Suche einen Pfeilfang zum selber machen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Paincake3,

bei einem starken Compound ist nur eine vernünftige Schaumscheibe oder Stramit-Scheibe (schwere Scheibe aus gepressten Strohelementen) zu empfehlen, letztere mehr für einen stationären Aufbau. Jeder der noch Wert auf seine Pfeile legt wird mit Sicherheit nicht auf Holz etc. schießen.

Je nach Trainingstand kann eine Schaumscheibe mit auswechselbarer Mitte sinnvoll sein, das spart auf Dauer Geld.

Da ein Bogen nach dem z.Zt. gültigen Fassung des Waffengesetzes als Sportgerät eingestuft ist, darf dieser grundsätzlich auch woanders als auf  ausgewiesenen Schiessplätzen geschossen werden. Du hast leider nicht erwähnt, wo du schießen willst.

ABER: Jede Gefährdung anderer muss ausgeschlossen werden. Jeder Schütze ist für seinen geschossenen Pfeil und evtl. Folgen voll verantwortlich. Das gilt erstmal auch für Minderjährige.

Dieses scheint erstmal selbstverständlich, die Dinge die man bedenken muss sind aber vielfältig. So darf auch ein daneben geschossener Pfeil nicht den eigenen Schießbereich verlassen können. Das beliebte Schießen im eigenen Garten fällt in den meisten Fällen daher aus! Nur durch eine Zielscheibe und das Spannen eines Pfeilfangnetzes ist die Sicherheit für den Nachbargarten / das -grundstück nicht gegeben!

Das Streifen durch Wälder und schießen auf alles mögliche ist mit Sicherheit verboten, wenn es kein präparierter Parcour ist.

Schau dich am besten nach einem Verein in deiner Nähe um, dass ist der beste Weg.


Du hast Dir mal eben einen Compound gekauft, um damit herumzuschießen? Aha.

Nun, geeignete Pfeilfänge sind Erdwälle, Fangnetze ausreichender Festigkeit, Holzzäune oder Mauern.

Zu Abmessungen und weiteren Details: http://www.dsb.de/media/PDF/Schiessstaende/Sicherheitstechnische_Regeln_310315.pdf

Was möchtest Du wissen?