Suche eine wirklich unabhänige Nachrichtenseite?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

In Deutschland neigt man dazu, "fremdenfeindliche" Vorgänge oder Aussagen von AfD-Politikern zu skandalisieren. Linksextremismus dagegen, der häufig gegen AfD-Politiker geht, wird dagegen verharmlost, auch bei Problemen mit Migranten halten sich die Medien eher zurück. Von dem her gesehen ist dein Eindruck richtig. Hierbei handelt es sich aber nicht um eine gelenkte Presse, sondern zu häufig spielt bei der Berichterstattung die Meinung der Journalisten eine Rolle. Und viele haben es sich zum Ziel gesetzt, die AfD absichtlich in ein schlechtes Licht zu rücken und für die Regierung oder, besser gesagt, vor allem für "linke" Politik zu werben. Konservativ geprägte Medien sind daher fast nirgendwo mehr zu finden. Ob eine Nachrichtenseite daher wirklich unabhängig sein kann, ist fraglich. Wenn du Dinge lesen willst, die die scheinbar neutralen Politik-Zeitungen verschweigen, dann würde ich dir die JUNGE FREIHEIT empfehlen. Bei dieser Zeitung steht dann das im Vordergrund, über was andere politische Medien nicht so gerne berichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast keine Quelle, auf die du dich komplett verlassen kannst. Du musst immer verschiedene Quellen vergleichen, um deine persönliche Wahrheit zu finden. guck mal bei https://www.youtube.com/channel/UCZHpIFMfoJJ_1QxNGLJTzyA

Den finde ich recht vertrauenswürdig. ;) Naja schau immer, ob der Sachverhalt einseitig dargestellt wird. Wenn nicht beide Seiten beleuchtet werden, dann ist was faul.

Es ist natürlich bei Weitem leichter, zu schauen, wer einem vertrauenswürdig vorkommt, als dass du immer verschiedene Meinungen recherchierst.

Hoffe, geholfen zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach Gottchen, wenn nun auch noch jeder von Rechtsextremisten Bedrohte dein Gejammer anstimmen und eine Erwähnung in den Nachrichten einfordern würde, liefe rund um die Uhr nichts anderes mehr in der Glotze...:-)

Es ist aber auch wirklich ungeheuerlich und schändlich, dass man den Namen (!) einer AfD-Politikerin öffentlich bekanntgibt...:-))) Das hat die sicher nicht verdiennt...:-)))

(Wer zahlt um Himmells Willen nur irgendwann mal meine Rente...?)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Dein Eindruck ist richtig! Die Medien sind europaweit gleichgeschaltet, geprägt von Kritiklosigkeit, Regierungsnähe und sog. Alternativlosigkeit.

Es gibt unter den sog. Qualitätsmedien keine Zeitung, die konsequent gegen den Krieg ist.

Es gibt unter diesen Zeitungen auch keine, die konsequent für Solidarität und Humanismus ist.

Wie verlogen und heuchlerisch diese ganze Politik ist, sieht man auch daran, dass der türkische Staat einen Vernichtungskrieg gegen die Kurden führt und die Bunderepublik sich aktiv daran beteiligt, aber andererseits von Menschenrechten schwätzt. Von den Verbrechen Israels, an denen Deutschland ebenfalls aktiv beteiligt ist, in Palästina mal ganz zu Schweigen und so gibt es unendlich viele Beispiele. Man muß sich auch erst an den Gedanken gewöhnen, dass wir in einem Verbrecherstaat leben.

Es gibt aber eine Tageszeitung, die konsequent gegen den Krieg ist, für Solidarität und Humanismus, für den Frieden und gegen Faschismus.

Schaue mal bitte bei www.jungeWelt.de nach. Da findest Du eine gänzlich andere Zeitung, in angenehmer, klarer Sprache und oft auch überraschend deutlich.

Ich lese die Printausgabe seit etwa 5 Jahren und möchte die junge Welt keinen Tag missen. Die junge Welt ist eben auch wirklich unabhängig, weil sie nämlich bei keiner Bank Kredit bekommt, wegen ihres Inhalts. Die junge Welt wird finanziert von einer Genossenschaft. die inzwischen immerhin 1.841 Genossinnen und Genossen hat, die dann sozusagen die Herausgeber_innen der Zeitung sind, zu denen ich auch gehöre.

Viele Grüße Vollstreckerin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind86
21.06.2016, 17:51

Dass die junge Welt eine rechte Hetz-Zeitung ist, ist dabei sicher irrelevant bzw. erwünscht, nicht wahr?

0

Es ist wirklich was dran. Früher war ich derjenige (vielleicht der Eifrigste) der Tagesschau und Co. mir ansah.Da ich noch das DDR Fernsehen aus der Honecker Zeit kannte war diese ARD Sendung noch Sehenswert. Die letzten Jahre nähert sie sich an die Aktuelle Kamera immer mehr an.Informationen kann man eventuell im Videotext finden oder im Internet.MIt der Vorsitzenden des Staatsrates der BRD kein Wunder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst schon noch eine Quelle finden, die dich in deinem Unwissen und in deiner Voreingenommenheit bestärkt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Journalist hat wohl eine Einstellung und berichtet so wie es in sein Weltbild passt. Die beste Methode ist es sich viele Seiten anzugucken und niemanden blind zu vertrauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von koten
20.06.2016, 20:18

Wäre auch unmöglich.

Nehmen wir nur die Berichterstattung über die EM. Wird damit ein Informationsbedürfnis der Bevölkerung gestillt, oder wird damit nur von echten Problemen abgelenkt?

0

Die Frage dürfte eigentlich lauten,wer Bezahlt sie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?