Suche ein Sprichwort aus einem Testament!

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Vielleicht ist Dir Offenbarung 16:13,14,16 im Sinn,, Dort heißt es:

"Und ich sah drei unreine inspirierte Äußerungen, die aussahen wie Frösche, aus dem Maul des Drachen und aus dem Maul des wilden Tieres und aus dem Mund des falschen Propheten ausgehen.

Sie sind tatsächlich von Dämonen inspirierte Äußerungen und vollbringen Zeichen, und sie ziehen aus zu den Königen der ganzen bewohnten Erde, um sie zu versammeln zum Krieg des großen Tages Gottes, des Allmächtigen.

Und sie versammelten sie an den Ort, der auf hebräisch Harmagedon genannt wird."

kdd1945 01.11.2012, 09:25

Hier wird von dem Krieg von Harmagedon oder der Schlacht von Harmagedon gesprochen.

0
helmutwk 01.11.2012, 13:30

Und sie versammelten sie an den Ort, der auf hebräisch Harmagedon genannt wird

Har Magdon heißt auf deutsch "Berg von Meggido", das passt nicht auf eine Schlucht.

0

Ein solches Sprichwort gibt es nicht. Es gibt Sprichwörter in der Bibel, von denen es einige auch ins Deutsche geschafft haben (z.B. Wer andern eine Grube gräbt, fällt selbst hinein, Spr 26,27), aber kein Sprichwort wie das, was du beschreibst.

Vielleicht meinst du einen "Bibelspruch", also irgendeinen Satz aus der Bibel, der kein Sprichwort ist?

"Schlucht" finde ich in der Bibel nicht (könnte an der Übersetzung liegen).

Bei "Tal" finde ich die Schlacht im Tal Siddim (1.Ms 14,8-10), wo u.a. auch die Könige von Sodom und von Gomorrha gekämpft haben - hat das jemand ungenau in Erinnerung? Es gibt noch andere Verse mit einer Schlacht in einem Tal, aber nicht um einen Kampf zwischen Gut und Böse (auch wenn zuweilen gesagt werden kann, welche Seite gut und welche böse war). Von Gog&Magog, dessen Angriff in Hsk(Ez) 38+39 prophezeit wird, wird zwar gesagt, dass er auf den Bergen Israels fallen wird, aber er soll dann in einem Tal begraben werden. In Joel 3 gibt es ein Gericht über alle Heiden im Tal Josaphat, das könnte (in Zusammenhang mit anderen Bibelstellen) so gedeutet werden, dass der "letzte" Angriff der Völker gegen Israel gemeint ist, der durch eine Schlacht im Tal Josaphat (in der Nähe von Jerusalem?) entschieden wird. In Sach 14,1-5 ist davon die Rede, dass bei dem Angriff der Völker gegen Israel Gott selber erscheinen wird, sich der Ölberg spaltet (geologisch durchaus möglich), und das Volk Israel in dem so entstandene Tal (das wir und sicher als Schlucht vorstellen dürfen) Zuflucht finden wird, während Gott die Feinde vernichtet.

Schließlich gibt es noch das Bild des Abgrunds, aus dem das Böse stammt bzw. in den das Böse verdammt wird. Einige wurden hier schon von anderen Leuten genannt.

Ich finde also nix, was genau dem entspricht, was du beschreibst, aber doch einige Dinge, die dem irgendwie ähneln.

Vielleicht hilft es auch, wenn du sagst, wie du auf diese Frage kommst. Es gibt ja auch gefakte Bibelverse (etwa "Hes 25,17" im Film pulp fiction), und natürlich können wir nur raten, ob deine Frage auf einer ungenauen Erinnerung an einen tatsächlichen Bibelvers oder auf einem gefakten Vers beruht, der so nicht in der Bibel steht.

Hallo Gamer1996,

könnte Offenbarung 12:7-9 sein, zitiert aus der Einheitsübersetzung:

7 Da entbrannte im Himmel ein Kampf; Michael und seine Engel erhoben sich, um mit dem Drachen zu kämpfen. Der Drache und seine Engel kämpften, 8 aber sie konnten sich nicht halten und sie verloren ihren Platz im Himmel. 9 Er wurde gestürzt, der große Drache, die alte Schlange, die Teufel oder Satan heißt und die ganze Welt verführt; der Drache wurde auf die Erde gestürzt und mit ihm wurden seine Engel hinabgeworfen

Grüße IAMS6

Meinst du vielleicht die Schlacht um Harmagedon? Das ist der Ort der endzeitlichen Entscheidungsschlacht. Aber das ist eher eine Gebirgslandschaft. In der Bibel ist das nur einmal erwähnt:

Offenbarung 16, 16-19:

"Und er versammelte sie an einen Ort, der heißt auf Hebräisch Harmagedon. Und der siebente Engel goss aus seine Schale in die Luft; und es kam eine große Stimme aus dem Tempel vom Thron, die sprach: Es ist geschehen! Und es geschahen Blitze und Stimmen und Donner, und es geschah ein großes Erdbeben, wie es noch nicht gewesen ist, seit Menschen auf Erden sind - ein solches Erdbeben, so groß. Und aus der großen Stadt wurden drei Teile, und die Städte der Heiden stürzten ein. Und Babylon, der großen, wurde gedacht vor Gott, dass ihr gegeben werde der Kelch mit dem Wein seines grimmigen Zorns".

Ansonsten ist das Thema Gut und Böse in der Bibel öfters erwähnt - hier zum Beispiel in Psalm 34,15: "Lass ab vom Bösen und tu Gutes; suche Frieden und jage ihm nach"!

Ich würde auf David und Goliath tippen. Ein Psalm wäre der 23.

Psalm 23 Der Herr ist mein Hirte, nichts wird mir fehlen. Er lässt mich lagern auf grünen Auen und führt mich zum Ruheplatz am Wasser. Er stillt mein Verlangen; er leitet mich auf rechten Pfaden, treu seinem Namen. Muss ich auch wandern in finsterer Schlucht, ich fürchte kein Unheil; denn du bist bei mir, dein Stock und dein Stab geben mir Zuversicht. Du deckst mir den Tisch vor den Augen meiner Feinde. Du salbst mein Haupt mit Öl, du füllst mir reichlich den Becher. Lauter Güte und Huld werden mir folgen mein Leben lang und im Hause des Herrn darf ich wohnen für lange Zeit

2.Sam 17,9

9 Siehe, er hat sich jetzt vielleicht verkrochen in irgendeiner Schlucht oder sonst einem Versteck. Wenn's dann geschähe, daß gleich zu Anfang einige unter ihnen fallen, und es käme das Gerücht auf: Das Heer, das Absalom nachfolgt, ist geschlagen worden,

Vielleich meinst Du Offenbarung 20:1-3:

"Und ich sah einen Engel aus dem Himmel herabkommen mit dem Schlüssel des Abgrunds und einer großen Kette in seiner Hand. Und er ergriff den Drachen, die Urschlange, welche der Teufel und der Satan ist, und band ihn für tausend Jahre.

Und er schleuderte ihn in den Abgrund und verschloss diesen und versiegelte ihn über ihm, damit er die Nationen nicht mehr irreführe, bis die tausend Jahre zu Ende wären. Nach diesen Dingen muss er für eine kleine Weile losgelassen werden."

kdd1945 01.11.2012, 09:21

Da ist ja von " Abgrund - Schlucht " die Rede.:

0

Schlicht eine Schlacht in einer Schlucht ? Das ist schlecht !

Iamiam 01.11.2012, 00:17

von einer Schlucht ist m.E. nach nirgends die Rede, aber vielleicht passt das Bild auf den Höllensturz? gugl mal mit Luzifer Michael Genesis, evtl einschränken mit Erzengel Lichtträger Gott (dass das Wort Höllensturz im Text auftaucht, bezweifle ich, es ist sicher als etwas anderes beschrieben, zB Finsternis, Tiefe(n) etc. Höllensturz ist der einprägsame Name e. berühmten Bildes [Michelangelo? Raffael?])

Die Apokalypse [sog. geheime Offenbarung] hat zwar auch drastische und geisteskranke Bilder, aber Schlucht? Tier, ja. etc.

0
helmutwk 01.11.2012, 13:32
@Iamiam

Die Apokalypse [sog. geheime Offenbarung] hat zwar auch drastische und geisteskranke Bilder

Wenn du ein Symbol nicht verstehst, liegt das nicht am Autor, der die damals unter "Apokalyptikern" übliche Bildersprache benutzt.

0

Ein großes Dankeschön an alle die mir eine Antwort gegeben haben!

Was möchtest Du wissen?