Suche ein gutes PC Spiel, wo man einen Zauberer/in spielt!

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nun , da gibt es einige gute PC-Spiele mit ordentlicher (Effekte-) Grafik, z.B.


Drakensang (- Am Fluss der Zeit): Du kannst auch hier einen Kampfzauberer o.ä. magierbewanderte Charakterklassen wählen. Das PC-Spiel ist dem DSA entlehnt und Du führst eine Gruppe von Abenteurern


Two Worlds: Hier kann der Held ebenfalls den Schwerpunkt auf Kampfzauber legen, vorteilhaft sind hier sog. Booster, die man kaufen kann oder findet. Diese können die Wirkung der Zauber verstärken bzw. verlängern. Mein Favouritenzauber hier ist die Feuerwand. Die kommt echt gut rüber, vor allem wenn da eine Gruppe Goblins oder Wölfe drinnen "tanzen". Es braucht aber ein bißchen bis der Held das kann. Du hast in diem Spiel auch die Möglichkeit, Waffen mit magischen Wirkungen wie Feuer, Kälte, Gift aufzuwerten. Die Grafik ist ebenfalls gut gelungen sowei die Story und die Dialoge


Oblivion: Da kannst Du verschiedene Zauberzweige lernen (wahrscheinlich interssieren Dich Kampfzauber, hier Zerstörungszauber am meisten). Du musst nicht mal einen reinen Magier spielen, es reicht eine Charakter zu spielen, der generell zaubern kann und Du musst nur den interessanten Zweig hochpuschen


Titan Quest - Immortal Throne: Der einzige Haken hier ist die Grafik bzw. das es nicht 3D ist. Ansonsten ist es ein gutes PC-Spiel mit Möglichkeit im LAN zu spielen. Hier gibt es Erdmeisterschaft (inklusive Feuer) und Windmeisterschaft (incl. Eis) sowie Traummeisterschaft/-beherrschung. Das würde ich als letztes der vier Vorschläge in Betracht ziehen.

Ich hätte nicht gedacht, das sich jemand so eine mühe macht, vielen dank!!! Ich glaube, ich entscheide mich für Two Worlds

0
@Smaxx

Gern geschehen. Schau mal, ob es bereits einen Nachfolger (Two Worlds 2) gibt. Den kenne ich aber nicht. Ich spiele halt das "normale" Two Worlds. Schön finde ich auch noch die sarkastischen Bemerkungen des Helden, auch die Dialoge sind teilweise echt witzig!

Ein Tip noch zum Schluss: Versuche an viele Pferde zu kommen, meistens stehen sie in gegnerischen Lagern von Goblins und so rum. Du kannst auf ihnen reiten, aber der Hauptzweck dieser Pferde ist, dass sie wandelnde Truhen sind. Du kannst Deine Sachen ablegen und später wieder aufnehmen. Das braucht man in diesem Spiel schon, da eine weitere Besonderheit existiert, man kann nämlich Waffen und Rüstungen gleicher Art übereinanderpacken (im Inventar), dann erhöhen sich die Waffen-/Rüstungswerte. Dadurch sammelt man eher mehr und braucht Ablagemöglichkeiten...

0
@CaroAs

Two Worlds 2 kommt im September diesen Jahres raus. Danke nochmal, für den Tipp!

0

bei Black&White kannste Gott spielen, bei Legacy of Kain diese typischen Telekinese-Tricks. Bei Gothic kann man aber auch Magier werden und dann Tränke brauen, Tiere beschwören, Feuerbälle werfen und und und.. (Risen hab ich nur mal angespielt, weiß nich obs da auch geht)

Welche Rolle/n würdet Ihr gerne in einer Online-Fantasy-Spielwelt spielen, die alle Rollen ermöglicht?

Hallo zusammen,

 

welche Fantasiegestalt oder Märchenrolle würdet Ihr gerne einmal in einer fiktiven Welt mit anderen Spielern spielen? Angenommen, es würde eine groß angelegte Spielwelt im Stil eines Online-Computervideospiels mit einem Fantasy-Setting entwickelt werden, die dank Freiheiten und Möglichkeiten jede Art von Rolle, Figur oder auch Charakter ermöglicht und die sich nur geringfügig um Kämpfe dreht, welche Figuren würdet Ihr dann darin gerne spielen wollen?

 

Unter den bisherigen Online-Computervideospielen gibt es viele Spiele, die Spielerinnen und Spielern eine gemeinsam bespielbare, erlebbare Fantasy-Spielwelt mit mythischen Geschöpfen und Magie bieten. Aber in ihrem Inhalt und den spielbaren Rollen sind diese Spiele meiner Erfahrung nach erstaunlich begrenzt. Beinahe scheint es, dass jedes der Spiele immer nur dieselbe beschränkte, gewaltfokussierte Spielerfahrung und nur eine einzige Rolle bietet: die des kämpfenden Helden bzw. der kämpfenden Heldin. Egal, welchem Volk der gespielte Charakter angehört und egal ob er nun die „Klasse“ (Beruf) des „Kriegers“ oder die des „Waldläufers“, „Priesters“, „Diebes“, „Magiers“, „Hexers“ usw. hat: Ihr oder sein ganzer Lebens- und Rolleninhalt scheint für gewöhnlich einzig darin zu bestehen, Gegner mit Waffen oder Magie zu verhauen, um noch besser darin zu werden, Gegner zu verhauen und noch mehr Gegner zu verhauen.

 

Eine echte Vielfalt an möglichen Rollen und eine quasi-wirkliche Fantasy-Welt statt eines helden-konzentrierten Spieles bietet offenbar bisher keines der Spiele. Deshalb kam bei mir die Frage auf, ob wir denn eigentlich wirklich immerzu nur die kämpfenden Helden in solchen Welten spielen wollen.

 

Ich z.B. habe durch bisheriges Rollenspielen bemerkt, dass ich zur Unterhaltung der Mitspieler und Mitspielerinnen gerne den (bösen) Antagonisten spiele und dass ich das Spielelement des Kampfes nicht wirklich mag. Daher wären Rollen, die ich gerne einmal in einer großen Fantasy-Spielwelt spielen würde, etwa ein böser Zauberer oder eine böse Hexe (auf der Flucht vor übereifrigen Helden, Inquisitoren, Paladinen usw. und auf der Suche nach Gefolgsleuten, Zaubersprüchen, Relikten, Informationen etc. für seine bzw. ihre verqueren Ziele – Voldemort und Bellatrix Lestrange lassen grüßen). Andere Rollen, die ich gerne spielen würde, wären z.B. ein Dieb im eigentlichen Sinne (der stiehlt, einbricht, fälscht, trickst, betrügt, spioniert, schmuggelt, hehlt usw., aber jeder gewalttätigen Konfrontation aus dem Weg geht) oder ein zu beeinflussen versuchender Dämon oder ein künstlerisch, erzählerisch bis journalistisch tätiger Skalde.

 

Was würdet Ihr gerne spielen? Eine Figur einer Fantasy-TV-Serie wie Game of Thrones oder einem Fantasy-Film wie Herr der Ringe? Eine Sagengestalt aus einer der Mythologien unserer Kulturen? Einen Kundschafter? Entdecker? Forscher? Alchemisten? Händler? Politiker? Herold? Richter? Ordnungshüter? Verbrecher? Priester? Schamanen? Seher? Medikus? Künstler? Barden? Spion?

...zur Frage

Suche einen alten Film... Kenne den Titel nicht mehr...

Ich hab den Film schon vor Ewigkeiten gesehen... Das ist übrig geblieben:

Es handelt sich eher um einen Kinderfilm, der so um die Jahrhundertwende lief... Er spielt wahrscheinlich in den Sommerferien (Feriencamp) und zeigt auch den Bandenkampf zweier Kindercliquen. Leider erinnere ich mich nur noch an zwei Szenen: 1. Zwei Buben fahren im Auto der Eltern mit. Sie zeichnen einen Baum auf der Rückbank im Auto, doch der Stift geht durch das Blatt hindurch und deshalb sieht man ihn nun auch auf dem Ledersitz. Der Vater beschimpft einen der Buben (seinen Sohn) 2. Es gibt zwei verschiedene Kindercliquen, die sich gegeneinander bekämpfen, bei einer sind auch die zwei Buben drinnen, glaube ich. Die beiden Banden bekämpfen sich stets auf einer Art Lichtung wo auch ein Baumhaus oder so steht; darum kämpfen Sie, um das Baumhaus. ...Die Kinder verwenden die verschiedensten Mittel im diesem "Krieg", so foltern sie z.B. einen anderen Jungen mit zusammengebundenen Brennnesselsträuchen und reiben ihn damit ein.

Im Film kommt auch ein alter gruseliger Mann vor, vor dem sich die Kinder fürchten, dieser ist Besitzer des alten, zerfallenen Hauses in der nähe der Lichtung, bei der die Kinder spielen.

Ein reicher Mann, vermutlich ein Vater eines Kindes, hat vor das alte Haus einzureisen und ein Hotel daraus zu errichten (sobald der Besitz des alten, gruseligen Mannes daran verjährt ist)

Ende: Am Ende kommt es zu einem gewaltigen Gewitter und die Kinder finden im Baumhaus Schutz. Es ist der Tag an dem der Besitz verjähren würde, doch der alte Mann nimmt das Haus wieder an; zum Wohl der Kinder und weil er dort kein Hotel haben will.

Ich hoffe, dass diese Schilderungen hilfreich sind, auch wenn sich kein Zusammenhang finden lässt... ;) Bitte Bitte helft mir...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?