suche einfache erklärung für wechselstrom

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei einer Gleichspannung ist Plus und Minus immer am gleichem "Anschluss".

Bei einer Wechselspannung wechseln sich Plus und Minus ständig ab.

Bei uns ist die Spannung zum Zeitpunkt 0 auch mal 0. Sie nimmt dann (sinusförmig) zu bis sie einen Höchstwert erreicht(325V, nicht 240V, dass ist der Effektivwert), und nimmt dann auch wieder (sinusförmig) ab, bis sie wieder den Wert 0 erreicht. Dann wird + zu - und - zu + und nimmt dann wieder (sinusförmig) zu, bis sie wieder den Höchstwert erreicht. Sie nimmt dann wieder (sinusförmig) ab , bis zum wert 0. Jetzt geht allen wieder von vorne los. Ein einzelner, ganzer Vorgang heißt Periode --> Die Polung ändert sich periodisch(heiß nichts weiter als immer wieder in gleichen Abständen). Das passiert dann mehrmals in der Sekunde(50 mal --> Polung ändert sich 100mal in der Sekunde).

Das in den Klammer gilt nur für unser europäisches Stromnetz.

Der zweite Anstieg ist bei Diagrammen unter der x-Achse. Das bedeutet nur, das die Polung gewechselt hat. Da die Spannung nicht negativ seien kann und somit keine Verwechslungen auftreten können, hat man diese Variante zur Erleichterung gewählt.

Falls ich noch was erklären soll schreib mir. PS:Falls du die Antwort gut findest würde ich mich über ein Kompliment freuen(hab erst zwei :-)), aber es muss nicht sein, wenn du nicht willst.

musste es zwar zweimal durchlesen habs dann aber verstanden ;) die Antwort verdient ein kompliment ;)

0

bei wechselstron gibt es kein + und kein - !

es gibt die stromführende "phase" und den rückleiter "nullleiter"

und aus sicherheitsgründen einen schutzleiter gelb-grün.

0
@wundertute

es gibt sehr wohl eine POSITIVE amplitude und eine NEGATIVE amplitude. Das was du meinst "wundertüte" sind die anschlüsse.

0

Was möchtest Du wissen?