Suche ein Gebrauchtes Supertele Objektiv für die Sony Alpha 55.

5 Antworten

bitte beachten:Super-Tele/Super Zoomobjektive brauchen in der Praxis unbedingt -na was- ein Superstativ! Wobei Stativ ja nicht gleich Stativ ist! Allein schon durch die Kopflastigkeit von Kamera mit Superobjektiv braucht es schon ein entsprechendes Stativ, da auch die Standfestigkeit seinen Preis hat.Das passende Stativ darf da schon ev.neu einige Hunderter kosten! Also lieber weniger Tele/Zoom, dafür den günstigsten Kamera- aufnahmestandort wählen...und dabei noch sparen:Geld,Ausrüstungsgewicht und verwackelte Bilder....

Ähem... Vernünftige Teleobjektive haben eine Stativschelle, mit der das Objektiv(!) auf dem Stativ befestigt wird, nicht die Kamera. Damit ist das mit der Kopflastigkeit schon mal kein relevantes Thema mehr.

Und ein vernünftiges Stativ muß definitiv nicht in die (mir etwas unklar bleibende) Kategorie "Superstativ" gehören. Da gibt es schon sehr brauchbares um die 100€.

0
@beamer05

...generell richtig! Nur haben die meisten Zooms in der unteren Preisklasse keinen Stativring-dies ist eigentlich nur der Oberklasse vorbehalten-auch Oberklasse im Preis und gebraucht fast nicht zu bekommen!Natürlich gibt es in der Preisklasse um 100.-- brauchbare Stative-in der Amateurklasse...

0

Im genannten Brennweitenbereich gibt es neben den praktisch unbrauchbaren 800-1600mm Billigst-Zooms eigentlich nur Spiegel-Objektive, noch dazu ohne Autofocus und mit Blende 8 bzw. noch geringer (google mal nach "Russentonne").

Noch halbwegs bezahlbar und in der Anwendung recht erfreulich ist das Minolta Spiegeltele mit 8/500mm, welches als einziges Spiegeltele auf dem Markt auch AF bietet.

Allen Spiegelteles ist allerdings eine etwas eigene Darstellung des Unschärfebereiches gemein, die häufig nicht eben erwünscht ist ("Unschärfe-Scheibchen" oder auch "Donuts" genannt).

Richtige Linsenobjektive sind in entsprechender Brennweite meist deutlich schwerer und teurer (o.g. Billigstzoom möchtest du nicht wirklich benutzen). Eventuell kann man noch das uralte Beroflex 8/500mm, die sog. "Wundertüte" probieren, die per T2- Adapter an die Kamera passt. Auch hier kein AF, aber eine echte Blende. Allerdings befürchte ich, daß das Auflösungsvermögen dieses Objektives für deine Kamera einfach zu schlecht ist (ist halt auch schon ca. 20 J. alt).

Dann blieben da noch die Zooms, die bis ca. 500mm reichen. Dort gilt die alte "Weisheit", daß je größer der Zoombereich, umso größer die Kompromisse. Damit würde ich ein 50-500er (Sigma) eher nicht empfehlen, zumal du ja auf dein begrenztes Budget hinweist.

Es gibt auch brauchbare Objektive von Tamron, z.b. das (alte) 5.6/200-400, welches notfalls noch mit einem Telekonverter (1.4x) kombiniert werden kann. Mit einem 2x-Konverter hättest Du zwar ein 11/400-800er, aber weder die Lichtstärke (eher ja -Schwäche) noch die Bildqualität dürfte dich dann erfreuen. Und AF ist dann natürlich auch nix mehr.

Oder das aktuellere Tamron 200-500mm, welches, da neuer, auch nur seltener und teuerer gebraucht zu finden ist.

Preise: (gebraucht, und nur als grobe Näherung; kannst ja bei epay mal nach den abgelaufenen Auktionen suchen)

  • "Wundertüte" ca. 50,-€
  • Russentonne (11/1000mm): ca. 250,-€
  • Minolta (Sony) Spiegeltele 8/500 AF: ca. 330,-€
  • Tamron 200-400mm: ca. 200,-€
  • Tamron 200-500mm: ca. 350,-€

Und bedenke: Freihand ist bei den Brennweiten oberhalb 300mm und bei Blendenöffnungen von 8 und schlechter nur selten sinnvoll; also Stativ einplanen.

HTH

Naja, auf Ebay gibt es diese Mitternachtszooms von 800-1600mm f8-16 für 150-300€. Nur bezweifle ich stark, dass du damit glücklich werden wirst.

Bist du sicher, dass an deiner A55 nicht auch 500mm reichen? Denn dann würde ich dir ein gebrauchtes Sigma 150-500mm oder ein Sigma 50-500mm empfehlen. Haben beide ein super Preis-Leistungs-Verhältnis und einen sehr zackigen AF, sowie einen Bildstabilisator.

Du solltest auch bedenken, dass du bei solchen extremen Brennweiten ein super stabiles Stativ benötigen wirst. Schon bei 300mm ist die kleinste Verwacklung noch bei Belichtungszeiten um die 1/250s sichtbar. Bei 500 oder sogar 800mm darf absolut nichts die Kamera erschüttern.

0

Nuja, Bildstabi hat die genannte Kamera ja bereits, das ist hier also kein soo spannendes Kriterium.

Mich würde eher stören, daß die von dir genannten 150-500er bzw. 50-500er mit ca. 2 kg ein ziemliches Trumm sind, obendrein noch richtig teuer (und gebraucht mit Sony-Anschluß kaum zu bekommen), da sollte 'borderfreak' sinnvollerweise erstmal beim Händler "üben", ob er das tragen möchte.

Und da er sein begrenztes Budget ("Schüler") ja explizit erwähnt, kann ich deine Empfehlungen nicht so ganz teilen.

0

Was möchtest Du wissen?