suche ein hund der so aussieht wie ein border collie auch den lernwilen hat aber nicht so aktiv ist

11 Antworten

Als erstes mal: einen borderCollie zu haben ist kein Problem auch wenn du ihn nicht als nutztier bzw als Hüte Hund benutzt. Du musst dir halt im klarem sein das der Hund 5-10 Stunden Bewegung und Beschäftigung am Tag braucht damit er nicht durchdreht . Wenn du zu faul bist mit deinem Hund rauszugehen,  solltest du dir keinen Hund zulegen. Dann kannst du dir ne Katze holen oder nen Hamster. Ich wohne in Berlin unser border Collie ist mittlerweile 4 Jahre alt. Wenn man in große Parks geht und am Wochenende mal aufs Land dann hat der Hund auch genügend Auslauf. 

Aber jetzt zum eigentlichen Thema das ich ansprechen wollte: mich regt es auf wie Leute Hunde als Kaufbaren Gegenstand sehen der einen Mindestpreis hat. Alles was die 200 Euro Grenze überschreitet ist bloß noch ein Geschäft. Züchter die 1000euro aufwärts für Ihre Tiere verlangen wiedern mich an. Wenn man einem Hund kaufen will dann holt man ihn aus dem eigentlichen Habitus.  Ich bin dafür mit meinem Vater nach Tirol gefahren wo wir einen border Collie welpen (damals bisschen mehr als 3 Monate alt) abholten.  Er ist ein border Collie schäferhund Mix und war der Welpe des Hüte Hundes vom Bauern. Impfungen und alles hatte der Bauer bereits erledigt. Wir bezahlten 150euro und bekamen dafür ein neues Mitglied in unsere Familie das wir sehr wertschätzen. 

Na mit dieser Einstellung landet das Tier dann subito wieder im Tierheim...gut Zahl ich keine Steuern mehr in Deutschland, denn die Tierheime müssen die Steuerzahler finanzieren.... 220€ für den Hund na wieder einer fröhlich am Vermehren und so ein "Geiz ist gei.l Möchtegernhundebesitzer" fällt klar drauf rein! "Wenn Euch nichts mehr einfällt" aber Hallo? Dir haben wohl unsere Ratschläge nicht gepasst oder? Wir haben Dir klar geschrieben das ein Bordercolli nicht zu Dir passt! Jetzt fängst Du mit einem Aussi an die gehören in die gleiche Kategorie: Sie sind ungeeignet für Dich!

Überlege dir das ganz genau: ein Border Collie wird leicht 15 Jahre alt. Das bedeutet 15 Jahre musst du dich jeden Tag mit dem mindestens 3 Stunden intensiv beschäftigen. Wenn du die Zeit nicht hast, dann schaffe dir garkeinen Hund an!!!! Und für einen Border Collie reicht es nciht aus nur Spazieren zu gehen. Der will arbeiten! Ununterbrochen. Hundesport wie Agility oder Obedience sind ideal.Wenn du den Border Collie nicht auslastet, dann dreht der durch. Der zerlegt dir deinen Garten und wird auch ausbrechen können. Egal wie hoch der Zaun ist. Das sind die intelligentesten Hunde die es gibt, und sie wollen demenstsprechend auch mit schwierigen Aufgaben gefördert werden. Für Australien Shepherds gilt das gleiche. Wenn du einen Hund willst, der einfachnur ein treuer begleichter und ein Freund ist, dann such dir doch einen aus dem Tierheim aus. Mein Hund, ein Border Colliemischling aus dem Tierheim sieht aus wie ein richtiger Border collie und ich arbeite jeden Tag mit ihm 4h. Für dich ist vielleicht ein Hund, der weniger energie und intelligenz hat besser. es gibt viele ähnlich attraktive Rassen, wie shelti, die brauchen aber weniger auslauf.

Ein Garten allein reicht für einen Border auf keinen Fall.Die wollen arbeiten..... Ähnliche Rassen sind die Australian Shepherd.Wir haben 2 davon.sind super tolle Tiere.solltest aber nicht allein auf den Preis achten,für einen Aussie solltest du schon bereit sein 500€ auszugeben.sie brauchen verschiedene Untersuchungen,ganz wichtig sind die Augenuntersuchungen usw.., denn su möchtest ja bestimmt einen gesunden Hund,oder????

Ich nochmal Also wenn es dir um den guten Lernwillen eines Hundes geht (lassen wir mal das Border ähnliche Aussehen beiseite) Wie wäre es dann mit einem Pudel? Die sind super intelligent und haben einen riesen Lernwillen. Hatte vor dem Aussie einen Pudel und die war so willig und gelehrig, da kann der Aussi fast nicht mit halten (muss aber auch dazu sagen, dass meine Aussie Hündin schon ein etwas ruhigerer Charakter ist :-)) Also das könntest du dir doch mal überlegen. Vielleicht nimmst du dann noch einen zweiten dazu (platz hättest du ja), dann wäre es für die Hunde super und du hättest gelehrige Kameraden an deiner Seite, mit denen man enorm viel Spaß haben kann, die aber nicht den ganzen Tag Beschäftigung brauchen ähm, oder zumindest keine intensiv Beschäftigung wie ein Border....

und man muß nen pudel nicht scheren lassen, wie ein pudel. das ist wohl der teil, der die meisten davor abschreckt sich nen pudel anzuschaffen.

pudel sind keine ommahunde, wozu sie leider all zu oft dekradiert werden.

und wenn man ihn im frühjahr komplett kurz schert und übern herbst langes fell tragen läßt, dann hat er wenig bis keine ähnlichkeit mit den hunden, die in den gedanken der meisten menschen herumschwirren.

0
@ordrana

STimmt, meine Pudelhündin war im Grunde immer "wildwuchs" wie ich es nannte :-) Soll heißen ihr Fell durfte so wachsen, wie es eben wollte und wurde halt ein paar mal jährlich gekürzt. Das ist also nicht das Problem (klar häufig geistert in den Köpfen der Leute noch der typische "Modepudel" herum, und sie sehen ihn auch nur so und sind sich gar nicht seiner hohen Intelligenz bewusst........

0
@evenstar

ja, leider.

als ich klein war, hatten wir neben den dobermännern meines opas auch nen schwarzen wildwuchs fund pudel.

das kerlchen war wirklich klasse. :)

0
@ordrana

mit meiner Süßen (das auf meinem Bildchen ist sie übrigens :-)) hab ich damals noch als sie "schon 11 Jahre alt war noch angefangen Clicker-Training zu machen. Du hättest mal die Begeisterung sehen müssen, mit der die bei jeder "Clickersitzung" dabei war :-)) Und Sachen hat die noch gelernt. Eines ihrer Lieblings Tricks war "Toter Hund" "Bitte Bitte" und (später sehr zu meinem Leidwesen >grins< Schubladen öffnen :-)) )

0

Was möchtest Du wissen?