Suche Beruf mit Action nach Abitur

8 Antworten

Mhm, Agent ist bestimmt toll: Ständig unterwegs, keiner Deiner Angehörigen weiß wo und wie lange, wenn Du auffliegst bist Du am Arsc++ und keine Sau kümmert sich um Dich, womöglich wird sogar Deine Existenz bestritten, um andere Agenten nicht zu gefährden. Das macht sicher auch jeder Partner gerne mit.

Na wenn du in der 10. Klasse bist, hast du ja noch ein bissl Zeit. Aber grundsätzlich sind deine Überlegungen ja gar nicht so verkehrt. SEK ist ne Möglichkeit, auch wenn der Job gewisse Nachteile mit sich bringt. Aber dafür muss man natürlich auch sehr fit sein. Ich empfehle auf jeden Fall immer einen guten Berufstest zu machen, wie z.B. den hier: https://testcenter.gepedu.de/?tid=123&varizu=aplatz

Wenn du sportlich bist (viel Kraft und Ausdauer; sollte in Richtung Extremsport gehen), gut im Team arbeiten kannst, psychisch extrem belastbar, auch in Extremsituationen (Schlafentzug, Nahrungsentzug, Dunkelheit, keine Höhenangst, keine Platzangst) und kein Rambo bist, dann bewirb dich beim KSK.

http://de.wikipedia.org/wiki/Kommando_Spezialkr%C3%A4fte

Achja ... die Scheidungsraten sind dort relativ hoch. Da dein Aufenthaltsort und Deine Tätigkeit stets geheim sein wird und nieman deiner Angehörigen weiß, wo du bist.

1
@Soldier79

KSK hab ich mir auch schon überlegt aber das ist dann irgendwie auch eine Stufe zu hoch für mich ;) Also warscheinlich werd ich bei der polizei einsteigen und dann verusuchen ins sEK zu kommen ;)

0

Wenn du Agent werden möchtest, dann bewerbe dich doch beim BND nach deinem Abitur. Wenn es eher in Richtung Militär gehen soll, dann bewerbe dich für den MAD.

Laß dir aber grundsätzlich gesagt sein, daß solche Berufe nicht viel mit James Bond zu tun haben.
Das sind zwar grundsätzlich sehr interessante Jobs, in denen man auch recht gut verdienen kann, aber der Anteil an Büroarbeit ist nicht wenig.
Das Gleiche gilt, wenn du in den gehobenen Polizeidienst gehen möchtest.
Die Zuteilung zu einem SEK erfolgt da nach Eignung, Bedarf und Ausbildungsstand - direkt in ein SEK kann man so nicht.

Ähnliches gilt für die Bundeswehr, wo du dich mit Abitur für die Offizierslaufbahn bewerben kannst.
Allerdings ist die mit Abstand unsicherste Laufbahn die BW-Laufbahn, da du da erst nach frühestens 5 Jahren Dienst Berufssoldat werden kannst und auch nur dann, wenn zu dem Zeitpunkt für einen Offizier deiner Truppengattung gerade Bedarf besteht - was auf die nächsten Jahre unwahrscheinlich ist, da die BW im Laufe der nächsten 5 - 10 Jahre massiv verkleinert wird.

Passiert dir gesundheitlich in den ersten 5 Jahren etwas, wirst du nie Berufssoldat. Fällst du voraussichtlich länger als 1 Jahr dienstunfähig aus ( z.B. im Einsatz schwer verwundet oder psychologisch belastet ), fliegst du aus deinem Vertrag mit der BW und bist schneller Zivilist als du gucken kannst - und da heisst es meistens willkommen Hartz IV.

Wenn du so eine Beamtenlaufbahn mit "Action"-Möglichkeiten suchst, dann wähle zwischen BND und Polizei - da ist wenigstens deine wirtschaftliche und berufliche Zukunft gesichert.

Polizei, da hast du Stress und Action genug, und tust was gutes für die Gesellschaft. Wenn Dir das nicht reicht, kannst ja versuchen inst SEK zu kommen. Alternativ Zoll. Das Studiert man übrigens nicht, sondern man bewirbt sich für den gehobenen Dienst.

Bundeswehr ist sicher auch nicht verkehrt für Dich, allerdings lies Dir die Kommentare unten durch... abgesehen davon ist es, selbst wenn Du gut bist, ziemliche Glücksache, ob Du Berufssoldat wirst, die Meisten müssen nach ihrer Dienstzeit wieder raus und fangen dann wieder bei Null an.

Was mir sonst so einfällt:

Notarzt

Söldner

Bergführer

Eventmanager

Kampfmittelräumer (international)

Berufstaucher

Bei der Polizei wollen wir keine "Rambos"!

0
@freede

Wir bei der Bundeswehr auch nicht. Aber wer sagt denn, daß der Fragesteller einer ist, nur weil er "Action" möchte? Das ist bei jungen Leuten doch ganz normal, die wollen gefordert werden :-)

0

Was möchtest Du wissen?