Suche Fahrrad-Trainingsplan

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich hoffe du liest meine kleine Geschichte:

Ich hatte 95 Kilo bei 178cm, bin ein Mann.

War total fertig immer, wenn zum Beispiel ein Umzug von Freunden anstand oder wenn ich was schleppen musste. (Bin eher so der Verkäufer beruflich, also nichts groß schleppen).

Irgendwann ging mir das auf den Sack, das andere in meinem Alter so gut noch in Form sind.

Also habe ich mir gesagt, Traininsplan für Fahrradfahren erstellen. Und nun wiege ich noch 78 KG nach 9 Monaten und fühle mich richtig super.

Angefangen habe ich mit leichten Trainingseinheiten. Mal 5 oder gar 10 KM am Stück. Aber auch nur so, das es mir gut tat. Wenn ich aus der Puste war, habe ich angehalten oder habe leiser getreten.

Irgendwann konnte ich dann schon 20 KM fahren, so nach 4 Monaten. Am Stück ohne Pause.

Heutzutage schaffe ich locker auf dem Tempelhofer Flughafen 10 Runden und bin da noch nicht kaputt. Sind ca. 60 KM. Dafür lasse ich mir auch Zeit. Oft weht dort auch heftiger Wind und da komm ich mit dem Fahrradtacho manchmal nur auf 10 KM/H.

Aber manchmal, wenn es windfrei ist, fahre ich im Schnitt sogar 20 -25 KM/H.

Das hat mir alles sehr geholfen.

Also fang erstmal klein an, steigere dich, bis du immer mehr kannst. Du bist dein eigener Trainingsplan. Du musst wissen, wie es dir geht, wie weit du fahren kannst.

Und denke immer an den Rückweg! Also lieber irgendwo hinfahren, was nicht weit von dir ist und dann Runden drehen, dann kannst du immer noch nach Hause schieben.

Viel Erfolg

xXWatschiXx 15.09.2011, 19:53

Vielen Dank für deinen Erfahrungbericht :D Das mit dem Schleppen kenn ich, die anderen gehen 5 mal in der Zeit in der ich einmal gehe und scheinen noch nicht einmal Angestrengt :DD

Ich weiß halt, dass man beim Sport auch viel falsch machen kann, und wollte halt einen "professionellen Begleiter" bei mir haben^^

Aber du hattest ja echt Erfolg, also werde ich es vll. auch erstmal wie du probieren :)

0

Das wichtigste ist das die´r der ausgeübte Sport Spass macht und dann kannst du dich einfach auf den Sattel schwingen und los gehts... Hab ich im Grunde genommen früher auch nur so gemacht auch wenn meine Beweggründe andere waren.. Versuch doch erst einmal 20...30 km zu fahren auf der straße , achte auch darauf dich warm zu fahren also langsam beginnen... und nicht auf Zwang fahren sonst machts bald keinen Spass mehr und du hörst wohlmöglich auf.

Was möchtest Du wissen?