Suche Bibel-Vers: Wo genau in der Bibel steht "Du sollst für dich allein beten"?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Matthäus 6:6 beantwortet direkt Deine Frage:

6 Du hingegen, wenn du betest, geh in deinen Privatraum,+ und nachdem du deine Tür geschlossen hast, bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist;+ dann wird dein Vater, der im Verborgenen zusieht, dir vergelten. 7 Wenn ihr aber betet, sagt nicht immer und immer wieder dasselbe*+ wie die Leute von den Nationen, denn sie meinen, daß sie erhört werden, weil sie viele Worte machen. 8 So macht euch ihnen nicht gleich, denn Gott, euer Vater, weiß, welche Dinge ihr benötigt,+ schon ehe ihr ihn überhaupt bittet.

cheerio

nowka20 16.01.2017, 21:53

dümmliche bibelverzerrung in der NWÜ der zeugen jehovas!

der privatraum ist in wirklichkeit die menschliche seele in deren herzenswärme. das ist das kämmerlein aus Mt6,6 und keinesfalls ein physischer privatraum, du zeuge jehovas!

0
gromio 16.01.2017, 21:59
@nowka20

Luther 1912:

Matthäus 6:6 

Wenn aber du betest, so gehe in dein Kämmerlein und schließ die Tür zu und bete zu deinem Vater im Verborgenen; und dein Vater, der in das Verborgene sieht, wird dir's vergelten öffentlich.

Elberfelder 1905

Matthäus 6:6

Du aber, wenn du betest, so geh in deine Kammer und, nachdem du deine Tür geschlossen hast, bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist, und dein Vater, der im Verborgenen sieht, wird dir vergelten.

Schlachter 1951

Matthäus 6:6

Du aber, wenn du betest, geh in dein Kämmerlein und schließ deine Türe zu und bete zu deinem Vater im Verborgenen; und dein Vater, der ins Verborgene sieht, wird es dir vergelten öffentlich.

Noch Fragen Du Leuchte? Du solltest Deine Difamierungen lassen und Dich mit Bibeltexten umfassend beschäftigen und nicht falsch zitieren oder erklären, um eine Frage zu beantworten.

Schön, das Du Dich hier als Zeugen-Haßer outest. Ein echter Christ hasst DAS BÖSE, aber sicher keine Mitmenschen.

cheerio

3
OhNobody 17.01.2017, 10:34
@gromio

Gromio: 

Du warst schneller ... hätte ich mir meine Antwort sparen können ...

Hier noch die NEUE EVANGELISTISCHE ÜBERTRAGUNG:

"Wenn du betest, geh in dein Zimmer, schließ die Tür und bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist. ..." (Mat. 6:6)

Aber die Zeugen biegen sich sowieso immer alles hin — so wie im 1. Jh.:

"Denn Johannes ist gekommen, der weder aß noch trank, und sie sagen: Er hat einen Dämon.
19 Der Sohn des Menschen ist gekommen, der da ißt und trinkt, und sie sagen: Siehe, ein Fresser und Weinsäufer, ein Freund der Zöllner und Sünder; - und die Weisheit ist gerechtfertigt worden aus ihren Werken." (Johannes 11:18, 19)

3
OhNobody 17.01.2017, 11:27
@nowka20

Nowka20:

Und wieder hast was hingeklatscht ohne Begründung: "dümmliche Bibelverzerrung in der NWÜ der Zeugen Jehovas / der Privatraum ist in Wirklichkeit die menschliche Seele ..." ... kein Hinweis auf eine Quelle. Dann noch die Zeugen beleidigen.

Haben Dich wenigstens die vielen angeführten anderen Übersetzungen überzeugt?

Hast Du mal die angeführte Parallelstelle aufgeschlagen in 2. Könige 4:32, 33?:

"Schließlich kam Elịsa in das Haus, und da war der Knabe tot, auf sein Ruhebett hingelegt. 33 Dann kam er herein und schloß die Tür hinter ihnen beiden und begann zu Jehova zu beten."

Da hat der Elisa wohl die Tür zu seiner "menschlichen Seele" verschlossen?

Mann, was Du hier drauf hast. Wie war Deine Antwort auf eine andere Frage?:

"Gott als ein Geistwesen kann nicht reden" — muss hier noch irgend jemand mit Dir reden?

1
gromio 19.01.2017, 13:23
@OhNobody

GEnau, bezüglich Johannes 11:18,19 ist die NWÜ viel klarer:
..."Weisheit erweist sich durch ihre Werke als gerecht!"

1

"Und wenn ihr betet, sollt ihr nicht wie die Heuchler sein; denn sie beten gern stehend in den Synagogen und an den Ecken der breiten Straßen, um von den Menschen gesehen zu werden. Wahrlich, ich sage euch: Sie haben bereits ihren vollen Lohn. 6 Du hingegen, wenn du betest, geh in deinen Privatraum, und nachdem du deine Tür geschlossen hast, bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist; dann wird dein Vater, der im Verborgenen zusieht, dir vergelten" (Matthäus 6:5, 6)

Jesu Jünger durften beim Beten keine „Heuchler“ sein wie die selbstgerechten Pharisäer, die ihre Frömmigkeit heuchlerisch zur Schau stellten. 

Diese beteten gern „stehend in den Synagogen und an den Ecken der breiten Straßen“. Warum? „Um von den Menschen gesehen zu werden.“

Worum ging es Jesus mit seiner Aufforderung, in einem Privatraum hinter verschlossenen Türen zu beten?

Er sprach sich gegen Gebete aus, die in der Öffentlichkeit gesprochen werden, um die Aufmerksamkeit auf den Betenden zu lenken und von anderen Lob einzuheimsen.

stine2412 19.01.2017, 13:02

Ich möchte noch auf Daniel hinweisen, der wie gewohnt in seine Kammer ging und zu seinem Gott Jehova betete, obwohl es unter Todesstrafe stand.

1

schau mal unter http://bibleserver.de

Matthäus 6,6 wurde ja bereits genannt.

https://www.bibleserver.com/text/LUT/Matth%C3%A4us6

Jesus kritisiert darin etwas, was auch andere Juden seinerzeit kritisiert haben: Dass man das Gebet zu Gott zu einer öffentlichen Selbstdarstellung missbraucht.

In diesem Zusammenhang empfiehlt Jesus, sich für das Gebet aus der Öffentlichkeit zurück zu ziehen.

Es wäre aber ein Missverständnis, dies als Verbot ehrlichen öffentlichen Betens zu verstehen, zumal er ja mit dem Vaterunser ein gemeinsames (und damit schnell auch öffentliches) gebet empfiehlt.

Auch sagt Jesus dort nicht, dass alle, die öffentlich beten, Heuchler sind. Aber an solchen Heuchlern soll man sich gerade kein Vorbild nehmen.

Wenn man so will, könnte man die Synagogen als die Kirchen des Judentums bezeichnen. Jesus war Jude, und so ging er selber auch in die Synagoge, um dort zu beten, um zu lehren und um zu diskutieren. Insofern merkt man, dass Synagoge und Kirche sich zwar ähneln und doch auch an manchen Stellen gründlich unterscheiden.

Dass das "Kämmerlein" die "menschliche Seele" sein soll, halte ich für ein Gerücht. Es steht jedenfalls so nicht im Text von Mt 6, und auch vom Inhalt her ist diese übertragende Interpretation in keiner Weise zwingend.

Mt 6,6
6 Wenn du aber betest, so geh in dein Kämmerlein und schließ die Tür zu und bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist; und dein Vater, der in das Verborgene sieht, wird dir's vergelten.

---das „kämmerlein“ ist die menschliche seele in deren herzenswärme.

warehouse14 16.01.2017, 22:38

Nur mal so ne Frage zu dem Bibeltext: Was sind dann die Synagogen und Strassenecken, wo die Heuchler beten?

Man kann es auch so verstehen/interpretieren, daß man zuhause in seinen Privaträumen beten soll.

Es nur auf irgendetwas undefinierbares zu reduzieren ist nicht sonderlich weise.

Welche Tür soll man denn in seiner Seele schließen? o.O

warehouse14

3
nowka20 16.01.2017, 22:41
@warehouse14

das sollte dir doch völlig egal sein, da du sowieso meinen kommentar nur "verkackeiern " möchtest.


du schreibst aus dem geist des streites, und benimmst dich wie ein oberflächlicher streitling

aber es gibt ja noch für dich seelchen den meldebutton

0
Falbe 17.01.2017, 09:10
@nowka20

Ich glaube nicht , daß warehouse14 das böse gemeint hat . Die fettgedruckte Frage ist doch berechtigt ? 

2
warehouse14 17.01.2017, 10:22
@nowka20

@nowka20:

Mein Kommentar ist sicher nicht streitsüchtiger als Deiner bei der Antwort von gromio oder auf meinen Kommentar.

Womit hab ich Dich denn nun "angegriffen"? Etwa mit dem Gedanken, daß Deine Sichtweise nicht die einzig wahre ist?

-.-

2
nowka20 17.01.2017, 15:30
@Falbe

@falbe!

er verband die äußeren synagogen und straßenecken mit dem inneren herzen

da weiß er doch genau, daß da keine tür als äußeres ding was zusuchen hat.

0
666Phoenix 17.01.2017, 07:52

nowka

das „kämmerlein“ ist die menschliche seele

Das ist aber nur Deine Interpretation!

Was sind Deiner Lesart nach dann die vorweg genannten "Synagogen" und "Straßenecken" (Mt 6,5)?  

Und warum überhaupt beten? Denn in Mt 6,8 heißt es doch unmissverständlich:

""Denn euer Vater aber weiß, was ihr bedürft, bevor ihr ihn bittet."!

Braucht "er" immer mal eine gewaltige "Bauchmiezelei", um endlich  mal aktiv zu werden? Eine "Bauchmiezelei", die noch niemals "seine" Reaktion hervor gebracht hat?!

0
Falbe 17.01.2017, 09:01
@666Phoenix

Ich sehe das mit dem Kämmerlein so : es ist tatsächlich ein Raum , in dem du alleine bist , das kann zuhause sein , oder sonst ein Rückzugsort .  Die menschliche Seele kann es nicht sein , denn die nimmt man  ja überall mit hin . Die Seele hat nicht nur Herzenswärme , sondern da können innere Konflikte brodeln . Mit alle dem können wir eben in diesen Rückzugsort gehen und dem Vater  im Verborgenen alles sagen . 

1
Falbe 17.01.2017, 09:17
@666Phoenix

Ja , Gott weiß alles , ehe wir ihn bitten . Das Gebet ist darum wichtig , weil es Vertrauen schafft , eine enge Beziehung zu Gott - und das ist , was er sich wünscht , weil er uns liebt . Wir brauchen ja nicht große Worte machen . An einer anderen Stelle heißt es " ihr habt nichts , weil ihr nicht bittet "Jak , 4,2 . 

1
nowka20 17.01.2017, 15:27
@Falbe

was soll den vertrauen?

gott schaut in die herzen und weiß deshalb ganz genau, was die menschen fühlen, denken oder lügen

0
nowka20 17.01.2017, 15:34
@666Phoenix

@Phoenix!

die straßenecke, wo die pharisäer mit dicken gebetsquasten laut beteten in ihrer eitelkeir und ihrem ehrgeiz sind äußerlichkeiten.

das herzenskämmerlein dagegen ist ein intimer seelenort, der keinesfalls etwas äußerliches ist.

man muß die bibel eben nicht nur mit dem intellekt interpretieren, da der eben das falsche werkzeug ist.

0

Matthäus 6,5-7: "Und wenn du betest, sollst du nicht sein wie die Heuchler; denn sie stellen sich gern in den Synagogen und an den Straßenecken auf und beten, um von den Leuten bemerkt zu werden. Wahrlich, ich sage euch: Sie haben ihren Lohn schon empfangen. (<a href="/text/SLT/Lukas11%2C1" target="_blank">Lk 11,1</a>) Du aber, wenn du betest, geh in dein Kämmerlein und schließe deine Türe zu und bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist; und dein Vater, der ins Verborgene sieht, wird es dir öffentlich vergelten. Und wenn ihr betet, sollt ihr nicht plappern wie die Heiden; denn sie meinen, sie werden erhört um ihrer vielen Worte willen."

Was möchtest Du wissen?