Suche einen medizinischen Begriff für eine Persönlichkeitsstörung, kann jmd. helfen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi,

das ist eine ganz normale Eigenschaft, meiner Ansicht nach, die jeder von uns hat, nur verscheiden stark ausgeprägt.  Fremd oder Selbstwahrnehmung würde mir dazu gerade einfallen. 

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also das ist definitiv keine Persönlichkeitsstörung, dafür gibt es meines Wissen aus keinen medizinischen Krankheitsbegriff, denn das ist überhaupt keine eigenständige Störung sondern relativ normales menschliches Verhalten, das auch psychisch Gesunde aufweisen. Wenn wir an einem anderen unsere schlechten Verhaltensweisen sehen, fühlen wir uns in gewisser Weise ertappt, Scham kommt auf und diese weist man weit von sich und stülpt sie dem anderen über.

Wenn jemand seine psychische Störung selbst nicht einsieht und eher dem anderer vorwirft, er wäre daran erkrankt, dann ist das nur ein klassisches Symptom so einiger psychischer Erkrankungen und heißt einfach nur "fehlende Krankheitseinsicht".

Was danach bei manchen Erkrankten erfolgt ist eine Art "Spiegelung", die gerade bei Borderline typisch ist: Ich unterstelle dem anderen Eigenschaften, die dieser nicht hat um meine eigenen Eigenschaften nicht sehen zu müssen bzw. manche Borderliner glauben ja, sie hätten gar keine eigenen Eigenschaften und existieren nur durch andere.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seanna
07.11.2015, 11:01

Was soll das immer mit dem Borderline und Spiegeln? Das ist doch Unsinn, so generalisiert. Es ist nichmal ein Kriterium!

0

Google mal verschiedene Begriffe, dann findest du es heraus, borderliene wäre glaube ich so was in der art

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kakoon
07.11.2015, 10:26

Borderline hat doch ganz andere Symptome!

Und wenn ich über google etwas gefunden hätte, würde ich nicht hier fragen...

0

dieses Symptom ist meist dort vorhanden, wo entweder keine 'Reflektionsbereitschaft' (der eigenen Persönlichkeit) vorhanden ist und/oder wo es tiefe Selbstzweifel gibt und auf dieser Weise versucht wird, 'die eigenen Schuldgefühle' abzugeben.

Dieses Symptom kann auch in Form einer Lebenskrise vorkommen (eventuell auch unverarbeitete Trauer - nicht nur Tod, sondern auch Verlust von Gegenständen, Träumen / Hoffnungen / Halt ,...) . Es braucht nicht immer einen "Krankheitswert" haben. Und wenn, dann braucht es auch noch sehr viele andere Symptome.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür gibt es keinen speziellen Begriff.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seanna
07.11.2015, 11:02

Projektion vllt noch, aber das hat nicht zwangsläufig was mit Ärger zu tun und trifft es auch nicht ganz..

0

Was möchtest Du wissen?