Suchbegriffe des Überwachungsprogramms Prism?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

gibt es einen Link mit der Liste der genauen Suchbegriffe des NSA?

Sehr lustig. :)

Nein, die gibt es nicht. Und die wird es auch nie geben. Nicht einmal die NSA weiß so genau, was ihre Computer da eigentlich machen und wonach sie suchen.

Und das hat einen ganz einfachen Grund: Der Computer - oder genauer die Software, die darauf läuft - ist "halb-intelligent" und sucht mit Hilfe semantischer Formeln. Das heißt, die Suche läuft unabhängig von den Buchstaben und Wörtern und bezieht sich stattdessen auf Bedeutungen von Begriffen, Abkürzungen, etc.

Folglich kann eine Email mit der Phrase "weiße Wolke" bei einem Künstler, der weiße Wolken malt, als "völlig uninteressant" durchrutschen, während die gleiche Email im Kontext von Drogendealern als "Achtung! Besonders interessant." gelten kann.

Und genau das macht es so gefährlich. Denn wenn du heute eine Email mit völlig harmlosen Begriffen schreibst, kann dir genau diese Email schon morgen zum Verhängnis werden, weil dich irgendeine Software aufgrund irgendwelcher Faktoren als "potenziell gefährlich" einstuft.

Niemand prüft das, weil niemand es prüfen KANN. Es reicht, dass du einen Döner bei einem Typen kaufst, der seinerseits einen Bekannten hat, dessen Schwager der Nachtwächter vom besten Kumpel des Vaters eines - nach Definition des Programms - (potenziellen) Terroristen irgendwo auf dieser Welt ist, um in das semantische Netz zu geraten und deine gesamte Kommunikation in den vergangenen Jahren neu zu interpretieren.

... da kann dann "... Bomben-Wetter heute! Wollen wir einen losmachen? ..." in einer Email blitzschnell seine Zweitbedeutung entwickeln, ohne dass du auch nur die geringste Ahnung hast, warum dich schwarz gekleidete Typen mitten in der Nacht aus dem Bett holen...

Und da es nach unserem Rechtsgebrauch anscheinend egal ist, wenn du erst mal 8 oder 10 Jahre in irgendeinem geheimen (aber, falls es dich beruhigt, dafür von demokratischen Regierungen betriebenen) Gefängnis ohne Anklage und ohne Anwalt verschwindest, darfst du dich schon auf die Zukunft freuen.

Du glaubst, das passiert dir nicht? Du wirst eben einfach solche Begriffe vermeiden? ... Versuch's mal! ;) (Nur als Tipp: Terroristen wissen das auch und "verschlüsseln" deshalb ihre Kommunikation mit ganz alltäglichen Begriffen. Da kann schon "Absatz", "Läufer" oder "Spiegel" eine entsprechende Bedeutung haben.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, allerdings den der Homeland Security: http://www.activistpost.com/2012/02/official-list-of-words-feds-monitor-on.html

Eventuell arbeiten sie auch zusammen, das komplette Dokument selbst findest du hier: scribd.com/doc/82701103/Analyst-Desktop-Binder-REDACTED

Aber es läuft nicht so dass nur das gespeichert wird was einen solchen Suchbegriff hat, es wird alles gespeichert und dannach bloß durch KI verwertet nach dem Grad der "Interessantheit" für die NSA etc. Diese können sich jederzeit ändern und können alles mögliche sein. Vor allem werden nicht nur einzelne Beiträge etc gescannt sondern Profile von jedem Erdenbürger erstellt.
(Daher scannt man auch weniger nach Worten sondern in höherer eben nach Personentypen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin,

ich bezweifle einmal stark, dass so eine Liste öffentlich zugänglich ist. Höchstens hat Snowden dieses Thema angeschnitten, aber die Veröffentlichung so einer Tag-Liste würde ja den präventiven Charakter von Prism vollkommen ad absurdum führen.

Man muss auch immer den gewaltigen Umfang an Informationen betrachten, wenn jedes mal das Wort "Bombe" überprüft werden müsste, wäre das nicht zu verarbeiten.

mfg Nauticus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, guck' mal in der Bundeslade nach... Mal im Ernst: Wir können annehmen, dass der Algorithmus seine Signalwörter auch personenspezifisch erweitert, eine Liste wird deshalb, auch im Geheimen, wohl kaum überblickbar sein. Du kannst ja selber mal nach einigen Personen, Ereignissen und Daten der jüngeren US-Geschichte suchen. So wirst Du sicher auf einige Stichworte kommen, die sicherlich dazugehören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
16.07.2013, 11:04

guck' mal in der Bundeslade nach..

Die steht ja bekanntlich in einem Lagerhaus der US-Regierung, :-)

2

Ich nehme an, dass die NSA eine Liste hat, wahrscheinlich klassifiziert als 'streng geheim, noch vor dem Lesen verbrennen'.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Prism heisst beim BND Narus und ist fast das selbe. Die Software weiss selbst nichteinmal dass es ihn gibt. ;o)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?