Suche EDV Händler mit Komission

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich will Dir Deine Illusionen nicht nehmen, aber aus den wenigen Zeilen reime ich mir folgendes zusammen: Es sind nur ein paar Tage bis April; das Geschäft soll da schon öffnen. Ihr macht aus der Not (Arbeitslosigkeit) eine Tugend und versucht es als Händler in einem Bereich, in dem es schon immens viele Mitbewerber gibt. Die Gewinnspannen in dem Bereich sind lächerlich niedrig. Ihr habt kein Kapital und wollt daher die finanzielle Last auf den Lieferanten abwälzen. Ist verständlich, aber unrealistisch, da es auch dem Lieferanten aufgrund der niedrigen Spannen nicht möglich ist, Ware zu bezahlen und lange auf sein Geld zu warten - wenn er es denn überhaupt bekommt. Es kann ja durchaus sein, daß die Ware, die Ihr für ihn anbietet, überall zu haben ist oder Ihr keine Kunden dafür findet.

Das liest sich so, als wäre das Arbeitsamt froh, wieder jemand irgendwohin zu schieben, um die Statistik aufhübschen zu können. Wenn Ihr gut in dem Bereich wäret, würdet Ihr diese Frage hier nicht stellen. Gute Lieferanten findet man auf Messen oder durch Empfehlungen; vielleicht auch noch, durch Glück und viel Stöbern im Netz.

Um erfolgreich in die Selbständigkeit zu wechseln, muß man etwas zumindest in der EDV Branche heutzutage mehr bieten können. Hardware zu liefern ist keine Kunst und damit hebt man sich nicht von der Masse ab. Ware kann auch kaputt gehen oder geklaut werden und der Preisverfall ist ein weiteres Problem. Was Ihr allerdings machen könnt: Verkauft nicht Ware, sondern Euer Wissen, Euer Können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von laberhannes
21.03.2012, 22:26

Exakter gehts gar nicht zu beschreiben. ++

Heute muß man sich absetzen... von der Masse.

0

Hallo Stefan,

bitte sei mir nicht böse ! Wenn`s ein seriöser Auftritt im Geschäftsleben werden soll, muß auch die Grammatik stimmen. Angebote bzw. Geschäftskorrespondenz sollte fehlerfrei sein. Lieber Stefan vielleicht bist Du ja auch ein Opfer der verfehlten Schulpolitk der letzten 20 Jahre.

Wie sieht es denn mit kaufmännischen Kenntnissen aus? Ohne ein fundiertes Grundwissen ist die Pleite schon vorprogrammiert.

Viel Erfolg!!!

Mit freundlichem Gruß

hutzlputzl

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?