

Das schöne ist, dass ich zu all diesen Freunden unterschiedlich intensiven Kontakt habe. Manche sehe ich nur 3-4x im Jahr und dennoch ist diese Freundschaft etwas ganz Festes und Besonderes.

Was zeichnet diese Freundschaften nun aus?

  • Kommunikation verbunden mit Offenheit und Ehrlichkeit

  • Vertrauen

  • Interesse, Zuneigung, die Chemie

  • Füreinander einstehn, dasein, verfügbar sein, zuhören, Rat geben und Kritik äußern

Ich weiß, dass meine besten Freunde genau diese Kriterien erfüllen. Einen von ihnen habe ich heute nach sehr langer Zeit wieder gesehen. Es war etwas ganz Besonderes und ein wunderbares Erlebnis.

Also zunächst einmal "vielen Dank" für deine Antwort - und "ja" ich finde mich auch in allen gemannten Aspekten wieder und finde diese wichtig. Besonders interessant ist das "Einschlagen der Freundschaft wie eine Bombe" oder wie andere es vielleicht mit der Bezeichnung "Seelenfreundschaft" beschreiben , da man in solchen Freundschaften wohl auch über den eigenen Schatten springen kann.

0

Da lässt sich viel zu sagen. Ich empfehle dir folgendes Buch:

Cicero: Der Wert der Freundschaft (De Amicitia)

Die wichtigste Falle steht im übrigen in der Bibel:

"Du sollst nicht begehren deines nächsten Weib"

Sicherlich lässt sich historisch noch viel mehr dazu sagen. Im Bezug auf Freundschaft ist eine Missachtung dieser Regel jedoch das Ende der Freundschaft. Für Stehlen, Morden etc. gilt selbstredend das gleiche.

Positiv gesehen:

"Geteiltes Glück ist doppeltes Glück".

Wenn dein Freund ein Ding nicht hat - du aber - könnt ihr es beide haben.

Oder: "Gleich und gleich gesellt sich gern" "Kein festeres Band der Freundschaft als gemeinsame Pläne und gleiche Wünsche (Cicero)" (...)

Danke für den Buch-Tipp!

Wenn bei Freundschft "Liebe" mit ins Spiel kommt wird es sicherlich problematisch. Aber hier geht es eigentlich mehr um die Werte einer "nicht sexuellen" Beziehung - also Freundschaft im weitesten Sinn. - Platonische Liebe - denn Freundschaft und Liebe unterliegen sicherlich den gleichen Aspekten.

0
@EmoDoc

Vorsicht mit Platon ;-) Eine platonische Beziehung meint, dass das Leibliche keine größere Rolle spielen darf als das Geistige.

0
@Odysseus247

Dann ist also der umgangssprachliche Gebrauch des Begriffs "Platonische Liebe" im Sinn einer eben nicht körperlichen Liebe falsch?

Naja! Man lernt immer dazu! Danke.

0
@EmoDoc

Es wurde ein geflügeltes Wort für eine rein geistige Beziehung. Das wirst du bei Platon so aber nicht finden. Warum? Tja, ich schätze das ist der Einfluss der kath. Kirche. Wahrscheinlich waren das die ersten Übersetzungen, die das prägten. Ich würde bei A. Magnus und Th. v. Aquin anfangen zu suchen - falls dich das interessiert.

0

hallööchen,

meine erfahrung ist: gute beziehungen zu haben, welcher art auch immer,

ist seeeehr viel einfacher, als "man" denkt...

was will fast jeder mensch???

jeder mensch will sein dürfen, wie er ist...

er will geliebt und angenommen werden mit seinem ganzen sosein...

danach sehnen wir uns von anfang an...

wenn wir glück haben, dann begegnen uns menschen, die schon erkannt haben,

dass sie so sein dürfen, wie sie sind, und das dies auch für alle anderen gültig ist...

bei diesem menschen darf ich sein, wie ich bin, darf über meine sichtweisen sprechen, ohne angst vor ablehnung zu haben...

ich darf bei diesem menschen mein herz total öffnen, ich fühle mich rundum wohl, und dies geschieht wechselseitig,,,

es braucht keine forderungen, alles ist freiwillig und gerne und erfüllend...

bedingungslose liebe, akzeptanz, respekt, ohne urteilen, ohne vorwürfe...

das ist die wahre gute beziehung

alles gute

Danke für deine Antwort. Klingt auch so alles sehr gut - vorausgesetzt beide empfinden so!

"Freundschaft ohne Forderungen (oder besser Erwartungen)" geht aber nur solange gut, wie man auch das Gefühl hat, dass diese erfüllt werden! - eventuell zu hohe Ansprüche an die Freundschaft? - Warum gehen sonst soviele Freundschaften dabei kaputt?

0
@EmoDoc

hi, dann sag ich´s mal anders:

  1. lebe nach der goldenen regel, und fange du damit an, ohne darauf zu warten, bis jemand anderes anfängt...

  2. du darfst selbstverständlich erwartungen haben, jedoch ohne anspruch auf erfüllung,...

  3. erwarte nur das, was du selber (und zwar zuerst) zu geben bereit bist, jedoch beachte bitte punkt 2.

  4. jede auch noch so kurze freundschaft hat ihren sinn, weil jeder mensch der uns begegnet ein spiegel für uns ist, wir können in diesem spiegel von jedem etwas über uns selber lernen, genauso sind wir der spiegel für die anderen...

  5. also alles und jeder trägt dazu bei, uns weiterzubringen, und wir tragen zur entwicklung der anderen bei...lg

0
@8rosinchen

Mit der Antwort kann ich schon mehr anfangen! Die klingt nicht so "absolut"! Danke

0
@EmoDoc

hi, ich danke dir für den "absoluten" hinweis. manchmal vergesse ich, dass das, was für mich richtig ist, von den mitmenschen ganz anders gesehen und empfunden werden kann...lg ;-)))

0

Was möchtest Du wissen?