Suche ein Fahranfängerauto

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Also ich würde dir einen Wagen mit ca. 60-75PS empfehlen (beim Überholmanöver wichtig, um zügig dran vorbei zu kommen), der allerdings auch Sicherheit bietet. Polo, Golf, Opel Corsa usw.alles gut und schön, aber die sind im Unterhalt meistens teuer, da sie gerne von Fahranfängern genommen werden und somit auch viel bei den Versicherungen an Unfällen gemeldet werden. Das Beste wäre, du suchst dir einen Exoten aus, der nicht so viel auf der Straße zu sehen ist. Wenn du dir einen etwas älteren Wagen holst, dann versuch einen mit Kaltstartregler) zu bekommen, da die Fahrzeuge in der Steuer günstiger sind, als ohne. Ob du dir nun einen Seat, Peugeot, Citroen, Ford, oder sonst etwas holst, ist eigentlich fast egal. Für das Geld bekommst du z.B. auch einen Audi. Wir hatten einen Audi 80 Kombi, Bj´93, der 140€ Steuer gekostet hat (wg. Kaltstartregler) und auch im Verbrauch war er recht günstig, obwohl er 2 Lieter (Einspritzer) und 136PS hatte. Da hat man Sicherheit, Verbrauch bei ruhiger Fahrweise unter 7 Lieter (man bekommt ihn natürlich auch über 10 Lieter :-), viel Platz und wenn man mal Bock hat, einfach mal ´nen Wochenende losgefahren und im Kombi gemütlich gepennt. Das geht allerdings auch mit Limosinen, wenn man die Rückbank umklappen kann und eine Durchreiche zum Kofferraum hat. Also du siehst, du hast eine riesen Auswahl, wobei ich hier nur Anreize gegeben habe. Manche wollen z.B. absolut keinen VW, Audi, oder eine andere Marke. Man kann sich selbst einen Mercedes für das Geld holen. Habe mir zu DM-Zeiten (lang lang isses her) einen Mercedes 280SLC geholt, für 1200DM, der in der Versicherung 9DM günstiger war, als der Jetta, den ich davor gefahren hatte (war halt ein Exot). Wenn du jetzt im Winter anfängst mit fahren, dann würde ich mir ersteinmal ein günstigen Winterwagen holen. Du mußt ja nicht gleich die vollen 3000€ ausgeben. Hol dir dann im Frühjahr lieber einen etwas besseren, somit ärgerst du dich nicht, wenn du evtl irgendwo gegen rutschst. Das passiert sogar sehr versierten Fahrern. Einfach ´nen Wagen mit nem 3/4Jahr Tüv für unter 1000€ holen und dann kannst du dich langsam an alles ran tasten. Man bekommt schon Autos, für 300-500€ mit bißchen Glück, die noch genug Tüv haben, um ersteinmal Fahrpraxis zu bekommen. Ich würde im Winter dann auch auf einen großen freien Parkplatz mal austesten, wie sich der Wagen verhält, damit du das Gefühl für den Wagen bekommst, wie er sich so verhält. Würde ich eh bei jedem neuen Fahrzeug machen, da jedes Auto anders reagiert. Selbst wenn es das exakt gleiche Modell ist, reagieren sie unterschiedlich, durch verschiedene Bereifung, Federung, Fahrwerk usw usw. Aber nun hab ich hier ´nen halben Roman geschriebben und du weißt immernoch nicht, was du dir holen sollst. ;-)) Schau einfach mal in den großen Portalen rein, oder bei kleineren Werkstätten. Die kleineren Werkstätten, die auch verkaufen, müssen sich ja beweisen und können sich eigentlich keinen Mist erlauben, wobei es auch da natürlich schwarzew Schafe gibt. Nimm dir am besten jemanden beim Kauf mit, der sich auskennt, nimm den Wagen auf die Hebebühne und lass ihn vernünftig durchschauen. Viel geschrieben,,,,,und doch biste nicht weiter ;-) Wenn du so grob in der Nähe von Wolfsburg wohnst, dann könnte dir mein Bruder gewiß etwas passendes besorgen. Der ist selbstständiger KFZ-Meister. Hab da auch immer meine Wagen geholt, und alles i.O. Für ´nen Bekannten haben wir mal ´nen Audi aus der gegend aus Köln abgeholt, weil der halt unbedingt den Wagen haben wollte. Du wirst schon was passendes mit 4 Reifen finden ;-) Ich wünsche dir jedenfalls viel Glück und allzeit gute Fahrt. Gruß, Leon1310.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst doch zB bei mobile.de deine Suchkriterien angeben und er spuckt dir aus was du willst ;)

Typische anfängerautos sind zB der VW Golf, VW Polo, Opel Corsa, Ford Fiesta. Da gibt es noch zig weitere Autos, am besten einfach mal bei mobile gucken und dann selbst entscheiden :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls du in der Nähe von Düsseldorf wohnst, dann geh' mal zur Polizeiversteigerung; dort werden eingezogene Autos günstig versteigert. Das ist jeden ersten Mittwoch im Monat. In den Beschreibungen steht zwar oft, dass irgendetwas kaputt ist oder so, aber die sind einfach zu faul, richtig danach zu schauen und schreiben das einfach rein, ohne es überprüft zu haben. Hauptsache weg...

Habe dort meinen Twingo für 400€ (!!!) gekauft. Als wir da waren, wurden dort mehrere Twingos versteigert (man kann das immer vorher einsehen, was versteigert wird), hatte wohl ein Autohändler keine Steuern bezahlt...Als wir den Twingo in die Werkstatt gebracht haben für neue Reifen, haben wir gesehen, dass unten drunter alles neu war, der Autohändler war wohl gerade dabei den neu zu machen, tja mein Glück :) Man muss dann zwar noch etwas investieren, aber ist auf jeden Fall sehr günstig.

Hier der Link: http://www.ofd-rheinland.de/versteigerungen/versteigerung/index.php

Vielleicht gibt es sowas ja auch in deiner Nähe. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen. Bin mit meinem Twingo übrigens sehr zufrieden. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am günmstigsten sind z. Z. die etwas älteren Ford Fiesta oder der daihatsu cuore. Aber am besten wähle einfach alle Autos bis 3000.- in deiner Gegend bei mobile.de aus. Einen besseren Überblick gibt es nicht.

Allerdings mußt Du dann noch auf den Unterhalt achten ein Polo z.B. verbraucht recht viel Sprit.

Ich täte übrigens den Peugeot 107 empfehlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wäre nett, wenn du noch eine "hilfreichste Antwort" auswählen könntest. :) (Dafür kriegst du ja schliesslich auch Punkte ;) )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wäre nett, wenn du noch eine "hilfreichste Antwort" auswählst. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm den Opel Corsa :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?