Suche ein gutes Gitarrenbuch fur Anfänger

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Besser als jedes Buch für den selbstlernenden Anfänger ist der kostenlose Gitarrenkurs von Reinhold Pomaska im Netz. In 40 Videos wird gezeigt, wie man als Anfänger Gitarre lernt.

http://www.guitar-tv.de/ (Auf 40 Filme zum Gitarrelernen klicken)

Das gesparte Geld könntest Du zu dem geplanten Geld legen und eine etwas bessere Gitarre kaufen. Diese hier scheint mir absoluter Schrott zu sein.

Ich würde Dir eher eine Westerngitarre empfehlen. Schau mal bei Thomann.de.

Kannst du mir vllt sagen was genau schrott ist, ich suchte mir diese aus weil ich nicht weiß ob sie nich nach einem monat in der ecke liegt weil ich die lust verloren oder kein interesse mehr hab. und da wollt ich nicht 300 euro für nichts ausgeben. ich bekomme im monat nur 10 euro und muss davon noch meine 3 Meerschweinchen finanzieren...

Ich schaute schon mal bei Thomann.de, bei den Westerngitarren aber da war ich schon mit den vielen unterkategorien überfordert :(

Ich hab noch eine frage, was für ein Plektum oder wie die heißen brauch ich und brauch man die überhaupt??

0
@Nici24

plektren sind zu empfehlen,weil es das spielen bequemer macht. oder du lässt dir die fingernägel an der rechten hand lang wachsen und zupfst dann damit,aber ein plektrum ist praktischer.

0
@Nici24

ich kann schon verstehen, daß Du erst mal ausprobieren willst, ob Du dabei bleibst. Dann solltest Du eine billige Gitarre aber zumindest in einem Musikgeschäft kaufen oder bestellen und nicht in irgendeinem Versand, der einen Gemischtwarenhandel betreibt.

Bei der Gitarre, die Du im Sinn hast, ist die Holzauswahl nicht besonders gut. Das sind alles viel zu weiche Hölzer, die der Dauerbelastung nicht standhalten. Und für 24 Euro kannst Du nichts erwarten. Wahrscheinlich fällt die nach einem Monat auseinander.

Du solltest bei Thomann auf Gitarre und Bässe gehen, dann auf Westerngitarren klicken und dann auf Dreadnaugt-Form und dann einstellen Relevanz Preis aufwärts.

Hier ist der Link http://www.thomann.de/de/cat.html?gf=dreadnought_gitarren&oa=pra

Also 50 Euro solltest Du schon investieren oder 58 Euro für eine Fender.

Ein Plektrum brauchst Du. Sogar mehrere, weil sie leicht verlorengehen. Wenn Du von Herdim einen 10er-Pack des 3-Stärken Plektrums bestellst, bist Du auf der sicheren Seite. Kostet so um 5.50 Euro.

(w w w) thomann.de/de/herdim_plektren.htm

0
@Archaeopterrex

Danke ;D

Oh man, du scheinst echt ahnung zu haben.

Ich hab mir mal ein paar videos von guitar-tv angeschaut. Bin mir noch nicht sicher ob ich dass so alles hinbekomme. Naja, immer positiv denken :)

Ist dass holz echt zu weich... schade eigentlich dass es keine guten gitarren für wenig geld gibt, ich wohn auf dem land, und da gibt es leider nur ein einziges musikgeschäft (dass is nicht so toll), deshalb muss ich den angaben aus dem internet vertrauen.

Für mich sahen die vielen angaben und dazu auch noch ein bild echt vielversprechend aus.

0
@Nici24

Natürlich ist es schade, wenn man wenig Geld hat, daß es keine preiswerteren Gitarren gibt, die was taugen.

Aber Du mußt auch bedenken, eine Gitarre ist ein Präzisionsinstrument, das aus vielen Komponenten zusammengesetzt werden muß.

Zunächst einmal die Decke, dann die Zargen (Seiten) müssen gebogen werden, der Boden geschnitten und spezielle Leisten eingesetzt werden, die die Zugkraft halten. Bei der Westerngitarre ist die Zugkraft der Stahlsaiten zwischen 60 und 85 kg, je nachdem ob man einen 11er Satz oder einen 13 Zoll Satz auflegt.

Um das auszuhalten muß noch ein Stahlstab in den Hals integriert werden und die Bünde müssen genau eingpaßt werden, damit sie bundrein ist, d.h. daß die Töne richtig sauber klingen nach der entsprechenden Schwingungszahl.

Jetzt bedenke mal, daß ein hochwertiger Saitensatz zwischen 8 und 20 Euro kosten kann. Wo soll da noch preislich bei 24 Euro Wertarbeit stattfinden?

Gut bei Deiner Nylonsaitengitarre wird ein billiger Satz für 3 Euro drauf sein und alles wird in China oder Bangladesh zusammengeschustert worden sein.

Aber bedenke mal, was allein an handwerklicher Arbeit in solch einem Indstrument steckt, ganz abgesehen von den wertvollen lange abgelagerten Klanghölzern die ein gutes Instrument ausmachen.

1

Also grundsätzlich würde ich - wenn schon online - nur bei einem Musikalienhändler kaufen! Bei Reklamationen hättest dann eine Chance, daß man Dich versteht ;)

Z.B. beim musicstore.de die Almeria CG-390 Natural 4/4 für 29 statt 69 EUR. Ob sie was taugt, kannst Du mit Hilfe von Reinholds Gitarrencheck-Video auf Guitar-tv.de überprüfen. Wenn nicht, schickst Du sie problemlos zurück.

Alle Videolektionen kannst Du Dir auch als *pdf downloaden - wirst also erstmal gar kein Buch kaufen müssen. Und wenn mal was nicht klappt, wird man Dir garantiert im Forum helfen können. Versprochen! Sei dabei - Du bist willkommen.

Was möchtest Du wissen?