Suche bessere Griffe für meine Klimmzugstange?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Möglicher Weise ist die Trainingsdichte zu hoch.

Bei Klimmzügen sind 2 Trainingseinheiten/Woche ausreichend.

Bei einer höheren Trainingsfrequenz besteht das Risiko, dass Du Dir schneller eine Sehnenscheidenentzündung einfängst, als Dir lieb ist.

Ich halte nicht viel von diversen Überzügen über Klimmzugstangen.

Diese können sogar recht störend sein, wenn Du bei eienem höheren späteren Trainingslevel Muscle ups trainierst.

Prüfe also die Trainingsfrequenz und korrigiere besser hier.

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xxxstephanxxx
11.07.2017, 21:28

Danke für deine Antwort, Günter.

Ich habe die Stange seit einem Jahr, bin 35 und völlig unsportlich ausser Laufen. Bzw. ich arbeite dran.

Inzwischen schaffe ich so gerade eben fünf Klimmzüge. Das wiederhole ich mit Pausen zwischendurch, wo ich dann oft  Liegestütze mache, fünf mal. Also 25. Die letzten mit Hochspringen und langsam runterlassen ;)

Und das dann jeden zweiten Tag. Kann DAS wirklich zu viel sein?

Bzw. was wären denn die Warnsignale?


Ich wollte etwas gegen Hühnerbrust & dünne Arme machen, aber wenn das schon zu viel ist...Hmm.




Ich halte nicht viel von diversen Überzügen über Klimmzugstangen.


D.h. Nacktes Metall? Ich habe übrigens fast das Gefühl, das diese ziemlich minderwertigen Serienmässigen Griffe fieser an den Händen sind, als wenn ich mittig das blanke Rohr greife.

Ich habe mal gesehen, das Leute Handschuhe anziehen. Hat jemand eine Meinung dazu?

0

Was möchtest Du wissen?