Suche ein geiles MMORPG :P

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

persönliche kenne ich:

  • Anarchy Online (Science Fiction-Setting, Planet Ruby-Ka, was anderswo Magie ist, ist hier durch Nano-Technologie gelöst, PvP ist auf best. Gebiete beschränkt und das einzige, was ich darüber genau weiß, ist, dass es dort oft ein ziemliches Feuerwerk an Nanos gibt. Und man sollte sich zu Buff- und Supportzwecken zu Teams zusammenschließen. Bezahlinhalte sind vor allem Zugang zu anderen Regionen (nicht CharDev-relevant) und kosmetischer Art. Die Hauptrolle bei der Ausrüstungsverbesserung spielt das Crafting. Probleme sind: Trains (wenn Mitspieler in einem Dungeon fliehen und stärkere Gegner von hinten nach vorne mitziehen. Die Gegner gehen nicht auf Ausgangsposition zurück :-/ ); geringe/ zurück gehende Spielerbasis, was dem Vernehmen nach zur Abschaltung der deutschsprachigen Server geführt hat und dafür sorgt, dass man hauptsächlich auf alte Hasen treffen wird. Mit etwas Glück überlassen die einem gute Ausrüstung, wenn sie gerade gut drauf sind, haben aber halt gegenüber Neulingen tonnenweise Vorteile in Sachen Spielkenntnisse; und Rollerrats. Halte Dich fern von Rollerrats.Ob Item-Missionen, die auf Terrain der gegnerischen Fraktion führen, ein Vor- oder Nachteil sind, ist wohl Geschmackssache. Ich hab es immer gemocht, mich über die grüne Grenze zu schleichen und den Wachen auszuweichen.

  • Shaiya: Ein koreanisches MMO, das nie ganz fertig geworden ist, was m.E aber zum Vorteil gereicht (Das Craftingsystem wurde nie implementiert, die Zutaten droppen aber relativ häufig und bringen eine Menge Gold ein, sodass man sich um Ausrüstung nur selten Sorgen machen muss - und jede Menge Zeit spart (bei Runes of Magic hab ich fast nur Bäume gefällt und Kräuter gesammelt^^)). PvP ist der Hauptzweck des Spiels und gehört zur Welt bzw. Story des Spieles, indem die Spieler am Kampf der beiden Göttinen (des Lichtes und des Schattens) teilnehmen bzw. diesen für sie führen, und findet auf gesonderten Karten statt, die per Teleport erreicht werden. Dort erwarten einen sowohl Missionen gegen KI-Gegner (bei denen man halt aufpassen muss, dass man nicht von der Feindfraktion gestört wird bzw. Störer ausschalten sollte), als auch Missionen, die explizit auf PvP ausgerichtet sind. Sinn der Schlachten ist es, die eigene Göttin zu stärken und damit (das ist das Besondere an dem System) EP- und andere Vorteile für die eigene Fraktion zu ergattern.

  • Perfect World International: Aus China, international in englischer Sprache. Das PvP ist optional und basiert nicht auf der Fraktionsentscheidung vor dem Spiel, sondern findet zwischen Spielergilden statt und dreht sich um Territorien der Karte (kann man sich so vorstellen, dass über die normale Karte noch eine politische gezogen ist, die sich in verschiedene Territorien gliedert, welche nach Anmeldung durch eine Gilde (regelmäßig in engen zeitlichen Abständen möglich) erobert werden können, indem man inerhalb einer bestimmten Zeit alle Verteidiger neutralisiert. Die politische Karte wird alle paar Wochen resettet, wodurch auch junge oder kleinere Gilden eine Chance haben, sich "nackte" (neutrale, vorerst nur von KI verteidigte) Territorien zu erobern.) Mit Bezahlinhalten kenne ich mich hier überhaupt nicht aus, wurde als Neuling mit EP-Goodies regelrecht zugeknallt, was einen schnellen Levelanstieg ermöglicht.

Und dann muss ich mir in letzter Zeit von einem Mitbewohner noch ständig von Champions of Regnum vorschwärmen lassen. Hier betreffen die Bezahlinhalte ausschließlich EP-Boni (führen also zu der Entscheidung, ob man lieber Zeit oder Geld invesitert), Erscheinungsbild und Reittiere (die relativ günstig zu bekommen sind und dauerhaft beim Charakter bleiben), wirken sich auf die Kampfmöglichkeiten also nicht aus. Das PvP findet direkt auf der normalen Karte statt, wo auch immer man auf einen Angehörigen einer gegnerischen Fraktion (insgesamt gibt es drei) trifft und außerdem können Territorien erobert werden.

Vielleicht war ja was für Dich dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tera - F2P: Tera ist ein MMO welches ohne Targetsystem auskommt, gesteuert wir ähnlich in First Person Spielen, nur dass du deinen Charakter aus der 3rd Person siehst. Das Spiel kommt ohne Targetsystem aus, jede Fähigkeit ist ein Skillshot und kann verfehlt werden. Zudem kann man Blocken und Ausweichen. Leider ist dieses Spiel schon etwas älter und die Community nicht mehr ganz so gross. Allerdings findet sich eine Gruppe für Instanzen trozdem in 5-10 Minuten zusammen.

Dragon's Prophet - F2P: Dieses Spiele ist ebenfalls Non-Target, genauso wie Tera. Hinzu kommt, dass du zahlreiche Drachen zähmen und ihnen zusätzliche Fähigkeiten beibringen kannst. Dadurch entsteht eine weitaus bessere Möglichkeit deinen Charakter zu induvidualisieren. In diesem Spiel gibt es nur vier Klassen wobei alles DDs sind und die klassischen Tank und Heilerrollen verloren gehen. Im aktuellen Content ist das meiste Solo zu schaffen. Nicht gerade das, was man sich unter einem MMO vorstellt aber kann durchaus ganz Lustig sein.

Neverwinter/Vindictus - F2P: Diese Spiele sind ebenfalls Non-Target. Sie teilen allerdings den, meiner ansicht nach, Nachteil, dass sie hautpsächlich instanziert sind und man andere Spieler so nur in der Stadt findet.

RaiderZ - F2P: Dieses Spiel hat meiner Meinung nach das Non-Target-System am Besten umgesetzt. Leider gingen die Spielerzahlen wegen mangelnden Endcontents zurück und das Spiel wurde vom Betreiber aufgegeben. Allerdings gibt es noch einige P-Server, welche das Spiel auch in Europa noch weiter am laufen lassen. Ansonsten kann ich auch die US-Server empfehlen. Das Spiel bietet zwar recht wenig Content und daher auch nicht sonderlich viel zu tun, dennoch ist es an Spielspass kaum zu übertreffen.

Aion - (F2P): Man kann als Spieler fliegen und hat auch einige andere coole Features. Allerdings nur offiziell F2P. Man benötigt für alle wichtigen Aktionen, wie z.B. Handel mit Mitspielern das Gold Packet (Premium Memberschaft). Alternativ kannst das Spiel auch auf dem bekanntesten und aktivsten deutschen P-Server "Just Aion" spielen.

Forsaken World - F2P: Habe ich angezockt. Hat einige coole Features, welche ich in anderen F2P MMOs vermisse z.B. ein Berufssytem, in dem Berufe noch was bringen / Pets, welche nicht nur Fashion sind, sondern auch wirklich dmg machen / Zahlreiche Klassen und Rassen, neben den Standartklassen auch Vampire und Werwölfe / Glaubensystem welches weitere Skills bietet etc. Ein kleiner Nachteil für mich ist das Gildensystem, welches Massengilden vorassetzt um eine Gildenbase zu bauen. Zudem levelt man in dem Spiel meiner Meinung nach zu schnell, was einem auch schnell die Herausforderung nimmt und den Spass verdirbt, war für mich der Hauptgrund das Spiel sein zu lassen.

Runes of Magic - F2P: Das 2-Klassensystem, bei dem du 2 Klassen mit einem Charakter spielen und kombinieren kannst macht Spass und bringt so einiges. Zahlreiche Inis und eine grosse Community sind ebenfalls vorhanden. Neue Contents und High-Inis bieten endlich wieder einiges an Herausforderung. Leider ist das Spiel ziemlich Pay2Win, da man Waffen und Rüstungen nur mit dem Itemshop wirklich Verzaubern kann. Spiele ich derzeit wieder, weils mir einfach Spass macht. Man kann, wenn man ein paar Gleichgesinnte trifft auch etwas hinter dem Content her spielen, dadurch kann man sich Geld sparen und hat meiner Meinung nach trozdem Spass am Spiel, PvP kann man in dem Fall natürlich weitgehend vergessen. (Dazu mal ein Beispiel von mir, ich war mal in einer kleinen Gilde, wir haben uns mit einer 55er Instanz rumgeschlagen, obwohl es schon 70 Inis gab. Allerdings waren wir nachher richtig stolz, das aus eigenem Antrieb geschafft zu haben.)

MMOFPS Planetside 2 (Shooter) - F2P: Riesige Open World in der sändig 3 Fraktionen gegeneinander kämpfen. Pro Server und Kontinent treten durchgehend mehrere Tausend Spieler gegeneinander an. Bisher haben viele Spiele versucht einen Krieg zu simulieren, aber Planetside2 macht einen echten Krieg.

Star Wars - The old Republic - F2P: Habe ich noch nie gespielt, da ich nicht auf Star Wars stehe. Ein grosses Plus stellen aber die Quests dar, welche alle in Sprachausgabe verfügbar sind.

Meiner Meinung nach gibt es kein "perfektes" MMO, allerdings hoffe ich dir mit meinen Beschreibungen etwas weiter helfen zu können.

mfg kivi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grand Fantasia ist toll. ^^ Ich habs ne zeitlang total gerne gezockt, hab leider aber momentan keine Zeit zu. XD sonst noch vielleicht DC Universe und/oder Digimon Masters Online.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir Aion empfehlen, hat sehr viel zu bieten im Endgame und gilt als PvP Spiel schlechthin. Gehört ja auch zu den beliebtesten und bekanntesten Spielen weltweit. Mich hat es immerhin paar Monate gefesselt, aber war mir dann doch etwas zu viel PvP.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?