Suche eine Stadt im englischsprachigen Ausland mit einer Uni

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, möchte Dir die Uni in Stellenbosch empfehlen. Liegt ca. 60 km von Kapstadt entfernt. Wunderschöne Bergwelt und das Meer ist nicht weit entfernt. Die Studiengebühren sind in Südafrika auch sehr gering im Vergleich mit anderen Staaten. Gruss aus Kapstadt Ulrike http//www.kapstadt.org/ . PS: Nebenbei darf man als ausländischer Student 20 Stunden in der Woche arbeiten!

Hi! Da kann ich Dir gleich einige Tipps geben, da ich selbst zwei Jahre lang in den Rocky Mountains in Laramie gewohnt habe. 1. Laramie, Wyoming: Dort gibt es die University of Wyoming. Die Stadt hat ca. 30.000 Einwohner, davon ca. 12.000 Studenten. Liegt auf einer Hochebene zwischen zwei Bergketten. Das nächste Skigebiet (Snowy Range) und der nächste leicht zu besteigende 4000 Meter hohe Gipfel sind zwischen 30 und 35 Meilen entfernt. Die Uni hat einen guten Ruf. Schöner Campus. Von Denver nach Laramie sind es ca. 2 Stunden. In die Skigebiete von Colorado (Vail, Breckenridge, etc.) ca. 3 Std. Laramie und Umgebung bietet alles was man als Outdoor-Fan erwartet. 2. Fort Collins, Colorado: Liegt eine Stunde nördlich von Denver und gehört gerade noch zur Front Range Area, einem Gebiet das zusammen mit Denver und vielen weiteren kleineren Städten direkt am Fuße der Rocky Mountains liegt. Dort ist die Colorado State University. Campus ist recht modern. Und die Stadt hat nicht so viel Kleinstadtflair wie Laramie. Dafür viele Shopping-Möglichkeiten. Und Skigebiete, Berggipfel, Wandergebiete, Rafting und Ranches liegen auch in der Nähe. 3. Boulder, Colorado: Liegt ebenfalls nördlich von Denver in der Front Range. Dort ist die University of Colorado. Eine recht große Uni. Boulder hat eine nette Innenstadt sogar mit einer kleinen Fußgängerzone, was für die USA ja recht selten ist. Denver ist je nach Verkehr in 30 bis 60 Minuten zu erreichen.

Ansonsten einfach mal die Städte oder die Unis googeln. Ist auf jeden Fall eine klasse Gegend! Viele Grüße, Kai (www.cowboycountry.de)

schnell noch ein paar Ergänzungen zu Laramie, bzw. der University of Wyoming: www.uwyo.edu lautet die Webiste der Uni. Dort unter "A-Z Directory" kannst Du auch das International Students and Scholars Büro finden. Die kümmern sich um internationale Studenten. Dort findest Du auch E-Mail Adressen von Ansprechpartnern. Schreib denen einfach mal ein paar Zeilen und die können sicher auch noch viele Fragen beantworten. Die kümmern sich sehr gut um "ihre" internationals. Jede Woche ein Treffen bei Kaffee und Kuchen, viele Events wie z.B. Fahrten zum Yellowstone Nationalpark oder nach Denver zu NBA-Basketballspielen, etc. Alles natürlich auf freiwilliger Basis.

0

Ach ja, Laramie in Wyoming hat ja sogar Weltbekanntheit erlangt, weil hier 1998 der homosexuelle Student Matthew Shepard (wegen seiner sexuellen Orientierung) gefoltert und ermordert worden war. Muss ein lauschiges Plätzchen sein. Da zieht man doch sicher gerne hin...

http://en.wikipedia.org/wiki/Matthew_Shepard

0
@Urbanessa

Und deshalb stellt man gleich eine ganze Stadt unter Generalverdacht... Ist schon klar... Ich war zufällig zurzeit des Prozesses gegen die beiden Täter in Laramie und kann nur sagen, dass die Bewohner mit denen ich gesprochen haben sich alle geschämt haben, dass so etwas bei Ihnen passiert ist. Laramie ist - soweit ich das beurteilen kann - kein bisschen mehr oder weniger homophob als jede andere amerikanische Kleinstadt. So traurig es ist, aber so eine Tat kann überall passieren. Weil es immer wieder irgendwelche Idioten geben wird, die andere Leute nicht tolerieren. Und wie gesagt, gleich eine ganze Stadt negativ abzustempeln wegen eines Verbrechens das vor 13 Jahren passiert ist, zeugt auch nicht gerade von Toleranz. Die Täter wurden übrigens Beide verurteilt.

0
@kmoorschlatt

Ja, sie wurden verurteilt, aber nicht wegen eines "Hate Crimes", und das ist skandalös (und sagt einiges über Wyoming aus...).

Davon mal abgesehen stelle ich keine Stadt unter "Generalverdacht"; sondern weise auf ein abscheuliches Verbrechen hin, für das die Stadt weltweite Bekanntheit erlangt hat (für die Universität ist Laramie jedenfalls nicht weltweit bekannt...). Rückschlüsse auf den Nährboden, der die Tat möglicherweise begünstigt hat, kann jeder für sich selber ziehen (oder es lassen).

Ansonsten solltest Du, wenn Du selber mal in den USA gelebt hast und auch mal aus Deinem Ort herausgekommen bist, wissen, dass es zwischen den verschiedenen Städten gewaltige Unterschiede gibt in Bezug auf Homosexuellendiskriminierung oder Rassismus. Eine Aussage wie "Laramie ist - soweit ich das beurteilen kann - kein bisschen mehr oder weniger homophob als jede andere amerikanische Kleinstadt" ist doch reichlich naiv. (In Deutschland gibt's da übrigens auch regionale Unterschiede.)

Anyway. Ich finde den Fall "Matthew Shephard" wichtig, wenn es um Laramie geht, und habe darauf hingewiesen, damit iThinkiSpider2 so etwas in seine Entscheidung einfließen lassen kann, sofern er das möchte. Nicht mehr und nicht weniger.

0
@Urbanessa

Auf den Fall hinzuweisen ist ja auch nicht schlecht. Aber es kommt halt immer auf die Art und Weise an. Und da bist Du manchmal nicht wirklich diplomatisch. So wie Dein erster Kommentar geschrieben war, klingt es wirklich, als sei ganz Laramie ein "schlechter Ort". Warst Du schon einmal dort? Falls nein, sei etwas vorsichtiger mit vorschnellen Urteilen. Du hast eine Menge Ahnung vom Leben in den USA und schreibst ja auch sehr sinnvolle und ausführliche Tipps, aber manchmal musst Du eben aufpassen, dass Du nicht zu unfreundlich, vorurteilbehaftet oder arrogant wirkst. Das nur so als kleiner Hinweis von Jemandem, der den meisten Deiner Antworten durchaus zustimmt und Dein Wissen schätzt! Ich habe die Menschen in Laramie auf jeden Fall zwar oftmals als konservativ (wobei es da immer noch Unterschiede zwischen on und off campus gibt) aber immer als freundlich und offen Anderen gegenüber erlebt. Und ja, ich bin auch mal aus Laramie herausgekommen und habe bislang in 43 US-Staaten Erfahrungen gesammelt. Natürlich gibt es liberalere und konservativere Region und gewisse Unterschiede. Dennoch beharre ich darauf, dass so ein Verbrechen leider überall geschehen kann und es ist falsch, deshalb Laramie oder Wyoming negativ abzustempeln.

0

wow super. Danke für die vielen Infos.

Ich hab mir grad kurz ein wenig auf Google die genannten städte angeschaut und die scheinen echt klasse zu sein. Auf den ersten Blick hat mir Boulder am besten gefallen. Zwar größer als Laramie, aber bietet mehr outdoor möglichkeiten oder? Laramie an sich von der Stadt her wäre perfekt. Schöne kleinstadt mit großer Uni. Was gibts schöneres? :) Aber da werd ich heut abend noch mal genauer schauen müssen, auch wegen der Uni.

0
@iThinkiSpider2

Kein Problem. Boulder bietet sicherlich mehr Möglichkeiten als Laramie, weil es einfach größer ist. Auch im Outdoor-Bereich ist alles vorhanden und schnell zu erreichen. Mir hat Boulder auch sehr gut gefallen. Ich war allerdings nur zwei, drei Mal auf Wochenendbesuchen bei Freunden dort. Noch ein paar Tipps zu Laramie: google mal Vedauwoo. Das ist ein Gelände ca. 30 Minuten östlich von Laramie. Dort kann man wunderbar wandern oder klettern. Mein absoluter Favorit ist aber der Medicine Bow Peak 35 Meilen westlich von Laramie. Über eine Passstraße gelangt man zu einigen Bergseen, über denen sich die Steilwand des Medicine Bow Peak erhebt. Eine Wanderung dort hoch ist einmalig. Es gibt ausgeschilderte Wege. Aber natürlich sind auch diese Attraktion gut von Boulder zu erreichen. Knapp zwei Stunden Fahrt sind für einen Tagesausflug in den USA keine große Distanz. Und die Uni in Boulder ist auf jeden Fall auch zu empfehlen.

0

Wie wäre es mit Dunedin in Neuseeland? Hat knapp 130.000 Einwohner und Neuseeland ist insgesamt ländlich und hat viele viele Berge.

Sonst kannst du auch mal hier gucken: www.college-contact.com/universitaeten-weltweit. Je nachdem, für welches Land du dich interessierst, kannst du gezielt Unis angucken, die es vor Ort gibt. Zumindest hast du hier eine große AUflistung verschiedener Möglichkeiten...

Schau Dich doch nach den Colleges/Unis in Colorado oder Montana um. Bergiger wird's kaum werden. Und abgesehen von Denver gibt's dort auch keine Metropolen.

In Colorado könntest Du beispielsweise in Fort Collins, Colorado Springs oder Boulder studieren.

http://en.wikipedia.org/wiki/ListofcollegesanduniversitiesinMontana

Was möchtest Du wissen?