Suche Bücher von Nietzsche/ Kant, etc.

4 Antworten

"Kritik der reinen Vernunft" ist ja schon genannt worden und wenn du Nietzsche lesen willst würde ich am Ehesten zu "Also sprach Zarathustra" raten (Kant entspricht mir da zwar eher, aber es ist eines der bekanntesten Nietzsche-Werke)

Aber noch ein anderer Vorschlag: Wenn du dich für Philsophie interessierst würde es vielleicht auch interessant sein ein Buch zu lesen, dass mehrere Philosophien (wenn dafür auch nur im Groben) vorstellt, anstatt sich gleich auf einen Philosophen festzulegen. Also solltest du das noch nicht gemacht haben. Wenn du "noch jünger" (13-20 oder so ist die Zielgruppe denk ich) bist kann ich "Sophies Welt" wärmstens empfehlen, also zumindest mag ich es. In dem Buch werden, verpackt in einem Roman (der Roman ist eher für Jugendliche, der Rest nicht), alle möglichen philosophischen Richtungen wirklich sehr gut vorgestellt finde ich. Ansonsten finde ich auch "Wer bin ich und wenn ja wie viele" ein gelungenes Buch (für alle Altersgruppen), in dem auch verschiedene Richtungen gut dargestellt werden und es ist sehr gut, auch manchmal humorvoll, geschrieben.

Wenn du dich sehr für Philosophie interessierst, sollte es Dir doch leicht fallen einen der Herren zu googlen. Aber ich empfehle dir für den Anfang "die philosophische Hintertreppe" das ist ein guter Einstieg!

Kant:

Das berühmteste und bedeutendste Werk von ihm ist Kritik der reinen Vernunft (empfohlen sei die Ausgabe vom Meiner-Verlag). Es ist aber auch sehr schwer zu verstehen. Man sollte daher zunächst eine Einführung lesen, und ein oder zwei Bücher begleitend. Da kann ich diese nennen:

Ralf Ludwig, Kant für Anfänger. Die Kritik der reinen Vernunft. Wie der Titel schon sagt. Als erste Einführung gut geeignet.

Otfried Höffe, Immanuel Kant. Umfangreicher und auch etwas schwieriger als das Buch von R.Ludwig. Hier wird auch Kants Biographie kurz dargestellt, und es geht auch um andere Schriften von ihm. Die Kritik der reinen Vernunft nimmt aber den größten Raum ein.

Otfried Höffe, Kants Kritik der reinen Vernunft. Die Grundlegung der modernen Philosophie. Nochmal etwas schwieriger. Worum es geht, sagt ja der Titel. Dieses liest man am besten parallel zur Kritik der reinen Vernunft.

In den beiden Büchern von Otfried Höffe werden auch Einwände gegen Kant diskutiert, und das Verhältnis seiner Philosophie zur modernen Physik und zur modernen Mathematik dargestellt, was in dem Buch von R.Ludwig gar nicht vorkommt.

Wie definierten verschiede Philosophen den Begriff Freiheit?

Hallo zusammen,

kann mir jemand bitte überblicksmäßig kurz erklären, wie verschiedene Philosophen (z.B. Kant, Schopenhauer, Platon, etc.) den Begriff Freiheit definierten. Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede gibt es da?

Vielen Dank

...zur Frage

Kant lesen. Aber womit anfangen?

Ich bin 16 Jahre alt und habe keine größeren Vorkentnisse von Philosophie. Ich hab vor kurzem ein Hörbuch zum Thema "Leitsätze der Philosophie" gehört. Besonders interessant fand ich den Kant zugeschriebenen Leitsatz "Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen". Am nächsten Tag hab ich mir ne CDRom "Philosophie von Platon bis Nietzsche aus der Bücherei geholt und mit Kants "Die falsche Spitzfindigkeit der vier syllogistischen Figuren" begonnen, größtenteils nach mehrmals lesen auch verstanden, aber eben nur grötenteils. Nun habe ich festgestellt sein Gesammtwerk ist ja riesig. Meine Fragen lauteten: Mit welchem Werk Kants sollte ich anfangen? Oder wäre es emfehlenswert erst was anderes zu lesen um Kant zu verstehen? Gibt es seine Werke in modernerem, verständlicherem Deutsch? Heißt kürzere Sätze, vereinfachte Gramatik, e.t.c.? Und gibt es vieleicht Erläuterungen (wie das bei Literaturklassikern die Regel ist)?

...zur Frage

Welche Bücher könnt ihr mir empfehlen oder sind empfehlenswert?

Hey, suche einen Buch bei dem ich was da zu lerne im Leben, Schule, Finanzen oder über die Welt. Ich möchte weiter wachsen und möchte deshalb mehr Bücher lesen, was könnt ihr mir so empfehlen?
(Keine Romane oder Ähnliches)

...zur Frage

Wahrheitsbegriff

hallo ich schreibe morgen eine philosophie klausur zu dem wahrheitsbegriff anch verschiedenen philosophen. könnt ihr mir bitte sagen, was kant, nietzsche, carnap,wittgenstein,popper und kuhn zu wahrheit sagten?? und könnt ihr mir kants erkenntnistheorie und seine kritik an der reinen vernunft vereinfachen??

bisher habe ich, dass kant und nietzsche wahrheit als subjektiv, demnach also nicht existent betrachten. carnap bezeichnet alles, was verifizierbar, also logisch ist, als wahr und popper bezeichnet wahr, was bewöhrt ist. zu wittgenstein habe ich nur, dass er die bisherige philosophie als sinnlos betrachtet und warum. zu kuhn habe ich noch nichts.

bitte helft mir :D

...zur Frage

Warum hat Nietzsche Philosophen wie Platon und Kant kritisiert?

Warum hat Nietzsche Philosophen wie Platon und Kant kritisiert?

Was hat ihm an ihrer Philosophie nicht gepasst?

...zur Frage

Leben viele nach einem Buch oder gar nach einem Hl. Buch?

Die Natur kennt weder Bücher noch Hl. Bücher. Sie war auch zuerst da und kein Buch.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?