Suche einen Wachhund der nicht Haart?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Alarmanlage? 

Den "Wachhund" gibt es genauso wenig wie den "Familienhund". Die meisten Hunde schlagen an, wenn es klingelt oder jemand das Haus/Grundstück betritt. Dafür braucht man nicht zwangsläufig eine bellfreudige Rasse. Abgesehen von Nackthunden, verlieren Hunde nun einmal Fell, damit muss man sich abfinden. Rauhaarige Rassen und Pudel verlieren zwar nur wenig Fell, müssen dafür aber regelmäßig geschoren bzw. getrimmt werden. 

Was kannst du dem Hund bieten? Wie viel Zeit hast du täglich für den Hund? Wie lange müsste er später alleine bleiben? Wie viel Geld kannst du monatlich für ihn einplanen? Wie viel Hundeerfahrung hast du? Wie willst du den Hund körperlich und geistig auslasten? Hast du besondere Preferenzen was die Größe oder die Fellart angeht? Ohne solche Informationen kann man dir keine vernünftigen Rassevorschläge machen. 

Mir fällt nur der Bergamasker ein. Was muss er denn bewachen und vor Allem wie?

Der Bergi ist absolut auf seine Familie bezogen und ist nicht für die Hofhaltung geeignet, da er vereinsamt und dann schnell mal mit Schärfe reagiert. Suchst du aber einen Hund der anschlägt, sobald etwas komisch ist, jemand ungefragt das Grundstück oder die Wohnung betritt, das tut er. Er muss aber zwingend nah beim Menschen sein. Er ist ein Hirtenhund und bindet sich extrem an seinen Besitzer. So einen Hund darf man auch nicht mehr abgeben, da sie das nur scvwer verkraften und sich nicht so leicht an eine neue Person gewöhnen können.

Knannst dich ja mal informieren.

Ich suche ein Stinknormalen Wachhund und er sollte auch Aktiv sein halt mit mir sport betreiben wie Fahrrad fahren so sachen und so ein Bergamasker sieht aus wie Mein Teppich hahaha

0

Entweder der Hund haare, oder du musst sein Fell eben pflegen/schneiden. Es gibt keinen Hund, bei dem kein Fell wächst und auch keinesausfällt. vielleicht ein nackthund...! Wie gesagt, Bergamasker müssen eben regelmässig zum Haareschneiden... Ansonsten ist er für mich der perfekte Begleithund und Wachtrieb hat der ausreichend...

0

Du weißt aber, dass ein nicht haarender Hund nicht bedeutet, dass man auf das Tier weniger allergisch reagiert?

Warum? Ist eine Alarmanlage zu teuer?

Jeder Hund wird mit entsprechender Erziehung zum Wachhund, denn aufmerksam melden und das Revier beschützen steckt in jedem. Ob ein Hund von seiner Statur aus in der Lage ist wirksam zu schützen, ist eine andere Frage. Ein größeres Exemplar wirkt zwar glaubhafter, kann aber auch mit entsprechenden Mitteln ganz schnell matt gesetzt werden.

Zu den größeren nichthaarenden Hunden zählen Großpudel, Pudelmixe und Schnauzer. Allerdings werden diese Hunde mit nur wachen, ohne geistige und körperliche Förderung zu psysischen Krüppeln.

Und Wolfsspitz ? ich suche einen normalen Hund der mein Bester Freund wird er sollte auch ein Wachhund sein 

0

Der Schnauzer haar auch nicht so stark. Sollte man aber niemals einem Anfänger geben. Also ev die kleineren Exemplare, aber ja nicht den Riesenschnauzer

0

Also doch kein Wolfspitz ? 

Dann empfehle ich dir einen Steiffhund. Den gibt es sogar in der Ausführung, dass er auf Knopfdruck bellt.

Was möchtest Du wissen?