Suche ein Hausmittel gegen dicke Beine in der Schwangerschaft?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ödeme in den Beinen? Kann von Kreislaufschwäche kommen. In der Schwangerschaft kann das eine Schwangerschaftshypothyreose werden, die auch das Kind gefährden kann und zu Fehlgeburten führen. Sie soll ihre Schilddrüse untersuchen lassen. Am besten zu einem Endokrinologen gehen oder Nuklearmediziner. Wenn der Hausarzt schonmal den TSH mißt, achtet selber mit drauf! Neue TSH-Normwerte siehe Thyreotropin wikipedia. Schon ab TSH von 2,0 soll sich das Risiko eine Fehlgeburt zu erleiden verdoppeln...trotzdem fällt sowas einem Hausarzt nie auf, weil er noch alte Normwerte vom Labor ausgedruckt bekommt, die alles bis 4,5 für NORMAL einstufen würden. Auch nicht jeder Endokrinologe und schon gar nicht jeder Frauenarzt kennt sich mit der Schilddrüse in Verbindung mit Schwangerschaft aus. Achtet selber darauf, dass ihr TSH um die 1 (+/- 0,5) bleibt. Ansonsten sollte eine Thyroxintherapie eingeleitet werden insbesondere wenn sie traurig wird..Hitzewallungen hat..sehr erschöpft ist. Mit zunehmender Schwangerschaft braucht eine Schwnagere bis zu 50% mehr Thyroxin als normal.

DU kannst ihr Schafgarbe in Olivenöl einlegen...das auf die Beine oder schmerzenden Brüste kann Abhilfe schaffen.

Wenns das Herz ist Apocynum D6 1x5 Globuli oder 1 Tablette..gegen dicke Beine.

Hausmittelchen sind ja ganz nett aber, wenn Deine Freundin derartige Beschwerden schon in der Frühschwangerschaft hat, dann muss sie das unbedingt mit ihrem Frauenarzt besprechen!

Alles Gute für Mutter und Kind

Den Arzt fragen oder selber von sich aus viele Liegepausen den ganzen Tag über einrichten, wenn man nicht außer haus arbeiten geht. Wer arbeiten geht und probleme durch seinen beruf hat, da spricht der Arzt das Beschäftigungsverbot während der weiteren Schwangerschaft aus.

  • Beine hochlegen
  • Wechseldusche mit kalt abschließen
  • salzig essen (klingt komisch, hilft aber wirklich. Nur nicht übertreiben!)
  • Stützstrümpfe - im Zweifel richtig echte Kompressionsstrümpfe

Ich hoffe, deine Freundin hat insgesamt nicht zu sehr mit Wehwehchen zu kämpfen und wünsche ihr eine schöne und komplikationslose Schwangerschaft und Geburt! Herzlichen Glückwunsch zum Baby!

Konsequent Kompressionsstrümpfe (verschreibungspflichtig und individuell angepasst) tragen und so oft wie möglich die Beine hochlagern.

du solltest sie nicht noch bestätigen. sie ist ja nur schwanger und nicht krank....wenn sie später probleme hat hilft die hebamme mit tipps und tricks

Immer wieder die Beine hochlegen

Was möchtest Du wissen?