Suche eine gute Biografie von Immanuel Kant

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Inwieweit eine Darstellung der Wahrheit entspricht, ist ein Stück weit von vorhandenen Quellen abhängig.

Von Quellen ausgehend kann ein Versuch unternommen werden, die Biographie zu rekonstruieren und darzustellen. In manchen Dingen gibt es auch nur Plausibitätsüberlegungen, wie es gewesen sein könnte.

Eine ausführliche, umfassende gute Biographie, die in vielen Anmerkungen und einer langen Bibliographie den Forschungsstand einbezieht, ist:

Manfred Kühn, Kant : eine Biographie. Aus dem Englischen von Martin Pfeiffer. Ungekürzte Ausgabe. München : Deutscher Taschenbuch-Verlag, 2007 (dtv ; 34394). ISBN 978-3-423-34394-7

Nicht ganz so ausführlich, aber lebendig geschrieben und auch nützlich ist:

Manfred Geier, Kants Welt : Eine Biographie. 2. Auflage. Reinbek bei Hamburg : Rowohlt Taschenbuch Verlag, 2006 (rororo sachbuch ; 61365). ISBN 978-3-499-61365-4

in Richtung einer Kulturgeschichte der Stadt Königsberg in der damaligen Zeit gehend, daher etwas weniger den Charakter einer Biographie aufweisend, allerdings informativ zur Universität Königsberg und ihrem Umfeld:

Steffen Dietzsch, Immanuel Kant : eine Biographie. 2. Auflage. Leipzig : Reclam, 2004. ISBN 3-379-00806-0

Immanuel Kant wurde am 22. April 1724 als viertes von elf Kindern in Königsberg geboren. Sein Elternhaus war stark pietistisch geprägt und sein Vater, ein Riemenschneider, war aus Memel nach Königsberg gekommen. Immanuel Kants fromme und eher geistigen Dingen zugewandte Mutter schickte nur Immanuel auf eine höhere Schule, so dass Kant schließlich in Königsberg Philosophie, Mathematik und Naturwissenschaften studieren konnte. Immanuel Kant erhebte sich also als einziger seiner Geschwister über den Handwerkerstand, verweilte jedoch auf einer bescheidenen Lehrstelle und es erfolgte ein großer Stillstand. Es mussten erst 46 Jahre vergehen ehe Kant eine Professur in seiner Heimatstadt erhielt und für ein klägliches Gehalt jenem Staat dienen durfte, den ein anderer bedeutender Denker seit Jahren führte - Friedrich der Große, der klügste Monarch seiner Zeit.

Immanuel Kant beschränkte sich sein Leben lang auf Königsberg und verzichtete völlig auf Reisen. Universitäten wie Erlangen, Jena, Halle und andere Kollegien hätten den schärfsten Verstand dieses ganzen dem Verstand huldigenden Jahrhundert, dem Siècle des lumières, gerne auf ihrer Lehrkanzel gesehen. Immanuel Kant jedoch lehnte wiederholt Berufungen in andere Städte ab, selbst wenn sie mit den dreifachen Bezügen verbunden waren und blieb in Königsberg.

Nun konnte Kant an die Ausarbeitung seiner "großen Gedanken" gehen, mit denen er seit vielen Jahren seine Studenten und seine vertrautesten Freunde in langen Gesprächen bekannt gemacht hatte, obgleich dies durch Lehr- und Prüfungstätigkeiten wie auch durch Dekanats- und Rektoratsgeschäfte behindert wurde. In kurzen Abständen erschienen Immanuel Kants drei Kritiken und kleinere Schriften.

In dem eigentlichen Leben des Privatdozenten und Studentenvaters Immanuel Kant muss all das gereift sein, was sich dann in diesen gewaltigen Leistungen in Kants sechstem und siebtem Lebensjahrzehnt ergoss. Dieses Leben des Sammelns, Vorbereitens und Fermentierens war ein Leben mit der Stadt und den Menschen in Königsberg. Königsberg seiner Zeit war nicht einfach als Provinzstadt abzuqualifizieren, es hatte mit 40.000 Einwohnern für jene Zeiten eine große Bevölkerung. Königsberg hatte den Puritanismus des Soldatenkönigs abgestreift und sich dem aufgehenden Osten zugewandt : dem Russland der Katharina, eine Freundin Voltaires und der modernen Philosophie. Auf Königsberg wirkte jedoch auch die westliche Welt ein, zu der hin der Hafen sich öffnete, in dem britische, dänische und holländische Schiffe lagen.

Immanuel Kants Freundeskreis setzte sich aus Kaufleuten und geistvollen Frauen, Herren von Welt und halbverkommenen Schwarmgeistern zusammen, es fanden sich keine Gelehrten und er hatte auch keinen engeren Umgang mit Kollegen. Kants Freundeskreis nahm und hatte - ohne es zu wissen - Anteil an seinen werdenden Werken. Ein für Kant unentbehrlicher Gesprächspartner war der Brite Joseph Green, ein Kaufmann von scharfem Verstand, der zwar von den schönen Künsten kaum etwas hielt und keine musische Natur war. Mit ihm sprach Immanuel Kant die "Kritik der reinen Vernunft" Seite um Seite durch. Green´s Schwager Motherby, ein Bankier namens Rufmann, dazu frühere Schüler gewordene Freunde waren das Grundgefüge eines mittäglichen Kreises, der öfter bis sechs Uhr zusammen blieb, Kant nahm nämlich bis ins höchste Alter sein Mittagessen stets in Gesellschaft ein, nach seinem Grundsatz "Allein essen ist für einen philosophierenden Gelehrten ungesund." Kant stand sehr früh auf, hielt seine Vorlesungen und ging danach in ein Kaffeehaus, wo er Billard spielte, Tee trank, sich unterhielt und Zeitungen las. Am Montag und Freitag brachte der Postwagen neue Bücher und Zeitungen und Immanuel Kant fehlte nur selten in dem Kreise der Kanterschen Buchhandlungen und besprach und begutachtete diese Novitäten.

Immanuel Kant trug noch nicht einmal unsichtbar den Gelehrtenzopf und es konnte nur die Unbedingtheit des moralischen Weges an ihm preußisch genannt werden.

Diese durchaus unakademische Entstehungsweise seiner Werke zeugte für die Eigenständigkeit und Welttauglichkeit der Kantschen Gedanken.

Immanuel Kant blieb zwar ledig, so dass ihn im Alter seine Schwester versorgen musste, jedoch weiß man aus Briefen, dass die Schönheiten der Stadt wie zum Beispiel die Bankiersgattin Maria Charlotte Jacobi jahrelang eine enge Freundschaft zu Kant unterhielt.

1793 veröffentlichte Immanuel Kant mutig und unbeirrbar seine Schrift "Die Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft", welche Friedrich der Große sehr schätzte, weil er Kants Ehrlichkeit und Offenheit erkannte. Unter Friedrich Wilhelm II. musste Kant sich gegen Angriffe der Zensurbehörde wehren und schwenkte nicht auf den frömmlerischen preußischen Regierungskurs des Jahrhundertsendes ein, er stand weiterhin treu zu der freisinnigen, auf höchstem Niveau kritischen Gesellschaft.

22.04.1724

in Königsberg, Ostpreußen, geboren

1732

Gymnasium Fridericianum in Königsberg

1740

Studium der Naturwissenschaften, Mathematik und Philosophie an der Albertina, Universität in Königsberg

1746

Hauslehrer (Hofmeister) bei einer vornehmen Familie in Ostpreußen

1755

Magister der Philosophie, Königsberg

1755

Allgemeine Naturgeschichte und der Himmel

1770

Professur für Logik und Metaphysik, Königsberg

1781

Kritik der reinen Vernunft

1783

Prolegomena zu einer jeden künftigen Metaphysik

1785

Grundlegung zur Metaphysik der Sitten

1787

Aufnahme in die Berliner Akademie der Wissenschaften

1788

Kritik der praktischen Vernunft

1790

Kritik der Urteilskraft

1793

Die Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft

1797

Rückzug von den akademischen Lehrtätigkeiten aus gesundheitlichen Gründen

12.02.1804 in Königsberg gestorben

0

Epikur, Immanuel Kant, jeremy Bentham und John Stuart Mill?

Hallo,

was haben diese 4 Texte mit einder zutun?

Was sind die wichtigsten Begriffe, die man bei diesen Philosophen wissen muss?

...zur Frage

Ist der Essai von Immanuel Kant "zum ewigen Frieden" weltfremd und nicht mehr zeitgemäß, wenn ja warum?

Huhu, im Rahmen des Sozialkundeunterrichts sollen wir uns mit dem Essai von immanuel Kant auseinandersetzen: http://www.zeit.de/1980/21/zum-ewigen-frieden/komplettansicht und sollen uns kritisch mit der Aussage : "dieser essai sei weltfremd und nicht zeitgemäß" befassen und dazu stellung beziehen. Nur leider finde ich keinerlei Ansatzpunkte dazu. Deshalb frage ich nun euch: was haltet ihr von seinem essai bezogen auf dieses Aussage? Und vorallem: wie begründet ihr eure Meinung? Warum denkt ihr so? Vielen Dank schonmal im Vorraus :)

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen der Wahrheit und der Wirklichkeit?

1. Ich soll den Unterschied beschreiben zwischen der Wahrheit und der Wirklichkeit beschreiben, komme aber nicht weiter.

2. Im Philosophi unterricht hat uns die Lehrerin ein Text von Immanuel Kant vorgelesen.In dem Text handelte es sich um Wahrheit und Lügen,den sollte wir dann zusammen fassen.Ich habe aber fasst alles vergessen, kann mir jemand einen Link mit dem Text schicken?

Ich schon mal im Voraus.

LG. 

...zur Frage

Immanuel kant : Pflicht und Neigung! Brauche dringen hilfe!

Hallo erstmal, Und zwar ich schreibe morgen eine Philo-Klausur über Pflicht und Neigung von Immanuel Kant. Also eine Maxime ist eine persönliche Regel das weis ich schon mal. Doch eins kann ich mir nicht erklären und zwar wenn zum beispiel einer nicht lügen kann und die Neigung hat die wahrheit zu sagen, dann ist doch sein Wille jetzt gut oder schlecht?

Mfg pesfreak95

...zur Frage

Immanuel Kant : über ein vermeintliches recht aus menschenliebe zu lügn.-warum sagt er die wahrheit?

Warum sagt er dem Mörder an der Tür die wahrheit ... Bezug auf den Text der oben genannt ist. LG

...zur Frage

Immanuel Kant: Kernaussagen, Kritik der reinen Vernunft

Ich brauche ganz dringend eine Zusammenfassung der wichtigsten Hauptaussagen aus "Kritik der reinen Vernunft" von Kant. Morgen muss ich ein Referat darüber halten und weiß zufällig noch jemand, inwiefern sein Text "Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung?" mit den Menschenrechten zusammenhängt? Danke schonmal im voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?