Suche ein Wort ähnlich wie Neid, das aber nicht negativ konnotiert ist.?

3 Antworten

Neid ist nicht zwangläufig negativ konnotiert und es nicht dasselbe wie MIßgunst - das würde nämlich bedeuten, jemandem etwas nicht zu gönnen.

Entscheidend ist wie man das Wort "Neid" verwendet.

Wenn ich z.B sage : Ich beneide Dich, um Deinen schönen Garten" heißt das nicht dass ich ihn Dir mißgönne, sondern nur dass ich auch gern so eine schönen Graten hätte.

Würde man aber sagen, dass jemand neidisch ist, klingt das nach Mißgunst, das Wort beneiden aber nicht - beneiden und neidisch sein sind zwei verschiedene Dinge

4

Laut Duden sind beneiden und neidisch sein sowie Neid und Missgunst Synonyme, aber ich verstehe was du meinst. Danke für die Antwort

0
47
@Crowded

Der Duden ist nicht immer die beste Wahl, wenn es um die Suche nach passenden Begriffen geht - entscheidend für die richtige Wortwahl ist nie die offizielle Defintion eines Begriffs sondern wie er allgemein verwendet und verstanden wird.

Wenn ich etwas als beneidenswert bezeichne, ist ganz klar, dass ich demjenigen das nicht mißgönne, sondern es einfach nur bewundere und selbst auch gerne hätte.

Es gibt viele Worte, die im allgemeinen Sprachgebrauch anders verwendet werden, als vorgeschrieben. z.B das Wort Kritik.

Per Definionen ist das ein neutraler Begriff, wird aber trotzdem fast immer negativ verwendet, es sei denn man schreibt ausdrücklich dazu, dass etwas als positive Kritik verstanden werden soll - Kritik ist aber weder positiv noch negativ sondern neutral. Um das auszudrücken, wird dann aber lieber das Wort "Bewertung" verwendet, obwohl das dasselbe ist wie Kritik, aber unter Kritik versteht man eben meistens nur meckern.

Wenn man also verstanden werden will, muss sich immer am Allgemeinverständnis eines Begriffs orientieren und nicht am Duden.

2

Begierde?

Also du begehrst etwas was ein anderer hat?

4

Das trifft es! Dankeschön

0
22
@Crowded

Je nach Kontext könnte auch noch Sehnsucht passen.

LG

0
47
@Crowded

Begierde und etwas begehren sind aber sehr altertümliche Begriffe, die auch nur angewendet werden können, wenn es sich um dramatische Gefühle handelt - man kann z.B einen Menschen begehren, aber nicht ein Auto, das wäre völlig unpassend.

0
4
@dandy100

Ja, Begierde ist wirklich sehr altertümlich ^^ Aber da es an Alternativen mangelt ...

0
22
@dandy100

Vergebt mir, es war nur ein Vorschlag ;)

Ich sage ja je nach Kontext eventuell auch die Sehnsucht.

0

Aufsehen?

Beispiel: Ich sehe zu ihn auf.

4

Das passt nicht ganz, aber danke für den Vorschlag. Ein passendes Wort habe ich inzwischen sogar gefunden :)

0

Was möchtest Du wissen?