Suche ein Bild - höchstwahrscheinlich von Johfra (Saturn, Tod)

Spring Morning (Johfra 1957) - (Bilder, Kunst, Tod) The Sage of Katmandu (Vandenberg/ Johfra ?) - (Bilder, Kunst, Tod) Landscape with skulls (Johfra, 1996) - (Bilder, Kunst, Tod)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Bild unterliegt dem Urheberrecht und ist nicht öffentlich verfügbar.

Wenn es bei Harry Potter benutzt wurde, kann man davon ausgehen, dass die Bild-Nutzungsrechte dafür einmalig an den Buchverlag verkauft wurden, sonst wäre es illegal.

Du könntest für dich selbst auch versuchen, eine Bildlizenz zu bekommen. - Vielleicht darfst du auch selbst (oder ein Beauftragter) das Bild im Konferenzraum vor Ort abfotografieren, dann kannst du es nur für deine privaten Zwecke benutzen und darfst es nirgendwo veröffentlichen.

Frage mal: http://goo.gl/9cA2O oben auf "General Information".

Ist es denn so, dass Kunstdrucke/ Poster immer Bilder sind, bei denen das Urheberrecht nicht gilt? Ich will es ja nicht kostenlos haben, aber selber eine Lizenz anzufordern wäre mir zu aufwendig und wahrscheinlich zu teuer. Ausgeben möchte ich für einen Druck maximal 30 bis 40 €.

Ob das Bild im Harry Potter Buch abgebildet ist, weiss ich nicht. Ich habe es nur auf dieser Seite gesehen: http://www.harrypotterforseekers.com/symbols/other.php#saturn

Habe die auch schon angeschrieben, ob sie mir die Quelle nennen können - mal sehen, ob ich eine Antwort bekomme.

Selber hinfahren ist wegen Umzug aus Entfernungsgründen schwierig und ich würde wahrscheinlich auch nicht reinkommen, da ich nicht mehr Mitglied bin bzw. diesmal keine Einladung zum Tempeldienst habe.

0
@sventheman

Es gibt nicht von jedem Bild Vervielfältigungen.

Bilder unterliegen bis 70 Jahre nach dem Tod des Künstlers dem Urheberrecht. Der Urheber/Künstler/Erbe kann Nutzungsrechte einräumen/verkaufen (oder das verweigern):

Möglicherweise einen Vertrag mit z. B. "einmalige Herstellung eines Posters mit einer Druckauflage von 10 000 Stück". Danach ist die Reproduktion "ausverkauft" oder es könnte neu verhandelt werden.

0
@sventheman

Es stellt sich auch die Frage, wer Lizenzen verteilt. Ist das lectorium rosicrucianum als Besitzer zuständig oder der Künstler bzw. seine Nachlassverwalter? Wird das Gemälde überhaupt irgendwo aufgeführt (zentrale Meldestelle für Urheberrechte)? Freue mich über jede Info.

0
@rotmarder

Danke für die Rückmeldung. Bis zur Freigabe bin ich wahrscheinlich selber tot. Ich gehe auch davon aus, dass das Bild bisher nicht, zumindest nicht in hoher Auflage gedruckt wurde. einzige Hoffnung ist noch ein Kunstband, in dem es abgebildet ist. Da ich den Titel des Bildes nur auf den Rosenkreuzerseiten gefunden habe (Ausnahme HP Seite, vielleicht auch ein Rosenkreuzer), wird das wahrscheinlich auch nichts.

0
@rotmarder

Vielen Dank für deine Mühe und hilfreichen Informationen. Mit der HA Auszeichnung möchte ich dennoch etwas warten - vielleicht kommt noch eine Buchnennung oder ein Link zu einem Kunstdruckshop.

Über die genannte Email werde ich Kontakt herstellen - vielleicht gibt es dort zielführende Infos.

0
@sventheman

Die HP Seitenbetreiber haben schon mal geantwortet: "This picture is reproduced on page 2 of the book "The Egyptian Arch-Gnosis", Vol. 3, by Jan van Rijckenborgh."

0

Diese Seite verleitet zu Unselbständigkeit - oder eben auch nicht!

Auf jeden Fall habe ich jetzt nach so vielen Jahre, in denen ich ab und zu mal gesucht habe direkt in Bad Münder angerufen:

Ja, es ist von Johfra und heisst "Pforte des Saturns"

Das Original hängt immer noch dort. Ausschnitt auf ihrer Seite: http://www.stiftung-rosenkreuz.de/de/kolumne/aktuell/poesie/txt00421.html

Das ganze Bild in klein (oder ist es nur ein größerer Ausschnitt?) habe ich auf einer Harry Potter Seite (!) gefunden (harrypotterforseekers) mit Erläuterungstext:

"Der Name Pforte des Saturn rührt daher, dass der römische Gott dieses Namens der Gott der Ernte war - der Ernte am Ende des menschlichen Lebens. Aus diesem Grund wird Saturn häufig mit Sense und Stundenglas in der Hand abgebildet. Oft nennt man ihn auch den Grimmigen Schnitter oder Sensenmann.

Jedes sterbliche Wesen durchschreitet die Pforte des Saturn am Ende jeder Inkarnation. Die gesammelte Lebensernte wird in den Speicher des Mikrokosmos eingebracht, wenn die Person stirbt. Nach der zunächst folgenden Auflösung der feinstofflichen Körper bereitet sich der Mikrokosmos auf eine neue Inkarnation vor, bereit, die Ernte in eine neue Persönlichkeit einzugeben, die bald geboren werden soll."

Das Bild zeigt einen Menschen auf seinem Weg ins Neue Jerusalem - bedeutet: "das Paradies, das himmlische Königreich. Es ist dies ein Zustand der Vollkommenheit, den der Meister erreicht. Im andern Sinne ist das »neue Jerusalem« die Braut oder die viereckige Stadt, ist der Mikrokosmos oder die »Welt im Kleinen«, nämlich der wiedergeborene Mensch." (Karl Weinfurter)

Die Wirkung hat dieses kleine Bild nicht mehr auf mich - das mag auch mit den Bezügen zu meinen damaligen Transformationsprozessen zu tun haben.

Trotzdem bin ich immer noch an einem Druck oder einer Abbildung in einem Buch interessiert. Für Hinweise steht auch noch die HA offen.

Pforte des Saturns - Johfra - (Bilder, Kunst, Tod)

schau mal da nach, ich glaube das Bild heißt Symbols

http://zapperoo.webs.com/skull-hourglass-compasses.jpg&w=480&h=414&ei=ngq5TtytC4rj4QTw0NHvBw&zoom=1

Danke für deinen Vorschlag, aber das ist es nicht.

Der Schädel ist zentral - schaut den Betrachter an, farblich eher gelb/ocker. Er füllt auch einen großen Teil des Gemäldes aus. Ausserhalb Felsenlandschaft, keine Gebrauchsgegenstände (Bücher etc)

P.S. In meinem Fragetext habe ich die Beschreibung von meinen Beispielen Bild 1 und 2 vertauscht - vielleicht hat das irritiert.

0

Was möchtest Du wissen?