Suche eine Fahrradlampe für absolute Dunkelheit (vergleichbar mit Fernlicht eines Autos)

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Man hat drei Möglichkeiten für brauchbares Licht:

Nabendynamo und LED-Scheinwerfer mit mind. 60 Lux (z.B. BuM Cyo oder Schmidt E6(?)) - ergibt ein sehr gutes Licht (Ausleichtung ca. 20-30 m) in ausreichender Breite; für den Straßenverkehr zugelassen und auch völlig ausreichend. Für das Gelände ist das Lichtfeld nicht passend (ist halt begrenzt, um Blendung zu vermeiden).

Akkuleuchte (LED/Xenon) mit StVZO - Zulassung: Gleiche Charakteristik, nur mit Akku (an MTB ist oft kein Nabendynamo)

Akkuleuchte (LED/Xenon) ohne StVZO: In der Leuchtkraft und Lichtfeldgröße weniger Grenzen, blenden allerdings, daher im Straßenverkehr nicht zugelassen.

Alles was auf Glühlampen (ob Halogen, Krypton usw.) basiert, kann man vergessen. Xenon-Lampen sind im Augenblick noch heller als LED allerdings extrem teuer (>500 EUR) - bei LED gibt es brauchbares zum bezahlbaren Preis (ab 60 EUR).

Ich fahre einen Cyo mit 60 Lux und bin sehr zufrieden (kein Gelände). Bei ca. 30 km/h in totaler Dunkelheit ohne Straßenbeleuchtung habe ich einen dunkel gekleideten Fußgänger mit schwarzem Hund über 6 Sekunden vor dem Vorbeifahren sehen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hab ich was für dich:

http://www.dealextreme.com/p/mj-808e-ha-iii-cree-xm-lt60-3-mode-1000-lumen-led-bike-light-set-4x18650-57100

Mehr Licht bekommst du für das Geld nirgendwo, garantiert.

Das Gefühl ist wirklich 1:1 wie das Fernlicht beim Auto, nur dass die Ausleuchtung etwas breiter ist, sodass die Fahrbahnränder auch besser beleuchtet sind. Deswegen ist die Lampe natürlich auch im normalen Straßenverkehr nicht zugelassen, sie würde die anderen Verkehrsteilnehmer blenden. Für abgelegene Wege ist sie aber genau richtig. Akkupack, Ladegerät und Befestigungsgummis sind auch schon dabei. Du brauchst aber noch einen Adapter für deutsche Steckdosen und ggf. ein Verlängerungskabel, je nachdem wo du das Akkupack anbringen willst. Die Links dazu stelle ich als Kommentare ein.

Ich hätte dir gerne eine Lampe empfohlen, die du einfach in Deutschland im Laden kaufen kannst, aber man muss ganz ehrlich sagen: Das, was man da bekommt, ist technisch hoffnungslos veraltet, da haben die Hersteller echt den Anschluss verpasst. Die wenigen Hersteller, die auf der Höhe der Zeit sind (z.B. Lupine) verlangen astronomische Preise, die überhaupt nicht zu rechtfertigen sind. So bleibt nur die Bestellung im Ausland. Wenn du dazu noch fragen hast, frag ruhig, ich habe bei genau diesem Shop schon über 30 mal bestellt. Kurz zusammengefasst: Keine Versandkosten, dafür lange Lieferzeit (teilweise mehrere Wochen). Probleme mit dem Zoll gibt es keine, es kann höchstens sein, dass man noch die 19% Einfuhrumsatzsteuer zahlen muss (ist bei mir aber nie vorgekommen). Die Ware kam bei mir jedes mal an, da gab es nie irgendwelche Probleme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der aktuelen BIKE 11/2011 werden schon mal die neuesten Fluter vorgestellt, die Preisspanne reicht dabei von günstigen 90 bis zu 575 Euro. Ein umfangreicher Lampentest folgt dann in Ausgabe 12/2011.

Die Tests aus älteren Ausgaben findest Du auch online im BIKE Testcenter: http://www.bike-magazin.de/?cat=182&subcat=204

P.S.: Bei den in BIKE vorgestellten akkubetriebenen Leuchten kann man auch von entsprechend hoher Produktsicherheit ausgehen. D.h. explodierende Akkus und daraufhin brennende Eigenheime aufgrund schlecht oder nicht regelnder Ladegeräte mancher Billig-Produkte aus Übersee wird man damit nicht erleben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also nen guten LED-Scheinwerfer und nen Nabendynamo solltest du schon haben. Das ist Welten entfernt von den üblichen Funzeln mit Seitenläufer. Wenn das noch nicht reicht:

http://www.bumm.de/produkte/akku-scheinwerfer/big-bang.html

Wobei auch die anderen Scheinwerfer von denen sehr gut sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten: über einen Nabendynamo oder Batteriebetrieben.

Nabendynamo:

Kombination aus Shimanos Top-Nabendynamo DH-N82 oder Schmidts Nabendynamo SONdelux mit Supernova E3 Triple (Front) und E3 Tail Light (Heck). Supernova wollte jetzt auch noch einen Nabendynamo heraus bringen. Gesamtkosten: ca. 500 EUR

Batteriebetrieben:

An einem Lupine-Scheinwerfer kommt man kaum vorbei. Aber deren Preise sind echt gesalzen (Lupine Wilma 5, 480 EUR).

Als Alternativen kommen die günstigeren Hope Vision 4 LED (350 EUR), Force Flow LED Cannon (220 EUR) und die USE Exposure Diablo Mk3 (ab 260 EUR) in Frage. das Schöne der USE-Beleuchtung: Sie ist variabel aufbaubar. Das heißt, du kannst Zusatzakku, Heckleuchte, Lenkerhalter und Switch-Remte nach Belieben zukaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Serienchiller
12.10.2011, 01:04

Es gibt auch durchaus günstigere Alternativen zu Lupine, beispielsweise Magicshine. Hab meine MJ-808E mal mit der vergleichbaren, aber deutlich teureren Lupine Tesla von einem Freund verglichen und die Magicshine hat sogar mehr Licht gemacht. Kein Wunder, sie hat auch eine modernere und effizientere LED drin.

0

Da solltest Du einfach eine moderne LED-Lampe nehmen und dazu möglichst einen Nabendynamo, denn die bieten das "meiste" Licht.

Viele der hier in den anderen Antworten vorgeschlagenen Lampen mögen ja schön hell sein, entsprechen aber leider nicht der StVZO, ihre Montage und Benutzung ist also in Deutschland verboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vom Hersteller Busch und Müller (BUMM) gibt es die LUMOTEC IQ Cyo - Reihe. Das sind LED-Scheinwerfer wahlweise für normalen Dynamo oder Nabendynamo. Die Lichtstärke ist mit 40 oder 60 LUX sehr hell und leuchtet weit über 10 Meter. Ich selbst habe die mit 60 LUX. Wenn ich durch den finsteren Wald fahre, leuchten in ca. 100 Meter Entfernung irgendwelche Signaltafeln (Grundwasser...) auf. Es ist, als wenn ein Auto-Licht Deinen Weg ausleuchtet!

So angestrahlt, macht jedes Wildschwein sofort die Biege ;) Goggle mal nach BUMM und LUMOTEC IQ Cyo. Web: www.bumm.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?