Suche Antworten auf Haltung und Leben von Leopardgeckos?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo:)

Ja; das Terrarium ist für 2 Weibchen groß genug...Je größer; desto besser natürlich. Meine beiden Damen leben in einem 120×60×60 Terra.

Die Quarantäne am besten länger machen und nicht nur 1 Kotprobe machen lassen! Man kann sich nicht darauf verlassen dass die Tiere wirklich gesund sind , wenn man einen negativen Befund erhält. (Ich glaube du hast dich verschrieben- positiver Befund = hat Parasiten etc. / negativer Befund = keine Auffälligkeiten). Mach lieber 2-3 Kotproben.

Natürlich musst du auch Quarantäne beheizen, wie willst du sonst die Temperaturen erreichen ? Es gibt Heizstäbe, die kannst du für die Boxen verwenden.

Mich irritiert deine 3.Frage. "Sand auswechseln"...Leopardgeckos hält man nicht auf Sand!! Sie leben auf festem (!) Untergrund, wie z.B. ein Sand- Lehm-Gemisch dass mit Wasser vermischt dann trocken und fest wird. In meinem Terra habe ich Fliesen und einen Teil mit Sand- Lehm Gemisch. Da die Geckos immer einen bestimmten Ort zum koten benutzen, reicht es wenn du den sauber machst und den Kot entfernst. Halt zu Dämmerungszeiten wenn die Tiere aktiv  werden; damit du sie tagsüber nicht stören musst beim schlafen. Das Sand- Lehm Gemisch tausche ich nur alle paar Monate aus. Aber bitte kein loser Sand! Der ist lebensgefährlich wenn die Tiere ihn aufnehmen (Verstopfung etc) und führt zudem zu Gelenkschäden.

Bitte informiere dich nochmal über richtige Haltung; damit du dein Terrarium optimal einrichten kannst. Eine Rückwand mit vielen Vorsprüngen und Spalten ist hoffentlich vorhanden, sowie Wetboxen, sonstige Klettermöglichkeiten , Verstecke, Wasserschale  (Wasser jeden Tag wechseln), Schale mit Calzium, etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sandlehmgemisch kannst du 1-2 mal im Jahr wechseln, das reicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?