Suche Argumente die für einen Beitritt zu einem (Sport)-Verein sprechen!

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

genau an die argumente, die du geschrieben hast hab ich auch gedacht als ich die überschrift gelesen hab... außerdem macht es spaß sport zu treiben, es hält einen fit, und wenn man neue leute kennenlernt, wird er mit denen auch sonst mehr zu tun haben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aah das problem kenne ich zu gut! Ein Freund von mir lässt sich allgemein schon sehr gehen! Er geht aber wie ich,ins fitnessstudio nur naja er geht selten und unmotiviert hin und macht sonst auch kaum was mit!

Ein Problem ist oft das selbstbewusstsein!Neues erfordert mut,bei manchen mehr!Deshalb kleine übungen dazu machen,wie schnell gehen,in der stadt den leuten in die augen schauen oder in einer schlange sich vorfragen ... Solche tipps kannse googlen!

Letztes Jahr wollten mwine freunde mit fußball anfangen,und als sie mich fragten sagte ich nein unso (hatte schon als kind gespielt). Nun das habe ich ne Zeitlang sehr bereut,denn nachm fußball sind die manchma ohne mich los und naja da war man halt manchmal allein!Mittlerweile ist es zu meinem Charakter geworden,bei Freunden mehr mitzuziehen (früher war ich richtig unbeeinflussbar) Aber nun ist mir klar:Wer mit dem Strom schwimmt,erreicht ein Ziel!

Renn und zwing ihn nich so sehr,sondern zeig ihm ma,was passiert,wenn er bockig ist und sich nicht integriert!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ScooterBoy
07.07.2011, 00:34

Ok Danke, Damit hilfst du mir wirklich sehr :)

0

Ein Argument fehlt. Ein Sportverein bekommt i.d.R. viel günstigere Bedingungen für die Nutzung von Sportstätten, da viele Gemeinden und Städt diese Dinge bis zu 96 % bezuschussen. Oft wäre das allein oder in kleinem Kreis nicht leistbar. In einem Sportverein hat man auch meist sportfachlich korrekte Anleitung in Training und Wettkampf, welche man sich selbst unmöglich geben kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bringt doch nichts ihn dazu zu drängen. Lade ihn doch mal ein zuzuschauen oder vllt. für eine Probestunde, wenn das möglich ist und sag ihm, dass es dich freuen würde, das mit ihm zusammen zu machen. Aber dazu zwingen kannst du ihn nicht und deine Wünsche müssen nicht seine Wünsche sein. Nicht jeder Mensch ist in einem Verein und wenn er nicht beitreten möchte, dann musst du das auch berücksichtigen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, wenn Du in einem Teakwon-Do-Verein bist, dann ist es so ungefähr das Falscheste, Deinen Freund auch da hineinZWINGEN zu wollen. Das macht der garantiert nicht, ganz falscher Weg. Er braucht einen anderen Verein, so z.B. allg. Leichtathletik, aber auf jeden Fall was anderes als Du machst. Eine ganz neue Idee: Lass dann doch Deinen Freund Leichtathletik machen mit Behinderten, z.B. Blinden. Du glaubst nicht, wozu die im Stande sind. Dann wird Dein Freund auch sozusagen "aufblühen". Jetzt fühlt er sich von Dir nur "untergebuttert". Ich muss sagen, ich bin selbst über 2 m gross und sehr athletisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist er noch nicht alt genug, um eigene Entscheidungen für sein Leben zu treffen? Oder wieso meinst Du, ihm da "reinreden" zu müssen?

Du schließt Dich ja auch nicht seinen Argumenten an und trittst aus dem Verein aus. Also warum sollte er dann auf Dich hören?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ScooterBoy
07.07.2011, 00:02

Doch ist er, aber er lässt sich nunmal gehn. Und ich weiß das es wichtig ist mit anderen Menschen in Kontakt zu stehen etc. Und wenn du einen besten Freund hättest der sich gehn lässt würdest du verstehn was ich meine!

0

Mein Argrument ist:

Niemand will -gezwungen- sein, etwas machen zu wollen, oder sollen. Wenn er sich ohne Versmitgliedschaft glücklicher fühlt, dann belasst es dabei.

Aber nehme ihn doch einfach, wenn das möglich ist zu Trainingsstunden mit, Aber ohne ihn zu irgendwelchen Ansichten zu beeinflussen. Einfach nur dabei sein.

Oder darf man die heiligen Hallen nur als Mitglied betreten?

Besorg ihm doch mal Bücher über diesen Sport, vielleicht auch solche, wo über Vereinsaktive Tätigkeiten Inhalte stehen. Oder gibt es Broschüren über deinen Taekwondo-Verein.

Wenn er diese Bücher liest, ist er doch mit seinem Interesse auch bei dem Sport und damit ist vielleicht eine Brücke gebaut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?