3 Antworten

Ein Buch zum "Thema"? :-)

Ganz ehrlich? Du solltest sowas besser lassen, wenn sich Deine Fantasie hier nicht auch ein wenig von selbst bereits angesprochen fühlt - denn die Idee allein ist ja bereits ganz witzig und sie lädt schon automatisch ein, hier sofort auch eigene Ideen zu haben. Es wird aber nicht gut gehen, wenn Du Dir "Methoden" greifst, die Du nicht gut bedienen kannst, weil Dir selbst gar nichts dazu einfällt.

So etwas wirkt wie eine kleine "Inszenierung", die 1. Fantasie, 2. Kreativität und 3. Spontaneität und zumindest ein wenig echten, persönlichen Charme erfordert, mit dem das Ganze dann umgesetzt wird. Das ist etwas für spontane Leute, die bei der IDEE bereits wissen, was gemeint ist und hier nicht ganze Texte und Inhalte zum Auswendiglernen und Abgucken brauchen. Beispiele anderer Leute werden in Deiner Situation nie passen, Du musst Deine Inhalte selbst "kreieren" - anhand der Situation, die eure sein wird.

Aus dem Anfang des Textes (Link) ist bereits zu entnehmen, dass Du die Inhalte, die Du hier scheinbar aus den Handlinien liest, AUF DIE FRAU ABSTIMMEN SOLLST. Dies bedeutet: Du entnimmst Deine Anregungen für das, was Du zu den einzelnen Handlinien sagen wirst, den zuvor geführten Unterhaltungen, dem, was sie in Worten und Verhalten von sich preisgibt, was sie Dir bewusst oder unbewusst über sich verrät, was Du anhand ihreres Verhaltens und ihrer Erzählungen spontan erraten oder ableiten kannst.

Da Du dies bereits nicht zu erfassen scheinst, ist so etwas sicher nicht unbedingt Dein Ding, weil zu kreativ, zu spontan. Es braucht ein Mitdenken und eine gute Beobachtungsgabe und menschliche Einschätzung seines Gegenübers. Dies ist sicher nichts für Leute, die das vorher zuhause auswendig lernen oder den Spickzettel auf der Toilette noch mal schnell überfliegen, um nichts zu vergessen.

Vielleicht dies noch: Es ist NIEMALS die "Methode" allein, die macht, dass sich eine Frau plötzlich mehr für dich interessiert - sowas hält nicht lange vor. Selbst, wenn Du es schaffen würdest, sie z.B. mit einem solchen "Trick" einmal kurz für Dich zu gewinnen, sie zum Lachen zu bringen: Sie wird wissen, dass dies nur eine eingeübte und vorbereitete Inszenierung und nicht spontan war - und dass es nicht Deinem Typ entspricht, der dann weiterhin nicht weitere solcher Dinge aus dem Hut zaubert, sondern wie am Gummiband in seine alte Gehemmtheit und Fantasielosigkeit zurück flutscht.

Es gibt für Frauen nichts Blöderes als zu bemerken, dass jemand sie mit einer Inszenierung, die nicht seinem Wesen entspricht, zu beeindrucken versucht. Frauen sind keine Wildpferde, die EINMAL eingefangen werden müssen und dann "hat" man sie. Esgibtda nicht diese eine "Methode," diesen Trick, und dann ist alles "klar gemacht". Sie wird merken, wenn Du Dich in einem Moment als fantasievoller Charming Boy gibst, dies aber danach nicht weiter aufrecht erhalten kannst, weil es gar nicht Deinem Typ entspricht. Verschwende keine Zeit für Shows, sei Du selbst. Nichts wird Dir besser gelingen als einfach Du selbst zu sein.

Solltest Du meinen, dass Du diesbezüglich irgendwelche Defizite, Mängel hast, dann arbeite besser ganz direkt daran und tu etwas für Dich, was Dir gut tut und Dir Selbstbewusstsein und Charme verleiht (der entwickelt sich erst, wenn sich Hemmungen und Komplexe tatsächlich auflösen). Ein einziger "Trick" oder auch drei für den Abend bringen Dir noch keine Begeisterungsstürme einer Frau - umso weniger, wenn Du "das" ansonsten eher gar nicht bist. Frauen merken das mit Leichtigkeit, letztlich werden sie auf Dein natürliches Wesen schauen - und dazu dann ja oder nein sagen.

"Handlesen" hilft nicht, ein interessanterer, charmanterer, witzigerer oder fantasievollerer Kerl zu sein. WENN Du das tatsächlich von Natur aus bist, solltest Du die Sache mit eigenen Ideen füllen - aber alles Weitere dann grundsätzlich auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MissMarplesGown
26.03.2016, 23:43

Du bist...ein Mädel? In diesem Fall gilt dasselbe! :-)

4

Was möchtest Du wissen?