Suche den "Gegensatz" im Gedicht "Im Winter" von Georg Trakl!

1 Antwort

In der ersten Strophe ist ein Gegensatz: Unbewegte Landschaft - Dohlen kreisen, Jäger steigen, also die Lebewesen in ihr sind in Bewegung.

In der zweiten Strophe schweigen die schwarzen Wipfel - und ein Schlitten schellt (Stille - Geräusch) schwarze Wipfel - Feuerschein (schwarz - rot)

In der dritten Strophe: verbluten - sanft. Das Verbluten ist Ergebnis einer Gewalttat, nicht ein Zeichen von Sanftheit.

Wobei der optische Gegensatz der zweiten Strophe nicht der zwischen schwarz und rot ist, sondern der zwischen Dunkel und Licht.

Und in der dritten Strophe gibt es außer dem Gegensatz zwischen "verbluten" und "sanft" auch noch den zwischen "plätschern" und "blutig".

0

Gedicht Klasse 10 Gymnasium zum interpretieren?

Hey, ich bin im Gymnasium in Klasse 10 und wir werden nächste Woche eine Klassenarbeit über Gedichtinterpretation schreiben. Ich würde gerne noch ein bisschen üben und würde mich freuen, wenn ihr ein paar Gedicht nennen könntet, welche ich interpretieren kann. Am besten nicht allzu lange Gedichte und von möglichst bekannten Autoren. Die Gedichte können gerne auch einen tieferen Sinn haben. (Die Gedichte die wir bisher behandelt haben waren Ein Winterabend von Georg Trakl, Herbsttag von Rainer Maria Rilke, Juli von Theodor Storm)

...zur Frage

Deutschaufsatz Expressionismus Einleitung

Hi, ich bin in der 12. Klasse auf dem Gym. in Bayern und schreiber morgen Klausur in Deutsch über, wie gesagt, ein Expressionistisches Gedicht. Wie würdet ihr diese EInleitung beurteilen? Der einfache Schüler ist verwirrt, aber nicht durch die neuesten Tweets, Jaden Smiths, sondern durch den wilden literarischen Stilmischmasch von 1890 bis 1920. Noch nie in der langen und edlen deutschen Literaturgeschichte überlagerten sich so viele Stilrichtungen. Jugendstil, Symbolismus, Dadaismus, Surrealismus, Neue Sachlichkeit, Decadance, Impressionismus und Expressionismus und der arme bayrische Schüler, den Geist und die Sicht vom selbstgebrannten Volksfestschnaps vernebelt, hat all dies zu unterscheiden? Doch es kommt noch schlimmer, denn die Grenzen der Epochen sind bei weiten nicht so klar, wie besagtes Hinterhofselbstgebrantes. So gehört Georg Trakl für die einen zum Symbolismus und für die anderen zum Expressionismus, Else Lakers – Schülers Dichtung hingegen enthält mehr Elemente des Jugendstils, wird aber an sich zu den Expressionisten gezählt, bei derartigen lyrischen Inzest, beginnt besagter Schüler zu verstehen, welcher ironischer Weise zu jeder und keiner Stilrichtung zu zuordnen ist. Doch wie soll man da den Überblick behalten, was z.B. Impressionismus und was Expressionismus ist? Ein Exemplum muss beschafft werden. Auch wenn diese Suche nach DEM Idealgedicht jeder Epoche ad absurdum geführt werden kann, so lassen sich dennoch gewisse Parallelen ziehen, besonders im Bezug, auf epochale Motive. So lassen sich zB im folgenden Gedicht[Name], welches von [Autor][Datum] veröffentlicht wurde, mehrere Motive des Expressionismus herausarbeiten. , danke im Voraus, mfg Jaschel

...zur Frage

was ist das metrum von dem gedich sommer von georg trakl?

Hey leut, Ich brauche dringend Hilfe bei diesem gedicht sommer von georg trakl. Ich muss bis Montag raus finden was für ein metrum das gedicht hat oder ob es überhaupt eins hat. Wenn irgendjemand weiß welches metrum zu dem Gedicht past gebt mir bitte bis Montag bescheid es ist wirklich dringend. Danke schon mal im voraus viki :)

...zur Frage

Ab wann ist etwas eine Personifikation

Es geht um das Gedicht "In der Heimat" von Georg Trakl. Der Vers lautet:

Resendenduft durchs kranke Fenster irrt

Nun ist Resendenduft eine Personifikation, weil es irrt, doch ist auch das Fenster eine Personifikation? Denn ein Fenster kann ja nicht krank sein. Wenn nicht, was ist es dann?

Vielen Dank für jede Antwort.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?